Beacon: Mit diesen Schritten entfachen Sie das Werbe-Leuchtfeuer

Von Gastautor | 27. Juli 2015 | Kommentieren Kommentieren

Beacon: Mit diesen Schritten entfachen Sie das Werbe-Leuchtfeuer
Teure Spielerei oder ein Segen für den Handel? An Beacon scheiden sich die Geister. Dabei gilt für die digitalen Leuchtfeuer wie so oft im Marketing: Entscheidend ist die gute Konzeption und welche Mehrwerte damit transportiert werden können. Denn alleine mit einem pfiffigen Konzept und der Installation der Beacons an den Wänden ist es noch lange nicht getan, sagen Alexander Kaufmann, Regionalmanager Apple Consulting bei Computacenter, und Michael Kappler, CEO und Gründer von Beaconinside. In einem Gastbeitrag für etailment erklären sie die wichtigsten Elemente von der Projektplanung, über den Rollout bis hin zum Betriebskonzept, die es für einen erfolgreichen konkreten Einsatz braucht.

Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Beacon

Kurz vor 9: Plant Amazon eigene Supermärkte, GFK-Quatsch, PayPal, Zalando, Daimler, Neiman Marcus, DPD, Carrefour, Atelco

amazon store

Plant Amazon eigene Supermärkte?:

Es klingt wie ein Treppenwitz. Erst zerstört Amazon den traditionellen Handel, dann baut es Ladengeschäfte wieder auf. Das Gerücht des Bizjournals ist denn auch mit ein wenig Vorsicht zu genießen. Denn angeblich plant Amazon rund um sein Amazon Fresh-Konzept Geschäfte, in denen Amazon-Kunden die zuvor online bestellten Lebensmittel selbst abholen können. Die erste Ladenstudie auf Papier, geplant in Sunnyvale in der Nachbarschaft vom Amazon Lab 126, erinnert aber eher an ein Lager mit "Drive-through"-Funktion und könnte ebenso auch ein Goodie für Amazon-Mitarbeiter in San Francisco sein.
Gänzlich abstrus ist die Idee indes auf Dauer nicht.  Einen Pick-Up-Store für Studenten an der Purdue-Universität will Amazon mutiplizieren und Amazon hat ein Filialkonzept als Patent angemeldet, bei dem Kameras, Sensoren, Gesichtserkennung und RFID-Chips jeden Schritt des Kunden verfolgen und Shopping ermöglichen, ohne dass der Kunde noch an einer Kasse vorbei muss.

Schneller realisierbar erscheinen da aber Kooperationsideen von Zalando, das sich derart an stationäre Modemarken anschmiegen will, dass es eilige Kunden direkt in den Laden schickt oder so "out-of-Stock" Probleme im Onlinehandel umgeht.

Jetzt lesen: GFK-Quatsch, Amazon gigantisch.
Mehr lesen»

Schnell die letzten Frühbucher-Tickets sichern: etailment 2.015 mit Domenico Cipolla und Börsenkandidat Home24, Börsenlieblingen und Gründerstars

etailment 2.015
Domenico Cipolla könnte Home24 bald an die Börse bringen. Das glaubt beispielsweise das "Manager Magazin" in seiner aktuellen Ausgabe. Lesenswerte Story, nicht nur weil sie alte Geschichten rund um die elterliche Eisdiele, in der er Cappuccino servierte, anrührt. Gegenwart und Zukunft serviert Domenico Cipolla dagegen auf dem Branchenkongress etailment 2.015 am 11. und 12. November in Frankfurt im top-modernen Kap Europa. Noch bis zum 31. Juli kann man sich zum Frühbucherpreis anmelden
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Kongress

Digitale Showrooms: Der digitale Chic kommt aus der Nische

Von Stephan Lamprecht | 24. Juli 2015 | 2 Kommentare Kommentieren

Zwei vor, eins zurück - vom digitalen Showroom in die Tüte?
Meine Lieblingsschlagzeilen über die Zukunft des Handels sind inzwischen gut zwei Jahre alt. Seinerzeit hatte Ebay die Ergebnisse seines ambitionierten Projekts "Handel der Zukunft" vorgestellt. Und darüber gab es einiges zu berichten. Darunter auch die These, dass ich im Supermarkt der Zukunft (wird der dann noch Supermarkt heißen?) nur noch QR-Codes scanne. Meine Ware wird dann im Hintergrund zur Auslieferung zusammengestellt oder kommt direkt zu mir nach Hause. Allerdings dürfte noch ein nicht näher definiertes Quantum Zeit vergehen, bis es in Deutschland so weit sei.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Nein.Doch.Oh. - Wo der dicke Gewinn von Amazon herkommt, Weltbild, Ikea, Tirendo, Tchibo, ProSiebenSat.1, JD, AO

jeff bezos

Amazon überrascht mit Gewinnsprung:

Nein. Doch. Ohh. Amazon macht im zweiten Quartal einem unerwartet großen Umsatzsprung von 20 Prozent und kehrt bei einem Umsatz von 23,2 Milliarden Dollar in die Gewinnzone zurück. Da liegen dann nun 92 Millionen Dollar Gewinn auf der Haben-Seite. Dafür sorgte vor allem Amazons Web Service-Sparte AWS. Hier gibts alle Zahlen im Überblick, die zeigen wie sehr das Ergebnis am digitalen Tropf hängt. Venture Beat sagt, warum AWS für Amazon auch sonst immer wichtiger wird.

Jetzt lesen: Heimlicher Mode-Riese Amazon, ProSiebenSat.1 investiert in Haustiere.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Weltbild, Ikea, Tirendo, Tchibo, ProSiebenSat.1, JD, AO

Möbelhandel online: Ikea darf kein Vorbild sein

Möbelhandel online: Ikea darf kein Vorbild sein

Machen jetzt die Pure Player wie Home24 oder Wayfair Kasse? Oder kann der stationäre Handel noch aufholen? Und wenn ja, wie? Das wollte etailment von Pierre Haarfeld, eTribes, wissen, der mit Co-Autor Alexander Graf unter dem Titel „Knut bleibt sitzen“ eine 58-seitige Studie (pdf) und Abrechnung über den Möbelhandel  veröffentlicht hat.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Multichannel, Ikea, Möbelhandel

Hitmeister: 35 Prozent Umsatz im Direktverkauf

Hitmeister: Wachstum im Windschatten

Wer über Marktplätze in Deutschland redet, der landet schnell auch bei Hitmeister. Meist im Zusammenhang mit einem Bild von David gegen Goliath. Wobei Hitmeister dann der kleine David aus Köln ist, der sich gegen eBay, Amazon  und die Nummer 3 der Online-Marktplätze in Deutschland, die DHL-Tochter meinPaket.de (neuerdings Allyouneed-Marktplatz) behaupten muss. Und wie Kölner so sind, macht man das mit guter Laune und auch wachsendem Erfolg.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Hitmeister, Marktplatz

Kurz vor 9: 58 Prozent Plus für Hitmeister, Amazon, SEO, Google, Zooplus, Etsy, Mobile, myToys

Hitmeister: Wachstum im Windschatten

Hitmeister legt deutlich zu:

Der deutsche Online-Marktplatz Hitmeister schafft im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von 58 Prozent. Auch die Zahl der aktiven Kunden stieg deutlich. Im ersten Halbjahr 2015 verzeichnete Hitmeister 230.000 aktive Kunden (Vergleichszeitraum 2014: 155.000). Monatlich hat das Kölner Internetkaufhaus derzeit um die 2 Millionen Besucher. Für das Gesamtjahr 2015 peilt Gründer Gerald Schönbucher nun einen Gesamtumsatz von 40 Millionen Euro (2014: 26 Millionen Euro) an. Mehr zum Thema in Kürze.

Jetzt lesen: Zooplus geht tierisch gut, Amazon baut Service-Marktplatz aus; Google weiß, wo du letzten Sommer gewesen bist.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, seo, Google, Hitmeister, Zooplus, Etsy, Mobile, Mytoys