Kurz vor 9: Glossybox mit Mobile-Experte vor neuer Expansion, Amazon, Luxodo, Alibaba, Frische-Startup, Aldi, Sportscheck, Department47

Glossybox

Glossybox mit Mobile-Experte vor neuer Expansion:

Glossybox, Abo-Dienst für Beauty-Boxen, ist mit einem siebenstelligen Gewinn in 2014 erstmals in seiner Unternehmensgeschichte profitabel. Da dürfte also Luft für Innovationen und neue Herausforderungen sein. Da kommt Henrik Helmer gerade recht, der bei Glossybox nun als neuer VP Business Development antritt und das Sales-Team für Deutschland, Österreich und die Schweiz leiten wird. Außerdem soll er neue Geschäftsmodelle identifizieren und entwickeln. Wo die liegen könnten, verrät ein Blick auf seine Vita. Nämlich im Bereich Mobile und Werbenetzwerke.

Helmer hat zuvor unter anderem die Unternehmen Radcarpet und DailyDeal mit aufgebaut. Das ortbasierte mobile Werbenetzwerk Radcarpet ging 2013 an die Ströer AG, wo Helmer zuletzt als Geschäftsführer der Mobile-Sparte fungierte. Beim Schnäppchenportal DailyDeal hatte er zuvor zwei Jahre lang als Director Mobile und Head of Strategic Business Development gewirkt.
Jetzt lesen: Wieder Streik bei Amazon, Alibaba verkauft 11 Main.
Mehr lesen»

Amazon Display-Ads: Attacke gegen Google und den Rest der Welt

Amazon Display-Ads: Attacke gegen Google und den Rest der Welt

Händler und Marken, die Amazon Vendor Partner, können nun bei Amazon Display-Ads buchen, die oberhalb der Suchergebnisse angezeigt  werden. Im Rahmen der Amazon Marketing Services können die Werbekunden damit Werbeanzeigen auf bestimmte Keywords platzieren. Den Preis regelt die Nachfrage. Dabei hatte Amazon-Boss Jeff Bezos immer ein gespaltenes Verhältnis zu Werbung. Aber andererseits geht es bei der Display-Advertising-Vermarktung um mehr als nur ein paar Anzeigenplätze.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Amazon, Marketing

Multichannel: Über diese Brücke müssen Retailer noch gehen

Von Gastautor | 22. Juni 2015 | Kommentieren Kommentieren

Multichannel: Über diese Brücke müssen Retailer noch gehen

Multichannel. Können Sie das Wort noch hören? Der Kunde kennt es vermutlich ohnehin nicht. Dem ist es schlichtweg gleichgültig, ob er online, offline oder über mehrere Kanäle gleichzeitig kaufen kann, wenn Service und Produkt stimmen. Doch wie kaufen Kunden tatsächlich ein? Wer sind die deutschen Multi-Channel-Pioniere? An welchen Knotenpunkten warten noch Hausaufgaben?  Karsten Müller, Managing Director DACH, beim beim Programmatic-Display-Anbieter Sociomantic Labs, sucht in einem Gastbeitrag für etailment nach Antworten.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Multichannel, Big Data

Marc O‘Polo: App macht Verkäufer zur Multichannel-Schnittstelle

Marc O‘Polo: App macht Verkäufer zur Multichannel-Schnittstelle

Im Frühjahr hat die Modemarke Marc O'Polo ihr eigenes Treueprogramm aufgebohrt, das Kunden nun online und offline zu Gute kommt und die Kanäle noch mehr verzahnt. Das Loyalty-Programm „Marc O‘Polo for Members“ funktioniert auch deshalb beispielhaft, weil die Mitarbeiter in den Filialen geschickt in den Multichannel-Prozess eingebunden sind.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Multichannel, Marc O´Polo

Kurz vor 9: Poststreik - Jedes fünfte Paket verspätet, Amazon, Strauss Innovationen, Twitter, Saturn, Lascana, Apple, Taylor Swift, Deichmann, Rocket Internet

Kurz vor 9: Verdi droht Post mit Streik,

Poststreik zeigt Wirkung:

25.000 Streikende zeigen Wirkung. Der Poststreik wird immer mehr zur Belastung für den Versandhandel. Wie die Deutsche Post DHL Group auf Anfrage der TextilWirtschaft mitteilte, werden derzeit täglich rund 20 Prozent der Pakete nicht zeitgerecht ausgeliefert. Am Mittwoch vergangener Woche waren es noch 7 Prozent von insgesamt 4,1 Millionen Paketen.

Beim Shipping Service Provider Shipcloud ist der Anteil von DHL-Sendungen im System von durchschnittlich 77 Prozent vor dem Streik auf 69 Prozent gesunken. „Außerdem hat sich die Zahl von Paketen mit Zustellverzögerung bei DHL in der Streikzeit versechsfacht“, berichtet Geschäftsführer Claus Fahlbuch.  Laut dem Hamburger Webanalysten Etracker ist durch den Streik der Umsatz der deutschen Online-Händler um 12 Prozent gesunken. Das entspricht rund 78 Millionen Euro pro Woche.
Mit dem Poststreik wächst zugleich das Interesse an Clickt & Collect. Händler berichten, dass sich Kunden ihre Ware derzeit vermehrt in der Filiale abholen.

Jetzt lesen: Amazon überarbeitet Bewertungssystem, Buchhändler kapert Amazon.
Mehr lesen»

Wochenrückblick: Bessere Daten für zufriedenere Kunden

Marketer sehen Mobile als Schlüssel zum Kunden
Daten sind gefragt: Gleichgültig, ob es um Nervfaktoren im Onlineshop, Kundenströme oder bessere Keywords geht. Wir stellen Ihnen die Zahlen und Fakten dazu vor und haben auch ein paar Tipps für Tools parat, die bei der täglichen Arbeit helfen. Das Ranking der beliebtesten Beiträge in der vergangenen Woche im Überblick.

Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Wochenrückblick

9 Gründe, warum der Kongress etailment 2.015 der "Place-To-be" ist

9 Gründe, warum der Kongress etailment 2.105 der
Ganz ehrlich? Haben Sie den Branchenkongress etailment 2.015 schon in Ihrem Reisebudget eingeplant?
Die Voranmeldungen zeigen: Viele tun das. Deren Grund: Darum. Man will, muss einfach auf dieses Branchen-Event.

Okay.

Manch einer benötigt vielleicht (für sich oder das Controlling) ein paar Gründe mehr. Wir nennen Ihnen 9 Gründe, warum wir glauben, dass etailment 2.015 am 11. und 12. November in Frankfurt der "Place-To-be" ist. Wie heißt es so schön: Da ist für jeden was dabei.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Kongress

TGIF 3: Spielerisch zahlen

TGIF 3: Spielerisch zahlen
Erinnern Sie sich noch an Ihre Kinderzeit? Wenn Sie Ihre Mutter mit einem neuen und besonders tollen Kunststück beeindrucken wollten – und das ging dann total in die Hose? Ist mir neulich erst wieder passiert. Da wollte ich meiner Mutter zeigen, wie toll die Zukunft von heute mit Mobile Payment ist. Klappte natürlich nicht.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: TGIF

Kurz vor 9: Peinliche Porno-Panne mit QR-Code, Amazon, Tesco, Google, Rewe, Barzahlen, Klingel

QR-Code

Peinliche Porno-Panne mit QR-Code:

Dumm gelaufen, weil am falschen Ende gespart wurde. Wer einen QR-Code auf manchen Flaschen von Heinz Ketchup scannt, gelangt auf eine Porno-Website. Eigentlich führte der QR-Code zu einer Kampagnen-Website: "Sag's mit Heinz". Doch die Domain dazu nutzte der Ketchup-Hersteller nur bis zum Ende der Aktion. Das war 2014. Als Daniel K. jetzt den QR-Code auf einer dieser etwas älteren Flaschen scannte, landete er im Rotlicht-Viertel des Web. Nach dem Ende der Aktion hatte sich eben ein anderer Betreiber die Web-Adresse gesichert. Hätte sich Heinz die für die Werbeaktion genutzte Domain länger gesichert, wäre das nicht passiert. Via Facebook beschwerte sich Daniel K. über die "peinliche Aktion". Heinz Ketchup sagte inzwischen "Sorry". Bild

Jetzt lesen: Rewe Digital investiert in Barzahlen.de, Amazon tüftelt an Google Glass-Klon
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Tesco, Google, Rewe, BarZahlen, Klingel

Marketer sehen Mobile als Schlüssel zum Kunden

Marketer sehen Mobile als Schlüssel zum Kunden

Marketer sind nicht zu beneiden. Ihr Werkzeugkasten füllt sich in einem immer atemberaubenderen Tempo. Zudem steigen mit neuen Technologien die Kundenerwartungen. Sie wollen relevanteren Content. Und das immer schneller. Mobile spielt dabei eine immer zentralere Rolle. Das ist ein Ergebnis der Adobe-Studie „Digital Roadblock“, die etailment in Auszügen exklusiv vorab vorliegt.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Marketing, Mobile