Kurz vor 9: Amazon bietet Coupons, Apple pusht Webshop, Google, Bonprix, Facebook, Startups, Mobile Commerce

Kurz vor 9: Amazon bietet Coupons, Apple, Google, Bonprix, Facebook, Startups, Mobile Commerce

Coupons bei Amazon:

Amazon bietet jetzt auch in Deutschland Coupons beim Einkauf ausgewählter Produkte an. Der Sonderrabatt  sorgt für einen festen Preisnachlass oder einen Discount für einen bestimmten Prozentsatz, der dann an der Kasse abgezogen wird. Die Coupons sind jeweils nur für eine begrenzte Zeitspanne gültig. Derzeit findet man die meisten - noch recht überschaubaren - Angebote im Bereich Drogerie und Haushalt.
Jetzt lesen: Apple stärkt Webshop, Google als Buchungsplattform.
Mehr lesen»

Frühjahrsputz: So vermeiden Händler Verluste durch große Rabattaktionen

Von Gastautor | 7. April 2015 | 3 Kommentare Kommentieren

Frühjahrsputz: So vermeiden Händler Verluste durch große Rabattaktionen
Das Wetter. Immer wieder verhagelt es dem Modehändler die Bilanz. Auch beim Abverkauf von Saisonware. Doch Omnichannel Fulfillment bietet Händlern die Möglichkeit, ihre Lagerbestände schlank zu halten, effektiv zu nutzen und so den Gewinn für jedes verkaufte Produkt zu steigern. Tobias Hartmann, Vice President & GM Enterprise Services International bei eBay Enterprise, erklärt in einem Gastbeitrag, wie die finanziellen Einbußen durch Rabatte für Saisonschlussverkäufe minimiert werden können.
Mehr lesen»

Thema: Logistik & Fulfilment

Schlagworte: Ebay

Kurz vor 9: Kartellamt contra Booking.com, Kickstarter, QVC, Media-Saturn, Txtr, About You, Brandkids, Mornin Glory, Euronics, Amazon, Chanel, Ford, Madonna

Kurz vor 9: Kartellamt contra Booking.com

Booking.com abgemahnt:

Booking.com soll seine Partnerhotels mit Bestpreisgarantien unter Druck gesetzt haben. Das Bundeskartellamt hat Booking.com nun wegen Einschränkung des Wettbewerbs abgemahnt. Es ist nicht der erste Fall in der Branche. HRS musste eine "Bestpreisklausel" bereits streichen. Auch Expedia haben die Wettbewerbshüter auf dem Radar. Ein Verfahren läuft. SZ

Jetzt lesen: Kickstarter spricht deutsch, Madonna auf Meerkat.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon plant den Store der Zukunft, Rocket Internet, Michael Otto, Weltbild, Thalia, Holtzbrinck, Parship, Asos, Groupon

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 2. April 2015 |

amazon pick-up

Amazon-Patent für stationäres Laden-Konzept:

Amazon hat laut Re/Code ein Filialkonzept als Patent angemeldet, bei dem es Kunden schon ein wenig gruselig werden kann. Kameras, Sensoren, Gesichtserkennung und RFID-Chips sollen dabei Weg und Einkäufe des einzelnen Kunden verfolgen und Shopping ermöglichen, ohne dass der Kunde noch an einer Kasse vorbei muss. Science Fiction? Nicht ganz. Ein Video von IBM von 2006 zeigt, dass auch andere längst über den vollautomatischen Check-out nachgedacht haben.
Zudem zeigt das Patent, dass Amazon weiter angestrengt über eigene Läden nachdenkt, und wie es den stationären Handel dabei auf eine neue Dimension heben kann. Jeff Bezos hat stets betont, dass Amazon, dem auch Interesse an den RadioShack-Filialen in den USA nachgesagt wurde, womöglich in den stationären Handel einsteigen würde, wenn man eine bessere Lösung als der klassische Handel finden würde. Ansätze für den Weg Richtung Kohlenstoffwelt hatte Amazon zuletzt mit einem Pick-Up-Store an der Purdue-Universität im US-Bundesstaat Indiana gezeigt. Auch dieses Konzept will man ausbauen.

Jetzt lesen: Michael Otto gibt Milliarden-Vermögen an Stiftung, Groupon testet eigenen Marktplatz.
Mehr lesen»

Kevin Besthorn, e-matters: "Die Schlacht wird im Backend geschlagen"

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. April 2015 |

Kevin Besthorn, e-matters:

Software-Entscheidungen wollen wohl überlegt sein. Miete, Kauf oder Eigenentwicklung? Welche Abhängigkeiten der einzelnen Systeme gibt es untereinander? Wie steht es um die Kosten? Im Mittelpunkt sollte aber die Frage stehen, welche technische Lösung den wechselnden und individuellen Anforderungen des Kunden gerecht werden kann und ihm mehr Komfort bietet. Dabei wird es immer entscheidender, dass die Software-Architektur für den dauerhaften Wandel der digitalen Welt gewappnet ist. Kevin Besthorn, Gründer und Geschäftsführer des Softwareanbieters e-matters, glaubt denn auch im Interview mit etailment, dass „Fertighäuser“ als Shopsystem nicht mehr zeitgemäß sind und warnt zugleich vor einem „Baukasten voller Lego-Bausteine“.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Software