Online City Wuppertal: Retail Lab startet als Knotenpunkt gegen das Koma der Innenstädte

Online City Wuppertal: Retail Lab startet als Knotenpunkt und Reanimation für die Innenstadt

Die Online City Wuppertal, Vorzeigeprojekte von Atalanda, will in Kürze ein Retail Lab in der Wuppertaler Rathaus Galerie eröffnen. Ist das die Rettung für komatöse Innenstädte und 1b-Lagen? Ist das Modell der kommende Knotenpunkt für die Multichannel-Geschäfte in der City?
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon baut City Logistik auf, Spreadshirt, Tengelmann, GartenXXL, Babymarkt, MyCare, Breuninger, Dynamic Pricing, Fabletics

Kurz vor 9: Amazon baut City Logistik auf,

Amazon baut City Logistik auf:

Amazon rüstet sich mit Vehemenz für den Aufbau lokaler Verteilstationen. Im Handelsregister hat Exciting Commerce die ersten Gesellschaften für die "Amazon City Logistik" entdeckt. Die dürften dann unter anderem bei der Express-Zustellung eine Rolle spielen. Derzeit sucht Amazon Mitarbeiter für das Projekt. Schon länger anhaltenden Gerüchten zufolge will Amazon das Konzept von Prime Now schleunigst in Berlin erproben.

In diesem Zusammenhang muss man sich auch an immer wieder aufwabernde Gerüchte erinnern, Amazon können hierzulande mit einem eigenen Paketdienst reüssieren, der zusammen mit Amazon Fresh auf den Weg gebracht wird. Auch andernorts hat Amazon die Lieferung zunehmend in die eigene Hand genommen und sich dafür in Europa unter anderem an den Logistikern Yodel (UK) und Colis Privé (Frankreich) beteiligt. Die werden vor allem in Ballungszentren genutzt.

Jetzt lesen: Breuninger wächst zweistellig, Spreadshirt sagt Nein zu Pegida-T-Shirt.
Mehr lesen»

Wochenrückblick: Mythen im Multichannel und Lebensmittel-Onlinehandel

Neue Onlinehändler auf verlorenem Posten?
Verwirrung im Online-Lebensmittelhandel: Wie stark sind Rewe, Edeka und Co wirklich? Verwirrrung im Multichannel: Was ist noch Mythos, was ist Realität? Verwirrung bei Investoren: Wie viel Quatsch wird finanziert? etailment müht sich in dieser Woche um ein wenig Durchblick. Nicht nur in diesen Segmenten. Klare Sache immerhin: Unser Ranking der beliebtesten Beiträge der vergangenen Woche 

Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Wochenrückblick

Online-Lebensmittelhandel: Wie mächtig ist Edeka wirklich?

Online-Lebensmittelhandel: Wie mächtig ist Edeka wirklich?

Ist Edeka wirklich Deutschlands Lebensmittelhändler Nummer 1 im Web? Das behauptet eine Studie des niederländischen Startup Syndy, die auch etailment gestern vorstellte. Doch nicht nur manch einen Branchenbeobachter beschleichen da Zweifel. Auch einige Zahlen sprechen eine deutlich andere Sprache und sehen eher Mitbewerber Rewe deutlich vorne. 
Mehr lesen»

Wer will denn da schon gehen? Kundenstopper für den Onlinehändler

Von Stephan Lamprecht | 10. Juli 2015 | Kommentieren Kommentieren

Wer will denn da schon gehen? Kundenstopper für den Online-Händler
Die Personalisierung von Shop- und Webseiten wird die Marketingverantwortlichen und Techniker in Unternehmen in Zukunft verstärkt beschäftigen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die von Etracker, Spezialist für die Webanalyse, in Auftrag gegeben wurde. Um die Maßnahme mit dem laut Umfrage größtem Potential soll es in diesem Beitrag gehen. Den Kundenstopper für den Shop.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: "Big Brother" Amazon?, dm Drogeriemarkt, Zalando, Holtzbrinck, Payback, Logistik, Mobile Payment

daten big brother

Datamining bei Amazon um Rezensionen zu überwachen?:

Späht Amazon seinen Nutzern hinterher, um die Qualität seiner Kundenbewertungen zu verbessern und beispielsweise Gefälligkeitskritiken zu unterbinden? Diesen Vorwurf erhebt US-Autorin Jas Ward auf der Plattform Change.org. Der Vorwurf: Amazon überwache womöglich Social-Media-Aktivitäten und entferne Bewertungen von Nutzern, wenn sich beispielsweise ein Buchautor und der lobende Leser nach Meinung von Amazon zu gut kennen. Das Ziel: Amazon solle seine Richtlinien ändern.

Dass Amazon genau hinschaut, wie weit Beziehungen innerhalb einer Community, beispielsweise unter Autoren reichen, deutet jedenfalls ein Erlebnis von Indie-Autor Imy Santiago an, Anlass für den Protest bei Chancge.org. Santiago konnte eine Buchbewertung für den Titel eines anderen Autors bei Amazon nicht unterbringen. Begründung des Kundendienstes: "We cannot post your Customer Review to the Amazon website because your account activity indicates that you know the author". 

Amazon will so Freundschaftsdienste vermeiden. Das sagen auch Review-Guidelines: "Family members or close friends of the person, group, or company selling on Amazon may not write Customer Reviews for those particular items."

Imy Santiago indes versichert, sie kenne den bewerteten Autor nur aus dem Web, sei ein Fan. Die Verbindung aber, so eine These, könne Amazon nur dank Datamining und entsprechender Cookies kennen. Wie Amazon seine Schlüsse zieht, verrät der Konzern nicht.  Guardian

Jetzt lesen: dm Drogeriemarkt kommt bald, Payback kommt mit M-Payment im Juli.
Mehr lesen»

Online-Lebensmittelhandel: Rewe und Edeka sind Umsatz-Könige im Web

Online-Lebensmittelhandel: Rewe und Edeka sind die Könige im Web
Da ist es, auf Seite 5 der neuen Studie „The State of Online Grocery Retail in Europe“, das Wort vom „digital tipping point“ im Online-Lebensmittelhandel. Am nächsten dran sind hierzulande Edeka und Rewe, die das Feld der Wettbewerber deutlich anführen und auch Amazon und eBay hinter sich lassen.
Mehr lesen»