Mobile Business in Deutschland: Banking als Türöffner für Payment

Von Karsten Werner Karsten Werner | 26. Mai 2014 |

Mobile Payment Qr-Code
"Auserzählt!". So könnte man den Diskurs über das "Mobile Payment in Deutschland" in einem Wort zusammenfassen. Es scheint nicht anzulaufen und bezüglich der Ursachenforschung sind viele Erklärungsansätze in Umlauf gebracht (und mehrfach durchgekaut) worden. Aber nicht nur beim Shopping ist das mobile Bezahlen wenig gefragt, auch beim Banking von unterwegs kommt Deutschland scheiinbar nur zögerlich voran. In (digitalen) Geldangelegenheiten sind die Deutschen dann doch eher konservativ. Geht da eigentlich noch was? Und wo steht Deutschland eigentlich im internationalen Vergleich? Eine globale Banken-Studie von Bain & Company gibt Auskunft. Befragt wurden 190.000 Verbraucher in 27 Ländern.
Mehr lesen»

Spott und Ärger: Die wichtigsten Tweets zum #ebayhack

Von Karsten Werner Karsten Werner | 26. Mai 2014 |

Kurz vor 9: Weitere Nackenschläge für eBay, SportScheck, Direktvertrieb, Amazon, Flipkart
Das Online-Auktionshaus eBay ruft nach einem Hackerangriff seine Nutzer auf, ihre Passwörter zu ändern. Darüber kann man sich aufregen. Darüber kann man sich lustig machen. Vor allem natürlich bei Twitter. etailment stellt die nützlichsten, unterhaltsamsten und skurrilsten Tweets zum #ebayhack vor und erinnert an einen Gadget-Flop, der deshalb jetzt zu neuen Ehren kommen könnte.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Ebay, Datenschutz

Kurz vor 9: Otto will mit Sheego in die City, Zalando, Tirendo, Bonprix, Amazon, PayPal

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. Mai 2014 |

Kurz vor 9: Otto will mit Sheego in die City, Zalando, Tirendo, Sheego, Bonprix, Amazon, PayPal

Sheego: Die Otto Group will Sheego und weitere Online-Marken zu Handelsmarken für City-Kunden ausbauen. Bis Ende des Jahres sind allein bei Sheego 200 Shop-in-Shops geplant. Derzeigt verfügt das Große Größen-Konzept der Otto-Tochter Schwab über 20 Shop-in-Shop-Flächen. Auch eigene Geschäfte seien zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen, sagte Hans-Otto Schrader, Vorstandsvorsitzender des Konzerns, der Lebensmittel Zeitung. Die Zahl der Sport-Scheck-Filialen soll von derzeit 17 auf 25 bis 30 im Jahr 2020 anwachsen. Auch beim Spielzeughändler Mytoys sind weitere Filialen möglich. "Der stationäre Handel ist auf gar keinen Fall tot", sagte Schrader der LZ. Den Filialumsatz der Otto Group beziffert das Blatt mit 1,1 Milliarden Euro und knapp rund 12 Prozent der gesamten Handelserlöse.

Jetzt lesen: Amazon will 10.000 Roboter beschäftigen und legt Verlagen weiter die Daumenschrauben an.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Paypal, Amazon, Ebay, Zalando, Sheego, Bonprix, Tirendo

Wochenrückblick: Rocket Internet, Mobile Commerce und Payment in Zahlen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 25. Mai 2014 |

Streng vertraulich: 42 Seiten geballte Infos über die Strategie von Rocket Internet
Dank des "Capital Markets Day" beim Investor Kinnevik gibt es in dieser Woche einen umfassenden Überblick über die Strategie von Rocket Internet samt weiterer Präsentationen von Westwing, Home24 und Co. Otto präsentierte seine Gewinne und wir schauen nach, wie sich Mobile Commerce und Payment-Lösungen gewinnbringend einsetzen lassen.

Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Wochenrückblick

SEO: Welche eisernen Regeln auch nach dem Panda Update gelten

SEO: Welche eisernen Regel auch nach dem Panda Update gelten
Die SEO-Branche freut es. Mit dem Panda-Update zwingt Google etliche Website-Betreiber zu neuerlichem Feintuning. Wie unangenehm der Algorithmus-Update sein kann, erlebt gerade eBay anhand massiver Rankingverluste. Das ist in Teilen auch ein hausgemachtes Problem und hängt mit den neuen Qualitätskriterien von Panda 4.0 zusammen. Müssen nun gerade kleinere Händler fürchten, dass sie bei Google unsichtbar werden? Kaum. Denn einige eherne Regeln gelten weiter.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: seo

Wie sich Mobile Payment weltweit auszahlt und welche Zahlen den deutschen Markt bestimmen

Von Karsten Werner Karsten Werner | 23. Mai 2014 |

Edeka Mobile Payment
Das mobile Bezahlen per Smartphone hat es in Deutschland schwer. Ist es bekannt? Ja. Sehr sogar. Aber beliebt? Nein. Desinteresse überwiegt. Was nun? Seit Mitte der 90er-Jahre galt zunächst das Handy und später das Smartphone als Hoffnungsträger: Das Mobilfunkgerät als ein Massenprodukt, das das bargeldlose Bezahlen von überall für jedermann ermöglichen soll. Eine schöne neue Welt, die bisher verbraucherseitig wenig Anklang gefunden hat: In Deutschland und anderen europäischen Märkten steckt das „Smartphone als Geldbörse“ noch in den Kinderschuhen. Die Markakzeptanz ist bescheiden. Was tun?
Mehr lesen»

Thema: Payment

Schlagworte: Mobile Payment, Payment

Kurz vor 9: Datenklau - eBay zwingt Nutzer zum Wechsel des Passworts, Weltbild, Breuninger, Mobile Commerce, JD, Fab, Gap, Best Buy

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Mai 2014 |

Kurz vor 9: Datenklau - eBay zwingt Nutzer zum Wechsel des Passworts

eBay: Der eBay-Hack könnte für den Online-Riesen noch zu einem Imageproblem werden. Auf Ungereimtheiten bei der Kommunikation und beim Timing hatte etailment schon gestern hingewiesen. So erfolgte erst mit Verzögerung ein Hinweis über die Entwendung der Nutzerdaten auf der Website.
Auch t3n bemängelt, dass eBay wichtige Antworten schuldig bleibe. In Foren bemängeln auch Händler, dass die Informationspolitik zumindest halbherzig sei und fürchten nun Umsatzeinbußen.

In einer Stellungnahme gegenüber etailment erklärte eBay nun, dass man erst alle "relevanten Fakten" des Vorfalls ermitteln und verstehen wollte, bevor man an die Öffentlichkeit ging. "Dafür war eine umfangreiche Untersuchung notwendig. Sobald wir Informationen dazu hatten, was passiert war und die beste weitere Vorgehensweise festgelegt hatten, haben wir umgehend an der Bekanntmachung gearbeitet", heißt es. Eine Zunahme betrügerischer Aktivitäten habe man zudem nicht feststellen können. Denkbar ist, dass eBay zunächst ausschließen wollte, dass die Hacker eine Möglichkeit erhalten, erbeutete Passwörter zu ändern.

Hacker hatten sich zwischen Ende Februar und Anfang März Zugang zur Datenbank verschafft und Kundennamen, verschlüsselte Passwörter, E-Mail-Adressen, Postadressen, Telefonnummern und Geburtsdaten erbeutet. Laut eBay wurden die kompromittierten Login-Daten von Angestellten vor rund 2 Wochen entdeckt.
Alle Nutzer müssten nun ihre Passwörter ändern. "Nutzer werden keine Wahl bezüglich der Änderung des Passworts haben, alle werden dies tun müssen", kündigt eBay an. Einen entsprechenden Prozess bereite man derzeit vor.

Jetzt lesen: Paragon setzt bei Weltbild den Rotstift an. Kinnevik zeigt alle Präsentation vom "Capital Markets Day".
Mehr lesen»

Streng vertraulich: 42 Seiten geballte Infos über die Strategie von Rocket Internet

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. Mai 2014 |

Streng vertraulich: 42 Seiten geballte Infos über die Strategie von Rocket Internet
Es heißt, nur noch die Samwer-Brüder hätten auf Anhieb den völligen Überblick über das weit verzweigte Imperium von Rocket Internet. Das mag Humor vom Flurfunk sein.

Ein mit "Strictly Confidential" markiertes Dokument zum "Capital Markets Day" beim Investor Kinnevik liefert jedenfalls nun auf 42 Seiten einen umfassenden Überblick über die Expansion, Strategie, Infrastruktur, Prozesse und Bewertungsansätze bei Rocket Internet und auch sonst reichlich Zahlen, Daten und Fakten.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Rocket Internet

Barzahlen: Mit Cash online shoppen gehen

Barzahlen: Mit Cash online shoppen gehen

Das gibt’s ja auch noch: Menschen, die keine Kreditkarte haben, die ungern vom Konto überweisen, die PayPal nach dem Datenhack bei eBay nicht mehr trauen oder die einfach gerne mit Bargeld bezahlen. Möglichst auch online. Jene Klientel umwirbt seit einem Jahr „Barzahlen“ – und das immer erfolgreicher. Auch die Zusammenarbeit mit dem Handel wird ausgebaut.
Mehr lesen»

Thema: Payment

Schlagworte: Payment, BarZahlen

Lebensmittelkauf im Internet: Was Kunden wollen

Lebensmittelkauf im Internet: Was Kunden wollen

Deutsche Konsumenten sind dem Lebensmittel-Onlinekauf gegenüber durchaus aufgeschlossen. Laut jüngsten Ergebnissen des „Consumer Barometers: Food Online“ von IFH Köln und KPMG hat jeder dritte der 519 Befragten hat schon einmal Lebensmittel im Internet gekauft. Rund drei Viertel können sich vorstellen, zukünftig online Lebensmittel zu bestellen. Das Online-Panel bietet detaillierte Einblicke in Vorbehalte und Wünsche aus Verbrauchersicht: Zentrale Treiber für den Online-Kauf sind Bequemlichkeit und Flexibilität. Logistikqualität und Frischegarantie stellen die wichtigsten Services für Konsumenten dar.
Mehr lesen»