Kurz vor 9: AdoptAGuy - Frauen shoppen Männer, Otto baut auf Russland, Nu3 zeigt Muskeln, Amazon bündelt, Justfab, Uniqlo, Barnes & Noble, Logistik

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. August 2013 |

adoptaguy dating

ShopAGuy:  Die Website AdoptunMec ist mit rund 6 Millionen Mitgliedern eine der erfolgreichsten Dating-Plattformen Frankreichs. Nun kommt das Konzept der Macher als AdoptAGuy auch nach Deutschland. Frauen habe hier den Vortritt und können ihr männliches Date in einer Art Online-Katalog "shoppen". Kerngedanke: Die Frauen entscheiden selbst, wer sie überhaupt ansprechen darf. Zum Markteintritt gibt es auch ein paar absurd-amüsante Werbefilme. Die Franzosen kommen spät. Der deutsche Klon Shop A Man, ehemals das Portal Betterdate der eDarling-Macher, ist bereits seit Mitte 2012 mit der Idee in Deutschland aktiv. 

Jetzt lesen: Otto macht sich in Russland fit und Nu3 zeigt im TV Muskeln. >
Mehr lesen»

SEPA: Nach dem Stichtag drohen Liquiditätsprobleme

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 20. August 2013 |

sepa studie
Ab 1. Februar 2014 ist die Nutzung der bestehenden nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren nicht mehr möglich. Dann beginnt die SEPA-Time Single Euro Payments Area. Der erschreckende Befund:  Deutschlands Unternehmen sind vielfach immer noch ahnungslos und unvorbereitet. Liquiditätsprobleme drohen. Das sagt eine neuerliche Studie von ibi research.

Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: SEPA

Kleine Helfer: Zeitspar-Tools für mehr Produktivität

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 20. August 2013 |

ifttt Dashboard

Arbeitsforscher sagen voraus, dass sich unsere Arbeitsbelastung in den nächsten 30 Jahren verdoppeln wird. Manchmal glaube ich, dass das schon passiert ist. Immerhin gibt es eine Reihe von Zeitspar-Helfern, die sich gerade auch für jene eignen, die im E-Commerce und damit reichlich im Web unterwegs sind.

8 plus 1 Vorschläge im Schnelldurchgang.
Mehr lesen»

Thema: Tools

Schlagworte: Tools, Zeitmanagement

E-Commerce im Autohandel: Nur nicht drängeln

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 20. August 2013 |

VW E-Commerce

Als ich mir dieser Tage am VW-Konfigurator einen quietschgelben VW Beetle zusammenbastelte, da hätte ich den eigentlich auch gleich online kaufen können. Man weiß schließlich, was einen bei Volkswagen erwartet. Doch es gab nur einen Code. Mit dem hätte ich dann zum Händler meiner Wahl dackeln können, damit der dann mein Wunsch-Auto besorgt. Statt mehrseitiger PDF immerhin ein kurzer Bestellcode. Denn 2013 befindet sich der deutsche Autohandel im Grunde noch in der Compuserve-Ära. Zwar deuten erste Versuche Richtung E-Commerce bei Daimler und BMW eine neue Dynamik an, doch noch bewegt sich der Automarkt mit digitaler Handbremse. Das könnte sich bald ändern.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Autohandel

Kurz vor 9: Amazon down, Zooplus, Rebelle, Allyouneed, Tesco, Kinnevik, Foodpanda, Buchhandel

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 20. August 2013 |

amazon downtime

Amazon: Amazon.com war gestern nachmittag zur US-Bürozeit für rund 45 Minuten nicht erreichbar. Ursache der neuerlichen Downtime nach der Panne im Mai: unklar. Amazon dürfte das so rund 5 Mio Dollar gekostet haben, rechnet Venture Beat vor. Laut anderen Berichten war die Website nur 20 Minuten down. Legt man den Gesamtumsatz von Amazon.com zu Grunde, dann macht das Unternehmen pro Minute Downtime rund 160.000 Dollar weniger Umsatz.  Amazon hat aber noch in der Krise Humor. Zum Serverausfall wurden neben dem Entschuldigungstext drei Artikel angezeigt: "I’m Sorry … My Bad!" von Bradley Trevor Greive, "Oops: A Diaper David Book" von David Shannon und der Horror-Film "Grave Mistake".

Jetzt lesen: Rebelle bringt Chanel und Dior unter die Leute, Zooplus ist im grünen Bereich.
Mehr lesen»

Social Login: Was Online-Händler von sozialen Medien lernen können

Social Login
Wer kennt das nicht. Ein verlockendes Angebot kommt einem zufällig unter die Augen, die Kauflaune steigt, man landet über einen Affiliate-Link auf der Landingpage eines Web-Shops und klickt die Ware in den Warenkorb. Dabei belässt man es dann. Das plötzliche Unbehagen, ein Profil  erstellen und sich durch einen Check-Out-Prozess  arbeiten zu müssen, trifft auf den ursprünglichen Kaufimpuls. Kalt erwischt. Man denkt nach. Und während  man noch zögert, hat auch der Verstand ausreichend Zeit gehabt, die vorauseilende Gier nach dem Schnäppchen einzuholen. „Brauche ich das? Heute nicht. Und außerdem sind Schnäppchen wie S-Bahnen: Ist die eine weg, dann kommt die nächste. Ich muss auch sowieso gleich ins Meeting…“  Abbruch. Der Anlauf von Facebook, ein eigenes Payment-System zu etablieren, das den Check-out erleichtert, könnte da manche Hürden senken.
Mehr lesen»

E-Book-Piraten zwischen Mastbruch und Rumbuddel

Von Holger Ehling | 19. August 2013 |

jpeg-5684.jpeg

Wenn es um das Problem der digitalen Piraterie geht, wird Musikern und Filmleuten das öffentliche Mitleid in großer Dosierung zuteil, Verlage und Autoren werden gerne übersehen. Wenn die französische Regierung Kulturgüter aus den Freihandelsabkommen mit den USA ausschließen will (und die deutsche Regierung schon mit dem Begriff nichts anzufangen weiß), dann spricht sie vor allem über ihre hoch subventionierte Filmindustrie, die (nicht subventionierte) Buchbranche spielt auch bei ihr keine Rolle. Was damit zu tun haben mag, dass die Büchermacher überall auf der Welt wirtschaftlich keine überragende Rolle spielen. Der deutsche Buchmarkt, weltweit nach den USA die Nummer zwei, hat 2012 rund 9,5 Milliarden umgesetzt, das sind ungefähr zwei Drittel von Aldi Süd. Ein kleiner Teich, in dem sich eine handvoll große und sehr viele kleine Fische tummeln.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: E-Book, Buchhandel

Kurz vor 9: Zalando hübscht sich auf, Brille24, SevenVentures, Amazon, Tiramizoo, Nordstrom, Alibaba, Google, Gaming, Kelloggs, Tweets

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 19. August 2013 |

zalando relaunch

Zalando: Zalando testet eine runderneuerte Artikeldetailseite (Beispiel). Ich kauf da nicht so oft *räusper*, aber vielleicht fällt Ihnen ein Unterschied im neuen Layout auf. Übersichtlicher ist es schon und vor allem steht das Produkt nun prominent im Mittelpunkt. Weniger schön: Die Auswahl der Größe ist - gerade bei Schuhen- verflixt unauffällig geraten. Aber das muss ja nicht so blieben. Denn das ist eine Stärke von Zalando. Den Webauftritt ständig weiter entwickeln, nicht auf den großen Relaunch warten. Stattdessen den Webshop als Dauer-Baustelle begreifen, Klickwege und Konversion ständig zu verfolgen und neue Modelle zu testen.

Jetzt lesen: Seven Ventures steigt bei Brille 24 ein und zwei Drittel der Händler scheuen das Web. 
Mehr lesen»

Wochenrückblick: Gute und böse Coupons, Wechselspiele bei Zalando, Planspiele bei Otto

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. August 2013 |

Wolf T-Shirt
Unser nächstes e-map whitepaper "Couponing" wirft seine Schatten voraus. Wir schauen uns gute und böse Gutscheine an, zeigen was Kunden möchten. Und wir werfen einen Blick auf die Top-Player Otto und Zalando. Denn da ist einiges in Bewegung. Was die Branche in dieser Woche noch bewegte: Unserr Überblick über die zehn beliebtesten Beiträge der vergangenen Woche.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Wochenrückblick