Gewählter Tag: 23. Mai 2013

E-Commerce: Umsatz in Deutschland knackt Marke von 50 Milliarden Euro (Infografik)

Umsatz E-Commerce Deutschland
Jochen Krisch irrt. Doch ganz so unrecht dürfte ihm das nicht sein. Denn der E-Commerce-Markt in Deutschland erreicht schon jetzt die Marke von 50 Milliarden-Euro. Diese Zahl nennt der European B2C Ecommerce Report des europäischen E-Commerce Verbands „Ecommerce Europe".

Krisch indes erwartet in seinem Hockeystick-Szenario, unter anderem auf Basis aktueller Zahlen des bvh, dass der Online-Handel die 50-Milliarden-Marke im kommenden Jahr knackt.
Der europäische Dachverband für Online-Händler sieht zudem ein weiteres dramatisches Wachstum voraus.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Umsatz

Mobile Payment: Kunden misstrauen der digitalen Geldbörse

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Mai 2013 |

Mobile Payment: Kunden misstrauen der digitalen Geldbörse
Schnelligkeit, Bequemlichkeit, Coolness, Services. Schöne Vorteile des mobile Payment. Doch womöglich müssen Anbieter und Händler erst einmal die Ängste der Verbraucher vor der digitalen Geldbörse beseitigen. Denn die finden die Chancen der Mobile Wallet zwar interessant, doch es graut ihnen auch vor Sicherheitsrisiken und den Folgen für die Privatsphäre.
Mehr lesen»

Thema: Mobil

Schlagworte: Mobile Payment

Otto kocht Neckermann auf kleiner Flamme

Von Bert Rösch | 23. Mai 2013 |

Otto kocht Neckermann.de auf kleiner Flamme

Die Otto Group hat offenbar aus der Pleite mit Quelle.de gelernt. Wie Vorstandschef Hans-Otto Schrader mitteilte, verfolgt der Handelskonzern mit der 2012 gekauften Domain Neckermann.de deutlich bescheidenere Ziele als mit der Marke Quelle. Diese war 2011 als Online-Marktplatz neu gestartet und sollte E-Commerce-Größen wie Amazon Konkurrenz machen. Dazu wurde Ex-Skype-Deutschland-Chef Tim von Törne als CEO verpflichtet, der ein 50-köpfiges Team aufbaute und mehrere Millionen Euro in eine eigene IT investierte.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Otto, Neckermann

Kurz vor 9: 100 Millionen Dollar für Zalando-Klon / Neckermann ganz klein / Fielmann Ventures / Apple / Conrad / Media-Saturn

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Mai 2013 |

zalora

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Rocket Internet: Bei dieser Summe hat sich via Twitter sogar mancher Rocket-Internet-Mitarbeiter zu den sonst im Web so belächelten drei Ausrufezeichen (Einself) hinreißen lassen. 100 Millionen Dollar !!! erhält der Zalando-Spin-off Zalora in einer Investmentrunde. Mit dem Modeshop könnte Rocket Internet Südostasien aufrollen. Davon sind die Investoren wie Haus- und Hoffinanzier Kinnevik, Summit Partners und Tengelmann überzeugt, die von gigantischen Wachstumschancen in Südostasien ausgehen. Obwohl Zalaro zuletzt 70 Millionen Euro Verlust machte. Tengelmann hatte kürzlich erst 26 Millionen Dollar in das Projekt von Rocket Internet gepumpt. Spannend könnte bei Zalora zudem die App FitzMe (Promo-Foto) werden, mit der Nutzer Klamotten aus dem Web-Laden auf der App virtuell anprobieren und die Bilder mit Freunden in Netzwerken teilen können. Damit nicht genug: In den 7-Eleven in Singapur können Kunden laut TechInAsia nun sogar ihre Online-Einkäufe bei Zalora bar bezahlen.

Jetzt lesen: Neckermann ist eher ein Neckermännchen und Apple macht einen mutigen Relaunch.


Mehr lesen»
stats