Gewählter Tag: 27. Mai 2013

Kanalexzellenz - unteilbar, zeiteffizient und renditefähig

Von Gastautor | 27. Mai 2013 | 2 Kommentare Kommentieren

heinemann eweb
"Für Unternehmen, die bereit sind, die Chancen des mobilen Internets zu nutzen und ihr Geschäftsmodell auf die veränderten Kundenanforderungen auszurichten, gewinnen situationsspezifische Angebote und Geschwindigkeit zunehmend an Bedeutung", schreibt Professor Gerrit Heinemann, Leiter eWeb Research Center an der Hochschule Niederrhein in einem Gastbeitrag für etailment. Kanalexzellenz, so Heinemann, sei indes nicht teilbar.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Multichannel, Gastbeitrag

Das Märchen vom kostenlosen Versand

fashion Studie Multichannel
Der Schrei bestimmt das Bewusstein. Dank Zalando entsteht leicht der Eindruck, kostenlose Lieferung sei der Standard im Web. Doch die öffentliche Wahrnehmung hat mit der Realität nichts gemein. Eine Studie gibt nun Entwarnung. Zumindest in der Textilbranche in Deutschland ist Versandkostenfreiheit eher selten.

Mehr lesen»

Thema: Studien

6 Start-ups mit Sinn für das Geschäft

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. Mai 2013 |

paymy  app
Start-ups, die noch in den Kinderschuhen stecken und junge Gründer, die das Wachstum ihrer Babys mit frischem Kapital unterfüttern können. Einmal mehr stellt etailment spannende Projekte vor, die mit cleveren Ideen oder einer gekonnten Positionierung nachhaltig im Bewusstsein bleiben könnten. Um Babys geht es dabei auch.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Start-up, Start-ups

Kurz vor 9: Amazon rüstet E-Food auf, Streik, eBay, Zalando, Wal-Mart, Pinterest

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. Mai 2013 |

Umsatz Amazon

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Amazon: Schaltet Amazon in Sachen E-Food einen Gang höher? Das hält zumindest der Business-Blog Business Insider für möglich. Pikant daran: Amazon-Gründer Jeff Bezos hat sich kürzlich an dem Mediendienst beteiligt. Basis der Spekulationen ist das seit Jahren zarte Pflänzchen von Amazon fresh, mit dem der Online-Riese in Seattle Supermarkt-Ware ausliefert. Jüngste Äußerungen deuten nun darauf hin, dass Amazon die logistischen und wirtschaftlichen Probleme mittlerweile deutlich besser im Griff hat. Hinzu komme, dass Amazon nun auch Kühltechnik in Logistikzentren außerhalb von Seattle einbaue. Schon im Sommer könnte Amazon fresh in weiteren US-Großstädten starten und bis Ende 2014 dann in 40 Metropolen verfügbar sein.

Jetzt lesen: Noch mehr Amazon - eine  platte Gewinn"kurve" und wieder Streik.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Amazon, Ebay, Wal-Mart, e-Food

stats