Gewählter Tag: 29. Juli 2013

Christian Leybold, eVentures: "Modelle an der Schnittstelle sind hochspannend"

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Juli 2013 |

leybold VC
Für reine Handelsmodelle als E-Commerce-Neugründung wird der Markt immer enger. Das glaubt Christian Leybold, Partner beim Risikokapitalgeber BV Capital / eVenture Capital Partners. In welchem Segmenten er Start-ups gute Chancen gibt, und was er von der Flut neuer Inkubatoren hält, verrät er im Interview mit etailment.
Mehr lesen»

Spotify als Piratenkiller

Von Holger Ehling | 29. Juli 2013 |

Spotify als Piratenkiller

Wenn Asterix und Obelix auf die Piraten treffen, ist das Ergebnis stets vorhersehbar und – jedenfalls für die Schadenfreudigen unter uns – vergnüglich: „Schiff versenkt“ ist fast immer die Diagnose. Spotify, der rauflustige Internetdienst aus dem Norden Europas entpuppt sich in den vergangenen Jahren als eine Art Asterix gegen Internetpiraten: Jetzt belegen Zahlen aus Norwegen und den Niederlanden, dass dort, wo Spotify, Pandora, Netflix und andere legale Streaming-Anbieter erfolgreich sind, die Zahl der illegalen Downloads von Musik und Filmen deutlich zurück geht.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Spotify, Musik-Streaming

Freitickets zu gewinnen: 6. Usability Kongress 2013

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Juli 2013 |

Freitickets zu gewinnen:  6. Usability Kongress 2013
Usability ist eines der zentralen Themen im E-Commerce. Mit einer Mischung aus Theorie und Praxis sucht der 6. Usability Kongress 2013  in Frankfurt nach Lösungen für bessere Usability und mehr Umsatz im Webshop. etailment verlost Freitickets.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Usability

Kurz vor 9: Amazon-Boykott contra EU-Recht?, Seven Ventures, Best Buy, Starbucks, Alibaba, Pinterest, Möbelhandel

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Juli 2013 |

ebay und adidas

Kartellrecht: Mit ihrem Boykott von Amazon und Co könnten Adidas, Mammut, Deuter und Lowa nicht nur Kunden vor den Kopf stoßen, sondern auch gegen EU-Recht verstoßen. "Entgegen der landläufigen Meinung können Lieferanten nicht vollkommen frei bestimmen, welche Vorgaben sie ihren Händlern an den Vertrieb der Produkte machen dürfen." Das sagen die auf E-Commerce spezialisierten Rechtsanwälte Lukas Bühlmann und Martin Schirmbacher in der NZZ und begründen das ausführlich. Auch das deutsche Kartellamt ermittelt.

Jetzt lesen: Amazon muss Button umformulieren und Seven Ventures holt Portale an Bord.

Mehr lesen»

stats