4toGo: Görtz, Twitter, Pinterest, Glossybox

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. Juni 2012 |

4 aktuelle Nachrichten und Links kompakt um 4 herum. Das Wichtigste des Tages zum Mitnehmen.

Der E-Commerce sollte sich auf Pinterest freuen, Unternehmen sollten über hohe Followerzahlen bei Twitter nicht zu sehr jubeln, bei Görtz ist nicht alles eitel Sonnenschein und bei Glossybox formiert sich ein neues Team.

Görtz vs. Zalando: Was, wenn die Online-Strategie versagt?
Was passiert, wenn der Online-Wettbewerb in die Vollen geht, das kann man aktuell auch sehr gut am Schuhmarkt verfolgen.

Mailänder Professor: "Bis zu 46 Prozent der Follower sind Maschinen"
Bis zu knapp 46 Prozent der Twitter-Gefolgschaften von Unternehmen bestehen aus maschinell betriebenen Accounts. Das zeigt eine Studie von Marco Camisani Calzolari, Professor an der Universität Mailand.

E-Commerce Is Head Over Heels for Pinterest, and for Good Reason

No one knows for sure what social commerce will be in the future, but it’s starting to look a lot like Pinterest. Based on a report shared exclusively with AllThingsD, Pinterest is on pace to become the most significant driver of social traffic to e-commerce sites by the end of the year — besting more mature networks like Facebook or Twitter.

Glossybox: Führungsteam formiert sich neu

Floriane von der Forst, Lara von Tippelskirch und Nikolas Krawinkel sind neue Geschäftsführer der deutschen Beauty Trend GmbH, die Konzepte wie Glossybox und petiteBox auf den Markt gebracht hat. Der bisherige Geschäftsführer Charles von Abercron wird sich zusammen mit Brigitte Wittekind, Mitgründerin des Unternehmens, auf die Leitung der internationalen Geschäfte konzentrieren. Janna Schmidt-Holtz, die ebenfalls zu den Gründern der Beauty Trend Holding zählt, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich verstärkt auf ihre eigene, zuvor gegründete Firma zu konzentrieren. (per mail)


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Weihnachtsshopping-Analyse: So mobil kaufen die Kunden ein
Wenn der mobile Shop jetzt nicht "State of the art" ist, entgeht Händlern im Weihnachtsgeschäft womö ...
Topartikel
Locafox: Nähe als Ass gegen Amazon
„Locafox will das Amazon für den stationären Einzelhandel werden“. So und ähnlich lauteten vor einem ...
A.T.U denkt und bietet Click & Collect ganzheitlich
In der Steinzeit des Onlinehandels wollte ich einmal Schneeketten bei A.T.U kaufen. Ich blieb im Web ...
Marion von Kuczkowski
"eBay Umsatzmillionäre 2014". Der Titel des neuen Buchs von Marion von Kuczkowski  klingt verheißung ...
DDoS-Gefahr im Weihnachtsgeschäft! Wenn Hacker den Web-Shops bedrohen
Ist Ihr Web-Shop gut für das Weihnachtsgeschäft gerüstet? Verfügbarkeit und Performance sind entsche ...
Weihnachtsshopping-Analyse: So mobil kaufen die Kunden ein
Wenn der mobile Shop jetzt nicht "State of the art" ist, entgeht Händlern im Weihnachtsgeschäft womö ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats ?>