4toGo: Görtz, Twitter, Pinterest, Glossybox

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. Juni 2012 |

4 aktuelle Nachrichten und Links kompakt um 4 herum. Das Wichtigste des Tages zum Mitnehmen.

Der E-Commerce sollte sich auf Pinterest freuen, Unternehmen sollten über hohe Followerzahlen bei Twitter nicht zu sehr jubeln, bei Görtz ist nicht alles eitel Sonnenschein und bei Glossybox formiert sich ein neues Team.

Görtz vs. Zalando: Was, wenn die Online-Strategie versagt?
Was passiert, wenn der Online-Wettbewerb in die Vollen geht, das kann man aktuell auch sehr gut am Schuhmarkt verfolgen.

Mailänder Professor: "Bis zu 46 Prozent der Follower sind Maschinen"
Bis zu knapp 46 Prozent der Twitter-Gefolgschaften von Unternehmen bestehen aus maschinell betriebenen Accounts. Das zeigt eine Studie von Marco Camisani Calzolari, Professor an der Universität Mailand.

E-Commerce Is Head Over Heels for Pinterest, and for Good Reason

No one knows for sure what social commerce will be in the future, but it’s starting to look a lot like Pinterest. Based on a report shared exclusively with AllThingsD, Pinterest is on pace to become the most significant driver of social traffic to e-commerce sites by the end of the year — besting more mature networks like Facebook or Twitter.

Glossybox: Führungsteam formiert sich neu

Floriane von der Forst, Lara von Tippelskirch und Nikolas Krawinkel sind neue Geschäftsführer der deutschen Beauty Trend GmbH, die Konzepte wie Glossybox und petiteBox auf den Markt gebracht hat. Der bisherige Geschäftsführer Charles von Abercron wird sich zusammen mit Brigitte Wittekind, Mitgründerin des Unternehmens, auf die Leitung der internationalen Geschäfte konzentrieren. Janna Schmidt-Holtz, die ebenfalls zu den Gründern der Beauty Trend Holding zählt, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich verstärkt auf ihre eigene, zuvor gegründete Firma zu konzentrieren. (per mail)


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Beacons - leuchten sie noch?
Vor gut zwei Jahren rissen Meldungen zu geplanten Einsätzen von Beacons nicht ab. Das Marketing zeig ...
Topartikel
Cyberport: Attacke mit besseren Daten und besserem Service
Cyberport baut in München einen eigenen E-Commerce Hub auf.  Es ist so etwas wie die "Abteilung Atta ...
Beacons - leuchten sie noch?
Vor gut zwei Jahren rissen Meldungen zu geplanten Einsätzen von Beacons nicht ab. Das Marketing zeig ...
Local Heroes: Lebensmittel-Startup Emmasbox schärft den Fokus
Gut zwei Jahre nach dem Marktstart kann das Startup Emmasbox, das Lebensmittelhändlern mit gekühlten ...
So finden Händler Ihre Nische
Am Anfang steht die Idee: Warum nicht vom Wachstum des E-Commerce profitieren und einen eigenen Onli ...
Neue Händler aus der Nische
In unserem gestrigen Beitrag ging es darum, wie Händler eine mögliche Nische zum Aufbau eines Online ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats