4toGo: Paul Secret, Payleven, Quelle.de, Facebook

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. Juni 2012 |

4 aktuelle Nachrichten und Links kompakt um 4 herum. Das Wichtigste des Tages zum Mitnehmen

Das ging ja schnell: Paul Secret bennent sich schon um. Das ging ja rasant: Payleven bekommt fix Millionen. Das hat ja gedauert: Facebook erlaubt nun die spätere Korrektur eigener Kommentare. Das ist übertrieben: Quelle.de-Chef Tim von Törne stört das Krisengerede. Details und Links nach dem Klick.

Mobile Payment-Dienst payleven sammelt zweistelligen Millonenbetrag ein

Die Investmentfirma New Enterprise Associates (NEA), die russische Beteiligungsfirma ru.net und Holtzbrinck Ventures investieren einen zweistelligen Millonenbetrag in payleven. Der Mobile Payment-Dienst, inspiriert vom Vorreiter Square mit dem Bezahl-Dongle für das iPhone, gehört zu Rocket Internet.  

Paul Secret benennt sich um

Gerade erst eine Finanzierungsrunde abgeschlossen, und schon gibt es Änderungen: Der Onlinemodehandel Pauls Secret firmiert in Zukunft als Outfittery.

Tim von Törne, Quelle.de: „Wir sind auf einem guten Weg“

Man habe die Strahlkraft der Marke Quelle überschätzt, sei nicht zufrieden, sagte Otto-Vorstandschef Hans-Otto Schrader auf der Bilanzpressekonferenz mit Blick auf die Entwicklung bei Quelle.de. „Quelle.de wird zum Flop“, titelte darauf „Welt online“. Quatsch, sagt sinngemäß Quelle.de-Chef Tim von Törne. „Dass in einem Start-up nicht immer alles nach Business-Plan verläuft, ist völlig normal“, sagt er im Interview mit etailment. Und: Die bisherigen Ergebnisse seien durchaus motivierend. 

Facebook: Kommentare können nun bearbeitet werden

Wer kennt das nicht, schnell wird ein Kommentar getippt, Tippfehler schleichen sich ein, der Kommentar wird gepostet und nach dem Publizieren bemerkt man die Fehler. Ärgerlich, da bis jetzt Kommentare nur gerade in den ersten Sekunden nach dem Veröffentlichen korrigiert werden können. Facebook hat nun reagiert und erlaubt Benutzern Kommentare zu editieren.

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Tipps für das Community Management: Brandherde bekämpfen
Viele Unternehmen unterschätzen die Alltagsarbeit, die der Aufbau einer Community nach sich zieht. D ...
Topartikel
Digitale Szenarien für den stationären Handel
Früher nannte man es vielleicht Rundum-Sorglos-Paket. In Zeiten der digitalen Transformation heißt d ...
IPO-Wahnsinn Zalando und Rocket Internet?
Rocket Internet - 6,2 Milliarden Euro wert. Zalando - bis zu 5,6 Milliarden Euro wert. Vor dem Börse ...
E-Food und der Content: Mal karge Euro-Palette, mal reizvolle Rezept-Welten
Was erwarten Kunden in Lebensmittel-Onlineshops? Gute Preise und viele Produkte. Natürlich. Aber auc ...
Handel der Zukunft: Wer ist noch zu retten?
„Wer jetzt Schwierigkeiten hat, den werden wir in zehn Jahren nicht mehr sehen“. Eine mutige Prognos ...
Der E-Food-Kunde ist faul, kritisch und ein bisschen geizig - aber ein lohnendes Ziel
Der “typische” deutsche Kunde im Lebensmittel- Onlinehandel hat als Stadtmensch den Supermarkt fast ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats