4toGo: Rezensionen, Pinterest, Ondango, Marketingverband

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. August 2012 | 1 Kommentar Kommentieren

Pinterest spricht deutsch, bestellte Online-Rezensionen sind ein einträgliches Geschäft, ein Facebook-Shop-Anbieter lockt Investoren und der Marketingverband startet eine eigene Web-Community. 4 aktuelle Nachrichten und Links kompakt um 4 herum gibt es nach dem Klick.

Rezensionen auf Bestellung

Sind gefälschte Rezensionen bei Amazon und anderen Produktbewertungsplattformen ein einträgliches Geschäft? 99 US-Dollar für eine Rezension, 499 US-Dollar für 20 Reviews - mit gefälschten Bewertungen will Todd Rutherford bis 28.000 Dollar im Monat verdient haben. Die New York Times durchleuchtet eine seltsame Branche.

Pinterst nun auch in deutscher Sprache

Nachdem es um die digitale Bilder-Pinnwand Pinterest zuletzt etwas ruhiger geworden ist, könnte sie in Deutschland neuen Schwung bekommen. Die Plattform spricht nun deutsch. Damit dürfte sie auch für den Massenmarkt relevanter werden. Plattformen wie ebay.de haben längst auch einen Pinterest-Button eingebaut, mit dem sich Produkte leichter auf der Pinnwand teilen lassen.

Ondango sammelt sechsstellige Summe ein

Der Facebook-Shop-Anbieter Ondango hat sich von Andy Goldstein und dem britischen Investor Connect Ventures eine neue Finanzierung in insgesamt sechsstelliger Höhe gesichert. Es ist das erste Mal, dass der Londoner VC in Deutschland aktiv wird.

Deutscher Marketing-Verband launcht nationale Plattform

Der Deutsche Marketing-Verband (DMV) hat die Testphase erfolgreich beendet: Die DMV-Community ist jetzt online. Die Internet-Plattform soll dem Austausch von Marketingwissen und dem Networking dienen. Sie steht ausschließlich den mehr als 14.000 Mitgliedern aus 66 Marketing-Clubs offen.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Benjamin Otto:

Wochenrückblick: Player von Heute für den Handel von Morgen

Die Zukunft entscheidet sich heute. Deshalb stellen wir Konzepte von Heute für die Handelswelt von M ...

Topartikel

So clever macht Deichmann den Onlinehandel zum Erfolg

So clever macht Deichmann den Onlinehandel zum Erfolg

Geben Sie es zu: Wenn Sie an Deichmann denken, dann kommen Ihnen nicht als erstes Begriffe wie sexy, ...
Die fatalen Irrtümer der stationären Handels

Die fatalen Irrtümer des stationären Handels

Es ist einer der Grundirrtümer des klassischen Handels zu glauben, der Kunde mache sich noch Gedanke ...
Benjamin Otto:

Benjamin Otto: "Ein paar Stellschrauben reichen nicht für den Handel der Zukunft"

Von Medien herbeigeschriebene Nachfolger-Debatten? Gründerenkel Benjamin Otto bewegen an der Spitze ...
Infografik: Die größten Online-Shops in Deutschland nach Besucherzahlen

Die 10 größten Online-Shops in Deutschland nach Besucherzahlen und Reichweite (April 2014)

Frische Rankings von Nielsen Netview: Die Top 10 Online-Shops April 2014. Auf Basis von 30.000 deuts ...
Gute Produktdaten für Google sind der Schlüssel zum E-Commerce-Erfolg

Google Shopping: Gute Produktdaten sind der Schlüssel zum E-Commerce-Erfolg

Das Erdöl des 21. Jahrhunderts, das Gold des digitalen Zeitalters – derzeit gibt es kaum ein Bild, d ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 27. August 2012 17:43 | Permanent-Link

    Hey! Bei mir funktioniert es noch nicht mit den EURO-Preisen bei Pinterest...
    Hat jemand das gleiche Problem?

    Grüße

stats