Kurz vor 9: Amazon und die Frische, Zalando, eBay, Stylight, Freshfoods, Rewe, Wayfair

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 10. März 2014 |

Amazon fresh startet in Deutschland -
Amazon: Der Onlineriese im deutschen Online-Lebensmittelhandel? Manch einer hält die Meldung immer noch für eine Nebelkerze, ausgeworfen von Mitbewerbern, um den Markt zu verunsichern. Ich würde mich da nicht drauf verlassen. In den USA steht der landesweite Roll-Out offenbar bevor. Auch die Kernfrage "Wie viel Geld wollen die verbrennen?" scheint beantwortet. "We now believe we have got it right, and that we can maintain quality. We are trying to roll it out in North America and than, history would suggest,  it is followed by international expansion", zitiert Food-Manufacture Amazon UK Vice-President Doug Gurr.

Jetzt lesen: eBay verbessert die Tweets und WeChat kann auch E-Commerce.


Zalando:
Zalando hübscht seinen Premium-Bereich auf und zieht damit neue Nobel-Marken an. "Für die Konzeption des neuen Premium Shops haben wir uns eng mit unseren Markenpartnern ausgetauscht“, sagt Kai Zollhöfer, Assortment Lead Zalando Premium. etailment

 

Zitat des Tages: "Die Hälfte von Amazons Umsätzen basiert auf Produktempfehlungen." Blair Reeves, Manager in IBM's Enterprise Marketing Management, auf der Digitalkonferenz SXSW in Austin, Texas. SpOn-Liveticker

 

Freshfoods: Der Onlinehändler hat zusammen mit der Agentur S2 Intermedia seinen Shop nun auf Magento aufgesetzt. Zu den Neuerungen gehören eine Expressuche mit Einkaufszettel-Funktion, zahlreiche Schnittstellen zu externen Softwarelösungen sowie Merklistenfunktionen.

 

Corpus Line: Corpus Line by Wilvorst will die virtuelle Anprobe im Laden mittels Avataren verbessern und so den bevorstehenden Maßanzug am Bildschirm anschaulicher machen. TextilWirtschaft


Stylight: Das Modeportal Stylight setzt mit einer neuen TV-Kampagne auf Sendern der Pro-Sieben-Sat1-Gruppe diesmal auf ein Alltagsproblem (Voller Kleiderschrank und nichts zum Anziehen) und einmal mehr auf internationale Fashion-Bloggerinnen, die durch die Bilder rauschen und Party machen. Gleichzeitig startete auch das erste Sponsoring von "Germany's next Topmodel" auf Pro7.


Anzeige

E-Commerce #supergeil - Zu den Themen Amazon, Zalando und eBay wird auch bei dem Digital Commerce Day am 08. April in Hamburg eifrig diskutiert. 200 Händler und Hersteller erhalten von 25 namhaften Speakern wertvolle Praxistipps zum E-Commerce. Jetzt buchen für 199,- Euro.


Rewe: Wie bereits gemeldet, können Rewe-Kunden ab heute auch Payback-Punkte beim Einkauf sammeln oder beim Einkauf einlösen. Beim Online-Einkauf können Kunden ihre Karte im Shop hinterlegen oder ebenso wie Coupons bei der Lieferung scannen lassen.

Digitale Welt:

eBay: Keine Gebühren für 99 Cent-Aktionen. Das bietet gerade eBay in einigen Kategorien an, meldet ECommerce Bytes. Klingt nach einer riskanten Promotion.

Anzeige

Online-Einsteiger-Seminar zum Mobile Marketing. Von Apps, SoLoMo über NFC und Couponing bis QR Codes. Vom Büro oder von zu Haus. Zertifikat. Fachliche Leitung: Heike Scholz, Gründerin mobile zeitgeist. Jetzt Frühbucherpreise sichern!


WeChat: WeChat, das ist das chinesische Pendant zu WhatsApp. Anbieter Tencent hat dort jetzt eine Option hineingefrickelt, die es Nutzern erlaubt, Markenprodukte direkt aus der App heraus zu kaufen. Das soll per Mobile Payment im Laden klappen als auch beim Online-Einkauf. Interessanter Aspekt am Rande: WeChat limitiert, wie oft Marken mit Nutzern kommunizieren können.  Tech in Asia


eBay II: Wer Produkte von eBay über die sozialen Kanäle, beispielsweise Twitter verteilt, dem liefert eBay jetzt im Heimatmarkt im fertigen Tweet passende Hashtags samt Produktinfo mit dazu. Deutlich besser als das hierzulande noch gebräuchliche "Das habe ich bei @eBay gefunden". eBay

Kurz vor 9:



Boohoo: Den britischen Fashionhändler zieht es an die Börse. 300 Millionen Pfund soll der IPO am 14.März bringen. Boohoo.com hat rund 2,3 Millionen Kunden und machte mit Eigenmarken für Teens und Twens von März bis Dezember 2013 91,9 Millionen Pfund Umsatz. Internet Retailing


Wayfair: Das Vorbild für so manchen deutschen Möbel- und Home-Dekor-Anbieter im Web hat in einer Finanzierungsrunde 157 Millionen US-Dollar unter anderem bei T. Rowe Price eingesammelt, wäre damit wohl zwei Milliarden Dollar wert und gilt als Kandidat für einen Börsengang. WSJ

Digitales Wissen:

Mobile Commerce: Wo ist der "Kaufen"-Button? Laut einer Studie liegt die Konversionsrate bei Smartphones gerade mal bei einem Prozent. Bestenfalls. Statista

Kurz vor 9:



Digitale Trends & Fakten:



Lesetipp des Tages: Leviathan, oder: Gibt es eine „.de/amazon“-Strategie?


Grafik des Tages: 64 spannende Folien zum "Internet of Everything"

 

Beliebtester Beitrag am Vortag: Wochenrückblick: Frischer Wind bei Otto, Zalando, eBay

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Amazon, Ebay, Zalando, Rewe, Wayfair

whitepaper Personalisierung
Personalisierung, Dynamic Pricing und Marketing-Automatisierung gehören im Onlinehandel längst ins P ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats