Kurz vor 9: Zalando bekämpft Retouren mit Shoefitr, Segmüller, Fab, QVC, Amazon Fresh, MyToys, Groupon

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 8. August 2013 |

jpeg-5517.jpeg
Zalando: Der Modehändler probt einen weiteren Angriff auf die Retourenquote. Zusammen mit dem Start-up Metail testet Zalando bereits bei Bekleidung Avatare, die sich der Körperform anpassen lassen und so eine virtuelle Anprobe insbesondere bei Eigenmarken ermöglichen. Nun gibt es auch eine spezielle Größenberatung für das besonders retourenträchtige Segment Schuhe. Dabei wird ein eigener Schuh und dessen Größe mit dem neuen Wunschschuh verglichen und ein Größenvorschlag samt Aussagen zur Passgenauigkeit erstellt. Das Aschenputtel-Prinzip basiert auf der Software von Shoefitr, die wir bereits 2012 vorstellten

Jetzt lesen: Segmüller startet mit E-Commerce und Zalando darf nicht bauen.


Segmüller:
Der Möbelhändler Segmüller, eine der großen Ketten im süddeutschen Raum, steigt in den Online-Handel ein. Daheim.de nennt sich die Domain unter der es vorerst 3600 Produkte gibt. Den Magento-Shop mit einer für den klassischen Möbelhandel überraschend modern gestalteten Optik hat mediawave umgesetzt, die Logistik übernimmt Fiege, geliefert wird mit DHL, das Payment erledigt EOS, das Online-Marketing betreut Blue Summit. Beim Tracking hilft Adobe. Internetworld

 

Zitat des Tages: "Some of the people whose jobs are redundant will have their last day be today." Bloomberg zitiert aus einem internen Memo von Jason Goldberg an die Mitarbeiter von Fab in Berlin. Dort steht ein größerer Kahlschlag an, als zunächst gemeldet. 

 

Zalando: Liebe keine Jobs als Billig-Jobs. Zalando möchte im bayerischen Leipheim ein Lager bauen. "Nö" sagen die Lokalpolitiker.  Abschreckend wirkte aber wohl nicht nur, dass ein Großteil der 2000 Arbeitskräfte im Billiglohnbereich angesiedelt würde. Zalando soll auch erklärt haben, wegen Verlusten in den ersten Jahren voraussichtlich keine Gewerbesteuer zu zahlen. Zalando nimmt es locker. Auch andere Städte haben hübsche Flächen.  SWR MM Logistik


MyToys: Der Spielwarenversender legte 2012 beim Umsatz um 14 Prozent auf 273,4 Millionen Euro zu und schreibt unter dem Strich schwarze Zahlen. So wurde ein eindeutig positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erzielt. Textilwirtschaft


Fab: Laut einem internen Memo hat Jason Goldberg, Gründer des Design-Kaufhauses Fab, offenbar nur 50 der über 200 Mitarbeitern in Berlin ein Übernahmeangebot gemacht. Das betrifft 15 Mitarbeiter von Fab und 35 Mitarbeiter der kürzlich übernommenen Möbelmarke.  Ursprünglich war von rund 100 Kündigungen die Rede. Goldberg will Fab in New York zentralisieren. Venture Village


Anzeige

Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Diese Anzeigenplatzierung interessiert Sie? Dann klicken Sie einfach hier: www.etailment.de/textanzeigen!


 

Plentymarkets: Kunden der E-Commerce-Lösung plentymarkets können nun neben zahlreichen anderen systeminternen Erweiterungen auch auf eine neue Anbindung zum Mode- und Lifestyle-Anbieter Zalando zurückgreifen. Diese ermöglicht es Markenherstellen und Händlern mit einem strategisch passenden Sortiment, das den qualitativen Anforderungen des Online-Händlers entspricht, ihre Artikel dort zum Verkauf anzubieten.


Digitale Welt:


QVC: Der Shopping-Sender bekommt 28 Prozent aller Bestellungen über Mobilgeräte und macht auf diesem Weg 155,1 Mio Dollar Umsatz. Insgesamt stieg der Online-Umsatz in den USA im 2. Quartal 2013 auf über 40 Prozent des Gesamtumsatzes. Insgesamt setzt QVC 1,31 Mrd Dollar um. Internet Retailer


Amazon: Amazon dehnt das Geschäft mit frischen Lebensmitteln weiter aus. Nach Tests von "Amazon fresh" in Seattle und Ablegern in  Los Angeles und San Francisco könnte 2014 nach Meinung eines Analysten der Raum New York folgen. Business Insider


Groupon: Glück für Interimschef Eric Lefkosky, der Groupon künftig alleine führt: Im zweiten Quartal stieg der Umsatz von Groupon um sieben Prozent auf 609 Millionen Dollar. Wachstum gibt es aber nur auf dem Heimatmarkt. International sieht es düster aus: Da zeigt die Kurve rasant nach unten. Unterm Strich bleiben rund 8 Millionen Dollar Verlust.  Internet Retailer


Sephora: Als würde es in den Läden nicht schon genug riechen. Der Beauty-Händler Sephora kauft das Software-Start-up Scentsa. Wie der Name vermuten lässt, packt Scensa Düfte in die digitale Welt, bildet Datenbanken und Duft-Suchmaschinen, die man beipsielsweise dann auf Touch-Displays nutzen kann. AllThingsD


Digitales Wissen:

WhatsApp: Die Nachrichtendienst-App WhatsApp hat in Deutschland bereits 20 Millionen Nutzer. Bei der App werden Textnachrichten nicht per SMS, sondern über das Web verschickt. Der Dienst soll jetzt um eine Sprachfunktion erweitert werden. Mobilgeeks


Amazon: Was macht eigentlich genau Amazon Web Services? Wo wird das Geld verdient? Die Infografik bietet einen ersten guten Überblick. Venture Beat


Facebook: Facebook hat vor einem Monat angekündigt, dass die Suche im Social Graph für alle Menschen, die Facebook auf US-Englisch verwenden, eingeführt wird. Dieser Rollout ist jetzt abgeschlossen. Um die Option hierzulande zu nutzen, muss man Facebook auf die US-Sprachversion umstellen.



Digitale Trends & Fakten:



Zahl des Tages: Knapp 6 % der deutschen Internet-Nutzer haben schon einmal frische Lebensmittel online eingekauft. Weitere 15 % sind immerhin grundsätzlich daran interessiert. Das zeigt die W3B-Umfrage zum Thema "Lebensmittel im Internet" von Fittkau & Maaß. etailment


Grafik des Tages: Mobile path to purchase US-Edition, UK Edition


Lesetipp des Tages: Viel Text, aber lohnend: The Ultimate Guide to SEO for E-commerce Websites

 

Beliebtester Beitrag am Vortag: Studie: So sehen Kunden den idealen Gutschein

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

handmade amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Wie weltumspannend und umfassend ist Amazon? Die Antwort ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats