Otto kocht Neckermann auf kleiner Flamme

Von Bert Rösch | 23. Mai 2013 |

Otto kocht Neckermann.de auf kleiner Flamme
Otto-Vorstandschef Hans-Otto Schrader
Die Otto Group hat offenbar aus der Pleite mit Quelle.de gelernt. Wie Vorstandschef Hans-Otto Schrader mitteilte, verfolgt der Handelskonzern mit der 2012 gekauften Domain Neckermann.de deutlich bescheidenere Ziele als mit der Marke Quelle. Diese war 2011 als Online-Marktplatz neu gestartet und sollte E-Commerce-Größen wie Amazon Konkurrenz machen. Dazu wurde Ex-Skype-Deutschland-Chef Tim von Törne als CEO verpflichtet, der ein 50-köpfiges Team aufbaute und mehrere Millionen Euro in eine eigene IT investierte.

Nach einem Jahr umfasste das Angebot rund 1 Million Artikel von über 500 Händlern. Zu wenig für die Otto Group-Spitze, die den Marktplatz Ende 2012 einstellte und Quelle nun mit neuem Konzept aufstellt.

 

Neckermann.de, Anfang des Jahres reaktiviert, wird dagegen von Beginn an auf kleiner Flamme gekocht: „Wir haben die Marke nur erworben, um Finanzinvestoren zuvorzukommen, die den Namen nutzen wollten, um uns Konkurrenz zu machen“, sagt Schrader. In diesem Sinne gebe es auf der Plattform auch nur Artikel von Otto.de. Eine Spezialisierung sei nicht geplant.

Vorrangiges Ziel sei es, ehemalige Neckermann-Kunden für sich zu gewinnen, was alles andere als Chefsache sei. „Ich habe das überhaupt nicht auf dem Radarschirm. Das wird auf Abteilungsleiterebene entschieden.“ Diese ist immerhin mit den Ergebnissen der ersten vier Monate zufrieden. „Die Umsatzzahlen entwickeln sich durchaus positiv“, sagt eine Sprecherin.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Otto, Neckermann

hellofresh
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Vernetzte Geräte, die für uns die Einkäufe erledigen? Di ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats