Zalando: Im Herbst an die Börse? IPO an der Nasdaq?

Zalando geht womöglich noch im dritten Quartal an die Börse. Nach Informationen des Hamburger Wirtschaftsmagazins "Bilanz" ist dies bei einem Treffen des Managements in Berlin entschieden worden. Als Handelsplatz für den Börsengang sei die US-Technologiebörse Nasdaq im Gespräch.Als Konsortialbanken sind unter anderem die Schweizer Bank Crédit Suisse sowie die US-Investmentbanken Morgan Stanley und Goldman Sachs vorgesehen.

Zalando hat den Bericht bislang nicht kommentiert. Inoffiziell heißt es, bei der Meldung handele es sich einmal mehr nur um Gerüchte.

Der größte Investor Zalandos, die schwedische Beteiligungsgesellschaft Kinnevik, hatte dem Unternehmen zuletzt einen Wert von 3,9 Milliarden Euro beigemessen. 2013 setzte das Unternehmen knapp 1,8 Milliarden Euro um, 52 Prozent mehr als im Jahr davor.

Damit ist Zalando aber weniger schnell gewachsen als zuvor: Zwischen 2011 und 2012 hatten sich die Umsätze verdoppelt. Profitabel ist das Unternehmen allerdings noch nicht, im vergangenen Jahr machte es einen Verlust von 118 Millionen Euro. Mit Morgan Stanley und Goldman Sachs setzt Zalando auf erfahrene Partner: Die Banken waren auch beim Börsengang des US-Netzwerks Facebook dabei. Im Mai 2012 hatte Facebook 16 Milliarden US-Dollar erlöst.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Zalando

handmade amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Wie weltumspannend und umfassend ist Amazon? Die Antwort ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. werner
    Erstellt 11. Mai 2014 21:42 | Permanent-Link

    Nur ein Gerücht ist es nicht mehr. Die Vorbereitungen für den Börsengang sind schon weit fortgeschritten. Schon im Dezember wurde die Rechtsform des Unternehmens in eine AG geändert. Diese Struktur gibt den Unternehmen die Flexibilität, die für das weitere Wachstum und die künftige Entwicklung des Unternehmens notwendig ist. [Quelle: http://www.finance-magazin.de/maerkte-wirtschaft/kapitalmarkt/zalando-will-offenbar-an-die-boerse/ ]
    Meiner Meinung nach sollte das Unternehmen mit dem Börsengang noch etwas warten. Denn wie man liest, schreibt das Unternehmen noch keine Gewinne. Diese Tatsache wird der Aktie probleme Bereiten.

    Gruß

stats