Amazon stärkt mit Kindle-Erfolg seine Dominanz

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Januar 2012 |

amazon-kindle-fire
Das kann sich sehen lassen. Amazon beziffert die Verkäufe für seinen Kindle auf über eine Million Geräte in jeder Dezemberwoche. Also rund 4 Millionen Geräte der Kindle-Familie mit Tablet PC Kindle Fire, Kindle Touch und den eBook-Reader Kindle. Das Trio belegt die Top-3-Plätze der Beststeller-Liste auf Amazon.com. Bedenkt man, dass der Kindle im wesentlichen ein suventioniertes gerät ist, um die Online-Verkäufe zu pushen und Kunden zu binden, wird der Kindle so zum Türöffner für E-Books und wichtiges Werkzeug gegen den iTunes-Store.

Die Lust auf den Kindle hat Amazon zudem über die Feiertage mit einer Geschenkaktion für kostenlose Ebooks unterstüzt. Noch bis 6. Januar gibt es jeden Tag ein kostenloses Buch. Darunter sind nicht nur Ladenhüter. So erzeugt man Interesse an einem neuen Produkt und Folge-Käufe.

Bei Weltbild beziffert man den Absatz des eigens gelabelten und mit knapp 60 Euro presigünstigen Trekstor-E-Reader auf eine hohe sechsstellige Zahl. Verkaufszahlen sind eben nicht nur eine Frage der Qualität.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: E-Book, Amazon, Tablet

Dinge, die jeder Start-up-Gründer kennt

Populär im August: Best Cases und Tipps zum Female Commerce

Zalando und Rocket Internet. Natürlich. Aber auch jede Menge Tipps und Best Cases rund um das Multic ...

Topartikel

ZDF-Doku über die Samwer-Boys: So urteilen Zuschauer im Web

ZDF-Doku über die Samwer-Boys: So urteilen Zuschauer im Web

Als mich die Redaktion von Frontal21 vor einiger Zeit kontaktete, um für ihre Doku über Rocket Inter ...
Mode im Web braucht neue Kombinationen gegen den Einheitsbrei der Shops

Mode im Web braucht neue Kombinationen gegen den Einheitsbrei der Shops

Das E-Commerce Angebot speziell im Mode-Bereich war noch nie so groß wie heute – und noch nie war es ...
Dinge, die jeder Start-up-Gründer kennt

20 Dinge, die jeder Start-up-Gründer kennt

Gründer von Start-ups, gerade im E-Commerce, haben in Teilen der Öffentlichkeit nicht das allerbeste ...
SEO und Adwords: Die besten Tipps unserer Experten

Ohne SEO-Vodoo - wie Shops bei Google punkten können

Der Kampf um die besten Plätze bei Google wird hart und erbarmungslos geführt. Für Online-Händler ma ...
Zalando: Schwarze Zahlen und mehr mobile Kunden

Zalando: Schwarze Zahlen und mehr mobile Kunden

Da hat Zalando mächtig gespart - an alle Ecken. Denn Zalando schreibt durchweg schwarze Zahlen. In d ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats