Amazon startet Download-Shop für Spiele - und unterbietet Media-Markt

Amazon.de Games Downloads
Manchmal kann einem Media-Markt schon ein wenig leid tun. Heute ventiliert die Meldung durchs Web, dass Amazon.de einen umfangreichen Download-Service für Software und Videospiele startet. "Ab sofort  stehen über  500 Toptitel, Blockbuster und Klassiker – Vollversionen und Add On’s  – für PC und Mac nahezu aller namhafter Publisher und Hersteller zum Download bereit."

Klar, das ist ein weiterer Sargnagel für die Retailer.

Aber eigentlich kein Grund zu digitaler Erregung.

Media-Markt bietet in seinem Download-Shop seit Sommer 2011 nach eigenen Angaben bereits rund 1.000 Titel in Sachen Spiele und Software. Das interessiert die Web-Welt gegenwärtig aber nur begrenzt.  Bestenfalls.

Amazon geht gleich preisaggressiv in den Clinch und bewirbt Preissenkungen von bis zu 50 Prozent. Und: Den  Toptitel Fifa 12 gibts bei Amazon für 24,97, bei Media-Markt für 29 Euro. Mass Effect 3 ist bei Amazon gleichfalls 5 Euro billiger.  Zwei Zufallsstichproben, aber auch im Download-Segment steht die erhoffte Preisführerschaft von Media-Markt auf tönernen Füßen.  Media-Markt kann einem manchmal auch ein bisschen mehr leid tun. 


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Amazon, Media-Markt, Preis, Download

Instagram: Mit diesen Kniffen holt der Handel noch mehr heraus
Der Juli beschert etailment einen neuen All-Time-Traffic-Rekord: Die Zahlen der IVW dürften das in w ...
Topartikel
gfk
Erinnern Sie sich noch an die "sogennante" E-Commerce-Studie der GFK: "E-Commerce Wachstum ohne Gren ...
Omnichannel: Diese Zahlen und Studien dokumentieren die Revolution - und ihre Bremsen
Täglich bombardieren uns neue Studien und Zahlen rund um E-Commerce, Multichannel, Omnichannel ...
Brandneu - unser Buzzword-Bingo in ganz frischer Ausgabe
Es wird Zeit für ein weiteres Buzzword-Bingo aus der Redaktion. Diesmal dreht es sich um das Thema M ...
Omnichannel per Fingertipp - eine App öffnet jedem Händler die Online-Welt
Auf den ersten Blick ist Inventorum nur eine weitere Kassenapp für das Ipad. Und daran herrscht nun ...
Alarmierende Studie zu Mobile Commerce: Mode-Shops noch so schnarchnasig wie 2013
Licht und Schatten im deutschen Online-Modehandel: Enttäuschende Werte im Mobile Commerce, bei ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 17. April 2012 17:40 | Permanent-Link

    Amazon kämpft aber nicht nur mit MediaMarkt, sondern auch mit neuen Pure Playern wie etwa "McGame", siehe http://bit.ly/IixOxL. Der Markt für Computerspiele wandert immer schneller vom Fachhandel ins Internet ab.

stats