Amazon startet Download-Shop für Spiele - und unterbietet Media-Markt

Amazon.de Games Downloads
Manchmal kann einem Media-Markt schon ein wenig leid tun. Heute ventiliert die Meldung durchs Web, dass Amazon.de einen umfangreichen Download-Service für Software und Videospiele startet. "Ab sofort  stehen über  500 Toptitel, Blockbuster und Klassiker – Vollversionen und Add On’s  – für PC und Mac nahezu aller namhafter Publisher und Hersteller zum Download bereit."

Klar, das ist ein weiterer Sargnagel für die Retailer.

Aber eigentlich kein Grund zu digitaler Erregung.

Media-Markt bietet in seinem Download-Shop seit Sommer 2011 nach eigenen Angaben bereits rund 1.000 Titel in Sachen Spiele und Software. Das interessiert die Web-Welt gegenwärtig aber nur begrenzt.  Bestenfalls.

Amazon geht gleich preisaggressiv in den Clinch und bewirbt Preissenkungen von bis zu 50 Prozent. Und: Den  Toptitel Fifa 12 gibts bei Amazon für 24,97, bei Media-Markt für 29 Euro. Mass Effect 3 ist bei Amazon gleichfalls 5 Euro billiger.  Zwei Zufallsstichproben, aber auch im Download-Segment steht die erhoffte Preisführerschaft von Media-Markt auf tönernen Füßen.  Media-Markt kann einem manchmal auch ein bisschen mehr leid tun. 


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Amazon, Media-Markt, Preis, Download

Die 10 dümmsten Alibaba-Statements
Mit dem fulminanten Börsengang hat der weltgrößte Onlinehändler sich urplötzlich ins Aufmerksamkeits ...
Topartikel
Top 100 Onlineshops: EHI verpasst Wachstumseuphorie einen Dämpfer
Nachdem erst kürzlich der Branchenverband bevh mit seinen aktuellen Zahlen zum 2. Quartal  die Wachs ...
About You: Erste TV-Kampagne
Da kommt sie also, die erste TV-Kampagne von About you aus dem Hause Collins. Angetreten, um das Onl ...
Kommentar: Mehr Click&Collect bitte!
Das ECC Köln hat im Rahmen seines monatlichen Konjunkturindex-Shopper (s-KIX, Ausgabe 7/2014) 1500 O ...
Wahrheit ist nicht witzig
E-Commerce: Jeder macht mit, aber kaum einer verdient Geld. Unter dieser Überschrift analysierte Ale ...
Was verdienen die Zalando-Bosse? Willkommen in der Liga der Millionäre
Am 1. Oktober ist es voraussichtlich endlich soweit: Die Zalando-Geschäftsführer David Schneider, Ru ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 17. April 2012 17:40 | Permanent-Link

    Amazon kämpft aber nicht nur mit MediaMarkt, sondern auch mit neuen Pure Playern wie etwa "McGame", siehe http://bit.ly/IixOxL. Der Markt für Computerspiele wandert immer schneller vom Fachhandel ins Internet ab.

stats