Aufschrei gegen T-Shirt von Otto: "In Mathe bin ich Deko" (Update)

otto deko tshirt
Vielleicht muss man das einfach mal in Beziehung setzen. Ein Bundespräsident der über den "Tugendfuror" rund um die Aktion "Aufschrei" nölt und der Versender Otto  mit dem sprücheklopfenden Long-T-Shirt für Mädchen: "In Mathe bin ich Deko".

Jetzt kann sich Otto im Web was anhören.

Weitere Aussichten: Shitstorm.

Bei Twitter und Facebook  muss sich Otto sagen lassen, wie geschmacklos (mindestens) das ist, wie sexistisch gar. Ungenügend. Setzen. Sechs.

Schulterzucken derweil bei  Otto: "Bitte versteht, dass wir als Händler unseren Kundinnen & Kunden ein breites Warenangebot präsentieren, aus dem sie frei auswählen können" erklärt Otto via Twitter. Das Social-Media-Team, das sonst einen guten Job macht, versucht sich da an einer argumentativen Herumdruckserei, mit der man auch anderen Mumpitz  ins Sortiment aufnehmen könnte.

Anders gesagt: Der Bestseller (ab 4,99 für "aufgeweckte Mädchen" ) bleibt. Kann man verstehen. 111 Bewertungen bejubeln da in zu 99% positiven Urteilen das "süße Shirt" für "freche Mädels".

Alles nur Spaß?  Ein Shitstorm der Humor-Analphabeten? Wer einen Jux macht, muss sich ja schließlich auch nicht gleich um Statistiken kümmern, solange sich mit einem dummen Spruch ein Geschäft machen lässt und die Zielgruppe das auch noch EinsA findet ? 

Doch von Otto, das sich selbst Nachhaltigkeit und zig andere weiche Faktoren - durchaus glaubhaft - auf die Fahnen geschrieben hat, erwartet man mehr. Mehr Fingerspitzengefühl.

Ganz bestimmt aber erwartet man nicht, dass es aus Jux und Dollerei mit Sprüchen aus dem Mario-Barth-Orkus Mario-Barth-Orbit  ein chauvinistisches Weltbild zementiert.

Das kann Otto besser.  Das ist zu Recht Futter für die Aktion #ichkaufdasnicht.  Vielleicht sollte Otto lieber dieses T-Shirt größer hervorstellen: "Sprüche-T-Shirt, für Mädchen, »Sprücheshirts sind doof«"

Update. Otto hat nun auf Facebook, dort wird in inzwischen über 600 Kommentaren kontrovers diskutiert, Stellung bezogen: "Wir haben verstanden, dass einige von euch sich offensichtlich verletzt fühlen. Dies war nicht unsere Intention, zumal diese Kollektion aus der Feder von Frauen entstanden ist. Die T-Shirts sind bislang bei vielen unserer Kunden super angekommen und wir erhalten sehr viele positive Produktbewertungen auf otto.de. Daran könnt ihr ja schon erkennen, wie unterschiedlich diese Sprüche interpretiert werden können. Wir nehmen eure Meinungen sehr ernst, bitten aber auch um Verständnis, dass es andere Meinungen gibt."

Update II, Donnerstag, 17 Uhr:  Das T-Shirt ist nicht mehr im Sortiment.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Otto, Shitstorm, T-Shirt

oliver samwer
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Oliver Samwer, Gründer von Rocket Internet, bekommt für ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 6. März 2013 16:30 | Permanent-Link

    Wenn Otto dann einfach noch ein Jungs-T-Shirt mit identischem Aufdruck macht, ist es genderpolitisch neutral und alles ist gut.

  2. Johann
    Erstellt 6. März 2013 18:45 | Permanent-Link

    Gemeines T-Shirt für Jungs. Dabei weiss jeder, dass Buben schlechter in der Schule sind. AUFSTAND!!!!! http://www.otto.de/CFL-T-Shirt-fuer-Jungen-Lernresistent/shop-de_dpip_AKL10006882509/?ArticleRef=511543W-92-2001&expId=2001&CategoryName=sh21200645&FromSearch=false#productList=pageNumber,0,pageSize,100,articleCount,57,articlePosition,35;productListFilter=OrderBy,salesbyquantityboosted,OrderDirection,descending,gsselect,KKO_NG-4-24.,countMainNavigationEntries,0

  3. Erstellt 6. März 2013 20:24 | Permanent-Link

    Oh Gott, wie politisch korrekt muss man sich hierzulande noch benehmen. Ich würde so ein T-Shirt kaufen. Man muss auch mal über sich selbst lachen dürfen...

  4. Erstellt 6. März 2013 20:26 | Permanent-Link

    Nachtrag: Ich würde es tragen, wenn Typo und Design nicht so grässlich wären :-)

  5. Erstellt 7. März 2013 07:08 | Permanent-Link

    Oh ja, das design ist noch mal ein thema für sich. Guten Morgen.

  6. Erstellt 7. März 2013 08:56 | Permanent-Link

    Ich bräuchte eins in Größe 128, allerdings für Jungs - und mit der Aufschrift "In Stricken und Häkeln bin ich Deko". Das Herz kann dann auch weg.

  7. Simone Oberrecht
    Erstellt 7. März 2013 09:18 | Permanent-Link

    Ich hab heute morgen im Radio von dem Aufschrei gegen das Shirt gehört und habe gedacht:
    DAS muss ich haben. Meine Tochter fand es auch super lustig. Sie steht dazu, dass Sie nicht die Beste in Mathe ist. Soviel Selbsbewusstsein muss sein! Es kann ja jeder selber entscheiden, ob er es kauft bzw. anzieht. Leider ist es in der von uns benötigten Größe ausverkauft und wenn ich ehrlich bin kann ich mich dem Kommentar zum Design anschließen: für Mädchen hätte es wirklich etwas schöner gekonnt....
    Fazit: Spruch super, Design schrecklich!

  8. Steve Oliak
    Erstellt 7. März 2013 09:33 | Permanent-Link

    Ich finde das echt total übertrieben. Frauen, welche Sexismus ausgesetzt sind und entsprechend darauf aufmerksam machen um das Thema ins Mindset zu bringen ist eine Sache. Sich aber wegen einem Spruch auf einem T-Shirt aufzuregen geht zu weit. Mein Sohn hat auch ein Shirt von s.Oliver an auf dem steht: "Everything girls can do, boys can do better". Folgt deshalb jetzt ein Shitstorm gegen s.Oliver? Ich bitte Sie..

  9. Danja
    Erstellt 7. März 2013 14:22 | Permanent-Link

    Genau das ist das Problem - erwachsene Frauen sind in der Lage, fundiert über sich selbst zu lachen. Dieses T-Shirt in Größe 38 wäre ein politisch unproblematischer Renner.
    Aber diejenigen, die das T-Shirt tragen, besitzen noch nicht die geistige Reife, um zwischen Selbstironie und vermeintlicher geschlechtsstereotyper Wahrheit zu unterscheiden. Den Kiddies wird suggeriert: Für dich als Mädchen ist es normal und irgendwie lustig, in Mathe nichts zu taugen. DAS ist das Tragische, den Kleinen wird beigebracht, mit "Unfähigkeit" zu kokettieren und sie vorbehaltlos zu akzeptieren.

  10. Danja
    Erstellt 7. März 2013 14:23 | Permanent-Link

    Hier ein schöner Kommentar dazu von meinem Kollegen: http://www.alpha-presse.de/in-csr-bin-ich-nur-deko/

  11. Danja
    Erstellt 7. März 2013 14:25 | Permanent-Link

    das ist das zweite Problem mit dem T-Shirt ;-)

stats