Facebook: So wirbt der Online-Handel

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 31. Juli 2012 |

Facebook Ecommerce
22% der Online-Werbeausgaben im E-Commerce in den USA wandern Richtung Facebook. Das entspricht Spendings von 8,1 Mrd. US-Dollar.  Die Ausgaben dürften in den kommenden Jahren jeweils um 10 Prozent steigen. Erreicht werden damit vor allem Frauen. Diese Zahlen rückte nun der Werbe-Dienstleister Nanigans heraus.

Laut Studie Männer klicken rund 12% weniger auf Ads und kaufen rund 14% weniger via Facebook ein als Frauen. Frauen klicken rund 1,5 mal häufiger auf Like und legen rund 2,2 mal so viele Dinge in den Einkaufskorb wie Männer. Frauen scheinen ohnehin interessierter. Mit Blick auf die Top 20 Internet Retailer liegt der Anteil der Frauen bei 63 Prozent.  Die größte Gruppe bilden die 21-30jährigen Nutzer und Nutzerinnen mit 31%, gefolgt von den 13-20jährigen mit 27%.

In Sachen Perfomance  werden Anzeigen, die auf eine Fanpage verweisen, 36mal häufiger geklickt als Werbung, die auf  Seiten außerhalb des Netzwerks verlinkt.  Dafür liegt deren Cost-per-Click aber auch um 78% günstiger.  Produktspezifische  Anzeigen erzeugen zudem ein Interesse (Mitgliederregistrationen) das klassische “Evergreen Ads” um das 15fache übersteigt.

Zudem werden Marketplace-Ads  8% eher  angeklickt als die um fast die Hälfte (48 Prozent) günstigeren Sponsored Stories.  

Ecommerce Infographic Facebook

Die Studie basiert auf 200 Mrd. Ad-Impressions, die über die Ad Egnine von Nanigans im Q1/Q2 2012 ausgeliefert wurden.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: E-Commerce, Facebook

So knacken Sie die IT-Geheimnisse des Mitbewerbers
Sie wollten immer schon mal wissen, wo der Mitbewerber in Sachen Traffic steht? Sie würden noch lieb ...
Topartikel
Amazon: Hat Jeff Bezos einen Plan B?
Ein wenig erinnert mich Jeff Bezos derzeit an einen Investmentbanker in meinem ersten Krimi „Keine f ...
So knacken Sie die IT-Geheimnisse des Mitbewerbers
Sie wollten immer schon mal wissen, wo der Mitbewerber in Sachen Traffic steht? Sie würden noch lieb ...
Bloomy Days: Von Rocket Internet zur Blumenfrau
Wenn sich im Leben etwas ändert, kann einen das auf gute Ideen bringen. Bei Franziska von Hardenberg ...
Warum Empfehlungen im Warenkorb gefährlich sind - und wie sie das Risiko vermeiden
Haben Sie schon mal Waren an der Einkaufskasse einfach stehen lassen? Eher selten. Ist ja auch irgen ...
Zalando:
Personalisieren, inspirieren - bei Zalando erledigt das Individuelle jetzt ein neuer Produktstream n ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats