Google: Auf dem Weg zum Retailer?

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 9. Februar 2012 |

Liebe Freunde der reinen Online-Lehre - ihr müsst jetzt ganz tapfer sein: Google plant offenbar die Eröffnung eines Ladengeschäfts (Bricks!) in Dublin im Schatten des europäischen Hauptquartiers. Das meldet Bloomberg. Der Shop soll dann “Google merchandise” verkaufen. 

Gemeint sind sicher nicht T-Shirt und Baby-Strampler wie im Store im Apple-Hauptquartier oder Kram aus dem Google-Online-Store.

Es würde mehr Sinn machen, dort ein Store-Konzept  für Chromebooks oder Smartphones wie das Nexus zu testen. Mit einer Shop-in-Shop-Lösung (Chromezone) bei PC World hat Google ja bereits im Herbst  in Großbritannien die Spekulationen über eine Retail-Strategie angeheizt. 

Gegenwärtig heißt es bei Google jedoch: "No final decision has been taken.”

Google wäre jedenfalls in guter Gesellschaft. Nach eBay mit seinem Pop-up-Store in London entdeckt auch Amazon gerade die Vorzüge des guten, alten Ladenlokals.  

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Liebe Leserinnen und Leser, der Preis ist fraglos einer der effektivsten Ertrags- und Umsatzhebel ...
Topartikel
6 ausgewählte Tools für Ebay-Händler
eBay ist für viele Händler die erste Anlaufstelle, um den Onlinehandel zu proben. Doch wer nicht nur ...
So helfen Sie sich selbst - kostenfreie SEO-Tools
An Agenturen und Dienstleistern, die sich um die Optimierung von Shops für Suchmaschinen kümmern, he ...
So schafft der Shop Vertrauen - einfach umsetzbare Tipps
Handel ist mehr als nur eine Frage des Preises und des Angebots. Es ist immer auch eine Frage des Ve ...
10 Startups und
Am Anfang eines Unternehmens steht die Idee. Manchmal ist es eine Nische. Zuweilen ein cleveres Mode ...
7 Mompreneure mit Sinn für Kids und Klicks
Marion von Kuczkowski, die 1999 als eine der ersten Deutschen den Powerseller-Status bei eBay erhiel ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats