Kurz vor 9: Amazon, Ebay, Bitkom, House Party, Facebook, Living Social, Pinterest

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 30. Januar 2012 |

News: Jeden Morgen kurz vor 9

Amazon: Amazon plant nach Angaben britischer Medien den Aufbau eines Lebensmittel-Lieferservices in Großbritannien. Das Sortiment soll Lebensmittel einschließlich Frischware und gekühlte Lebensmittel umfassen. Seit 2007 testet Amazon den eigenen Food-Lieferservice Amazon Fresh in Seattle/USA. Anzeichen für eine Ausweitung gab es bislang nicht. Frischware und TK-Ware wird hierzulande in der Regel von Partnerhändlern ausgeliefert. 

Facebook: Nur 1,3 Prozent der Fans einer Marke agieren auch mit ihr auf der Fanpage, sagt eine Studie vom Ehrenberg-Bass Institut. Enttäuschend ist nicht nur die Interaktionsrate: Die Fans kaufen auch nicht mehr.

Ebay: Die Online-Plattform wird ihr Flohmarkt-Image trotz TV-Kampagne für Neuwaren und Markenshops einfach nicht los. "Wegen der Marketingkampagne „3,2,1, meins“ wird Ebay in Deutschland immer noch sehr stark als Auktionshaus wahrgenommen, in dem man gebrauchte Produkte von anderen Konsumenten kauft. Wir versuchen diese Wahrnehmung zu verändern. In Deutschland haben wir den Durchbruch noch nicht ganz geschafft", sagt Ebay-Vorstandsvorsitzender John Donahoe dem Focus.

House Party:House Party, US-Startup, das das Konzept der Tupperware-Party mit In-Home-Events und Social Media ins 21.Jahrhundert übertragen will, hat in einer Investorenrunde, angeführt von Acadia Woods Partners, 5,3 Millionen Dollar erhalten. Bei House-Party-Shopping-Konzepten erhält der Veranstalter in der Regel Partypacks vom Händler oder Hersteller für seine Gäste. (excitingcommerce).

Zahl des Tages: Das Internet boomt als Marktplatz für Übernachtungen, meldet der Bitkom. Laut Hightech-Verband haben insgesamt mehr als 32 Millionen Bundesbürger schon einmal eine Übernachtung im Web gebucht. Online-Zimmervermittlungen sind aber noch eine Nische. 

Zitat des Tages: "We are an online to offline business", LivingSocial CEO Tim O’Shaughnessy sucht nach der Abgrenzung zu Groupon und ist die ewigen Vergleiche leid.

Grafik des Tages: Pinterest schaufelt Traffic auf die Websites der Händler

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Heiko Hebig: Businesspläne und Sciene Fiction

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Michael Mette, Ikea:

Michael Mette, Ikea: "Der Kunde darf die Komplexität gar nicht wahrnehmen"

Katalog-App mit Augmented Reality samt Produktverfügbarkeits-Prüfung in den Filialen - Mit dem neuen ...

Topartikel

zalando paket

Zalando: Das Paket bekommt ein radikal neues Design

Es ist vermutlich die zweitriskanteste Veränderung, die sich Zalando derzeit erlauben kann. Gewöhnun ...
Bundesliga: Online-Fanshops im Test / Bayern München ist Klassenbester

Bundesliga: Online-Fanshops im Test / Bayern München ist Klassenbester

Sportschau gucken und dann rasch vor lauter Begeisterung über den Heimsieg der eigenen Bundesliga-El ...
Studien

Wochenrückblick: Stoff satt, um besser zu werden - Beispiele, Tipps, Slidehares und Whitepaper

Beispiele für Beacon, Tipps für TV-Spots, Merksätze für Mobile Commerce und ein kostenloses Whitepap ...
E-Commerce braucht TV, aber keine Agentur (Plus: 8 Tipps für den idealen TV-Spot im E-Commerce)

7 Regeln für TV-Werbung für E-Commerce-Start-ups: Marke machen mit kleineren Budgets

Obwohl der E-Commerce-Markt brummt, sieht es für Start-ups in diesem Segment nicht zwingend rosig au ...
IPO-Boom:E-Commerce Börsengang

IPO-Boom: 10 heiße Kandidaten im E-Commerce für einen Börsengang - und wer sich bereits die Finger verbrannt hat

Halten Sie Ihr Geld noch ein bisschen fest. Denn in diesem Herbst machen die E-Commerce-Player Kasse ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats