Kurz vor 9: Amazon, Otto, SevenVentures, Tchibo, Partnerbörsen, Rakuten, Jool, SafetyPay, Topshop

Von Klaus Janke | 15. Februar 2013 |

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

 

Leipzig_Amazon Turm_Außenansicht
Amazon: Ausgerechnet einen Tag nach der Ausstrahlung der ARD-Reportage "Ausgeliefert! Leiharbeit bei Amazon" haben die 2500 Mitarbeiter des Amazon-Logistik-Werks in Graben bei Augsburg erstmals einen Betriebsrat gewählt. Die Gewerkschaft Ver.di erhofft sich von diesem Schritt unter anderem Verbesserungen in puncto Arbeitszeit. Am Wahltag war die heftige öffentliche Diskussion laut "Augsburger Allgemeine" natürlich ein großes Thema. Vertreter der Katholischen Arbeiterbewegung und Ver.di kamen mit Rosen ins Unternehmen, um für hohe Wahlbeteiligung zu sorgen. Viele Beschäftigte waren offenbar schockiert vom ARD-Bericht, weil sie die Details über den Umgang mit den Leiharbeitern nicht kannten.

Otto Group: Ist das "manager magazin" doch etwas voreilig mit seiner Prognose für die Zahlen des Geschäftsjahres 2012/13? Laut Textilwirtschaft Online hat der Konzern den am heutigen Freitag auch in der Printausgabe des Magazins erscheinenden Bericht zurückgewiesen, nach dem ein Vorsteuergewinn von 200 Millionen Euro erzielt werde. „Wir wissen selbst noch nicht, wie die Zahlen ausfallen“, so ein Konzernsprecher. Der vom Magazin genannte Betrag entspreche zudem einer Vervierfachung des Vorjahresergebnisses und läge somit voll im Plan. Dies wäre ein Ergebnis, auf das man stolz sein kann. Ob das "manager magazin" richtig getippt hat oder nicht? Noch ein bisschen Geduld, auf einer Pressekonferenz am 5. März wird mehr zu erfahren sein. 

Jetzt lesen: Wie Tchibo Individualisten anspricht, was auf Online-Partnerbörsen los ist und wie es Rakuten geht.

Zitat des Tages: “Was heute eine Nische ist, kann morgen schon ein Weltmarkt sein." Thomas P. Offner von SevenVentures macht bei Deutsche Startups Jungunternehmern Mut

Ihr eigener Kaffee in nur 3 einfachen Schritten mischen Sie Ihren Kaffee selbst Tchibo GmbH
Tchibo: Über die neue Microsite www.meinprivatkaffee.tchibo.de bietet das Unternehmen seinen Fans jetzt an, sich ihre Kaffeemischung individuell zusammenzustellen. Das Customizing-Angebot umfasst laut Onetoone zehn verschiedene Sorten. Auch die Verpackung ist individuell gestaltbar. So können unter anderem Firmen Mitarbeitern und Kunden werbewirksam hauseigenen Kaffee spendieren. Eine Packung kostet zwischen 10 und 14 Euro pro Pfund.

Partnerbörsen: Nicht um den schnellen One-Night-Stand geht es bei Online-Dating-Börsen: Nur 7,8 Prozent der Nutzer sind auf einen Seitensprung aus, wie der BVDW in einer aktuellen Studie zum Thema ermittelt hat. Dagegen suchen über 70 Prozent der Besucher eine feste Beziehung. Die Mehrheit der Nutzer ist zwischen 50 und 59 Jahre alt (30,6 Prozent), gefolgt von den 40- bis 49-Jährigen (27,4 Prozent) und den über 60-Jährigen (18,9 Prozent).

Rakuten: Mit einem satten Plus von 16,7 Prozent hat die japanische E-Commerce-Plattform laut Thenextweb das Geschäftsjahr 2012 abgeschlossen. Der Umsatz beläuft sich damit auf 4,74 Milliarden Dollar. Anders als im Verlustjahr 2011 wurde mit 208 Millionen Dollar nun auch ein Nettogewinn erwirtschaftet.

Jool: So heißt nicht einfach eine weitere Autobörse im Internet, sondern eine Plattform ausschließlich für Kfz-Händler - stricty B2B also. Über die Internetplattform www.joolonline.com hat der Kfz-Handel Zugriff auf zusätzliche Einkaufsquellen, so lassen sich Fahrzeugbestände optimieren, für den eigenen Betrieb problematische Fahrzeuge anbieten, Standzeiten reduzieren oder gezielt Fahrzeuge zukaufen und mit guten Renditen verkaufen. Hintergrund sei, dass erfolgreiche Gebrauchtwagenhändler heute mehr und mehr darauf angewiesen, auch Gebrauchte in größeren Stückzahlen zuzukaufen, so das Unternehmen. Nach der kostenlosen Testphase wird eine pauschale Monatsgebühr für die Nutzung der Börse fällig, die für Betriebe mit bis zu drei Nutzern bei 79 Euro liegt und bis zu 139 Euro für Betriebe mit mehr als zehn Nutzern reicht.

SafetyPay: Der amerikanische E-Payment-Dienstleister, hinter dem ehemalige American-Express-Manager stehen, will jetzt auch in Deutschland Fuß fassen. Das System ermöglicht es Kunden, ohne Kreditkarte über ihr Online-Banking in Onlineshops zu bezahle. "In Deutschland fehlte bis Dato ein sicheres internationales Online-Banking-Bezahlsystem, um Waren und Dienstleistungen aus verschiedenen Ländern in Europa, USA, Kanada und Lateinamerika zu beziehen", glaubt Ralf Ohlhausen, President SafetyPay Europe.

Topshop: Warum noch nach London zur Fashion Week reisen? Der britische Filialist Topshop sorgt über eine Kooperation mit Google dafür, dass seine Modenshow auch im Internet komfortabelst zu sehen ist. Laut Textilwirtschaft Online kann man am 17. Februar um 15 Uhr Ortszeit (16 Uhr MEZ) die "Topshop Unique Show" via HD-Kameras auf mehreren Online-Kanälen und aus mehreren Perspektiven miterleben. Zu sehen sein ist die Show auf Youtube und über den Google Video-Chat-Modus Hangout. Topshop rechnet mit mehr als zwei Millionen zugeschalteten Interessenten aus hundert Ländern. 

ECC-Konjunkturindex: Es ist wieder so weit: Das IFH Institut für Handelsforschung erhebt den nächsten ECC-Konjunkturindex. Wie ist die aktuelle Stimmung im deutschen E-Commerce? Welche Erwartungen haben die Online-Händler und Online-Shopper an die nächsten zwölf Monate? Wie hoch ist die Conversion Rate in Online-Shops? Um eine Antwort auf diese Fragen zu finden, führt das ECC am IFH Köln in Zusammenarbeit mit Hermes eine monatliche Befragung durch. Teilnehmen können alle Online-Händler und Online-Shopper über diesen Link. Alle regelmäßigen Teilnehmer erhalten die halbjährliche Sonderauswertung mit branchen- und größenspezifischen sowie demographischen Kennzahlen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Unter allen Online-Shoppern werden außerdem zehn iPod Shuffle 2GB verlost.

Zahl des Tages:Weniger als durchschnittlich 2,5 Sekunden Ladezeit brauchten die allermeisten Online-Blumenshops auch am geschäftigen Valentinstag, wie der Dienstleister Uptrends gemessen hat.

Grafik des Tages: 13 Statistiken zum Mobile-Geschäft

Lesetipp des Tages: Wiwo.de über das Deichmann-Jubiläum

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Amazon reagiert auf ARD-Reportage: "Wir dulden keinerlei Einschüchterung

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats