Kurz vor 9: Apple, DailyDeal, Keen on Fashion, Facebook, Zazzle, Loxideals, Fairgarage, Couchsurfing, China, Ebay

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 25. Januar 2012 | 1 Kommentar Kommentieren

News: Jeden Morgen kurz vor 9

Apple: Der Konzern legt atemberaubende Rekordzahlen vor:  Umsatzwachstum auf 46,33 Milliarden Dollar im Winterquartal. Im Vorjahresquartal lagen die Umsätze bei 26 Milliarden Dollar. Nettogewinn diesmal 13,06 Milliarden Dollar - höher als der Quartalsumsatz bei Google.  iPhones verkauft: 37,04 Millionen Stück, plus 128 Prozent. Verkaufte iPad: 15,43 Millionen Stück, plus 111 Prozent. Auch in anderen Bereichen liefert Apple traumhafte Zahlen

DailyDeal: Das Berliner Couponing-Portal DailyDeal, Mitglied der Google-Familie, verkaufte in der D-A-CH-Region im vergangenen Jahr 2,1 Millionen Gutscheine. Gegenüber 2010 (500.000 Gutscheine) vervierfachte DailyDeal damit seinen Absatz. Der Gesamtwert der verkauften Gutscheine stieg im gleichen Zeitraum von 19,6 Millionen Euro in 2010 um 582 Prozent auf 114,3 Millionen Euro. Gründe: DailyDeal startete zum 1. Januar 2011 in der Schweiz und baute sein Portfolio zudem durch diverse Shop-in-Shop-Lösungen aus. Die über das Mitte Februar gestartete Vertical „Travel Deals“ vertriebenen Gutscheine machen heute beispielsweise rund ein Viertel des Umsatzes aus. Nicht zuletzt stieg die Zahl der Unternehmen, für die DailyDeal die Werbetrommel rührt, von 3.000 in 2010 auf heute über 10.000. (per mail).

Facebook: Das Social Network macht die nicht durchweg beliebte Facebook Chronik (Timeline) nun für alle Nutzer nach und nach im Profil zur Pflicht. Wenn der Wechsel anrollt, gibt Facebook dem Nutzer sieben Tage Zeit seine Chronik zu "säubern". (Facebook

Zazzle:  Mit einem 1 Million-Dollar Innovationswettbewerb sucht Zazzle das nächste herausragende, individualisierbare E-Commerce-Produkt. In Zusammenarbeit mit der Smart Customization Group des MIT und dem Center for Open Innovation der UC Berkeley wird der Gewinner Zugang zum Entwicklungsteam von Zazzle haben, das die Software schreiben wird. Zazzle ist das weltweit grösste Unternehmen für individualisierte Online-Anpassung. (per mail)

Keen on Fashion: Ab sofort stellt Hermes-OTTO International dem Handel und Markenanbietern mit KeenOn Fashion einen virtuellen Showroom und Handelsplatz für internationale Markenmode zur Verfügung. Auf der B2B-Plattform steht eine große Auswahl an internationalen Marken aus den Bereichen Womens und Menswear sowie Accessoires und Schuhe zum direkten Ordern bereit.(eigener Bericht).

Loxideals: Mit der App der Angebotsplattform sollen Kunden Rabatt-Coupons und Angebote führender Supermärkte, Discounter und Drogeriemärkte wie real,-, Aldi, Penny, Lidl, Rossmann, dm, herusfinden können. (per mail).

Fairgarage: Einmal nicht aus Berlin, sondern aus München kommt das Startup FairGarage. Als Kfz-Service-Marktplatz im Internet wollen Christian Hille und Christian Dietrich den deutschen Kfz-Servicemarkt abbilden und vergleichbar machen. (per mail).

Couchsurfing: Das VC Point Nine Capital investiert  in CouchSurfing,  Netzwerk für private Schlafsofa-Anbieter. Höhe: unbekannt. Mehr als 3,5 Millionen “CouchSurfer” nutzen die Plattform. (Gründerszene)

China: Kennen Sie Meituan? Das ist der Groupon-Klon in China. Venture-Beat zeigt die 14 spannendsten digitalen Business-Kopien in China. 

Zahl des Tages: 22.000 Kunden besuchen täglich einen Apple-Store weltweit.

Zitat des Tages: "In zwei Jahren haben wir keine Geldbörsen mehr, alles wird in die Cloud abwandern". eBay-Chef John Donahoe auf Burdas Digital-Konferenz DLD. (Futurezone)/p>

Grafik des Tages:  So sieht der typische Start-up-Mitarbeiter aus.

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Augmented Reality: 8 Shopping-Lösungen mit Wow-Effekt

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Kurz vor 9: Gap, Zalando,
Gap & Zalando: Gap (war mal so etwas wie eine Kultmarke aus den USA) und Zalando haben heute stolz ...
Topartikel
Herr, schmeiß Ideen vom Himmel: Inspirationen für die Weihnachtskampagnen per E-Mail
Weihnachtsmailings sind in den meisten Fällen so langweilig und nervig wie "Last Christmas". Da komm ...
Locafox: Nähe als Ass gegen Amazon
„Locafox will das Amazon für den stationären Einzelhandel werden“. So und ähnlich lauteten vor einem ...
Online City Wuppertal und Atalanda
Können Städte mit eigenen Online-Marktplätzen den lokalen Handel stärken? Den Beweis will jetzt die ...
A.T.U denkt und bietet Click & Collect ganzheitlich
In der Steinzeit des Onlinehandels wollte ich einmal Schneeketten bei A.T.U kaufen. Ich blieb im Web ...
DDoS-Gefahr im Weihnachtsgeschäft! Wenn Hacker den Web-Shops bedrohen
Ist Ihr Web-Shop gut für das Weihnachtsgeschäft gerüstet? Verfügbarkeit und Performance sind entsche ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 25. Januar 2012 23:29 | Permanent-Link

    "Zahl des Tages: 22.000 Kunden besuchen täglich einen Apple-Store weltweit."
    Um genau zu sein: Jeder Apple-Store weltweit wird durchschnittlich von 22.000 Kunden pro Woche besucht (358 Stores). Bei 110 Mio. Besuchern allein letzten Quartal sind dies pro Tag in allen Stores zusammen daher nicht 22.000 sondern 1,22 Mio. Besucher. Also noch eine ganz andere Dimension von Erfolg.

stats ?>