Kurz vor 9: Globetrotter, Saturn, Windeln.de, NFC, Visa, Samsung, Liu Jo, Harlem Shake, Barnes & Noble, Foursquare, HSN

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. Februar 2013 |

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

globetrotter relaunch
Globetrotter: Neue Technik für die größte Filiale von Globetrotter. Oder anders gesagt: Schluss mit Magento im Online-Shop. Stattdessen wurde bei Globetrotter für den Relaunch des Webshops selbst gecodet. Wichtiger für den Kunden: Erweiterte Such- und Filterfunktion, klares Design und eine stark verbesserte Geschwindigkeit. „Dieser Shop ist von Outdoor-begeisterten Menschen für Outdoor-begeisterte Menschen entwickelt worden. Das geht nur mit einer Eigenentwicklung“ erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Lipke in einer Pressemeldung die Entscheidung für eine selbst entwickelte Software. „Der Aufwand für so ein Projekt ist natürlich riesig, aber die Möglichkeiten heben einen klar von den Mitbewerbern ab.“ Details des Relaunch erklärt ein pdf.

Jetzt lesen: Windeln.de wird mit 15 Millionen Euro gefüttert, Richard Branson ist perplex und Saturn legt digital nach.

 

Zitat des Tages: “To successfully work with other people, you have to trust each other. A big part of this is trusting people to get their work done wherever they are, without supervision. It is the art of delegation, which has served Virgin and many other companies well over the years." Virgin-Gründer Richard Branson macht sich für Home-Office-Lösungen stark. CEO und Yahoo-Kontrollfreak Marissa Mayer hatte der Heimarbeit in ihrem Konzern gerade ein Ende gemacht. Branson schreibt, er sei darob ziemlich verdattert gewesen.

Windeln.de: Konstantin Urban, Alexander Brand und Dagmar Mahnel bekommen für ihr 2010 gestartetes Baby Windeln.de gerade 15 Millionen Euro Nachschlag. Gefüttert wird die Summe von DN Capital, Acton Capital Partners sowie MCI. Geld für die Expansion ins benachbarte Ausland. Der Umsatz des Diapers-Nachbaus im an sich margenschwachen Online-Drogeriemarkt soll bei 50 Millionen Euro liegen, schreibt die Wirtschaftswoche. Der Umsatz pro durchschnittlichem Warenkorb liegt bei 85 Euro.

Liu Jo: Das italienische Label Liu Jo startet am 7. März einen eigenen Online-Shop und liefert dann auch nach Deutschland. Das Unternehmen hatte erst kürzlich die Zusammenarbeit mit Amazon und Zalando beendet, weil dort nach eigenen Angaben die Marke nicht richtig dargestellt wurde, meldet die Textilwirtschaft. Bei beiden Versendern ist die Marke derzeit aber noch zu SALE-Preisen erhältlich.

saturn magazin

Saturn: Die Elektronikkette Saturn produziert gerade zusätzlich ein E-Magazin mit weiteren multimedialen Inhalten zum Kundenmagazin "TURN ON". Zusammengestrickt wird es bei der Burda Creative Group in München, meldet CP-Wissen. Das Heft gibt es auch für das iPad. Das "Wired" für die Masse erscheint sechsmal jährlich in einer Auflage von 300.000 Exemplaren.

NFC: Ich habe NFC ja immer für eine Totgeburt gehalten. Uncool, umständlich und nicht auf dem iPhone. Wohl falsch gedacht. Visa und Samsung, Smartphone-Marktführer, wollen gemeinsam mobile Bezahldienste mit NFC-Nahfunk auf den Weg bringen. Das Galaxy S IV soll das erste Smartphone sein, dass alle Features dieser Allianz vorzeigen kann, schreibt Techcrunch. Vielleicht gehts am Ende mit dem mobilen Bezahlen ja wie mit den Videokassetten. Da setzte sich trotz besserer Systeme ja auch VHS durch.

Barnes & Noble: Barnes & Noble erwägt offenbar, seinen E-Reader Nook abzustoßen und stattdessen auf Kooperationen und Lizenzen zu setzen. Das meldet die New York Times.

Foursquare: Der Location Based Service Foursquare kooperiert künftig mit Visa und Mastercard. Wer seine Kreditkarte mit Foursquare synchronisiert soll dann in Läden Rabatte und Goodies erhalten. Mehr bei Adage.

HSN: Das Home Shopping Network HSN wird mehr und mehr vom Shoppingsender zum E-Commerce-Unternehmen. Mit einem Wachstum von 13,3 Prozent auf 1,45 Milliarden Dollar macht HSN inzwischen 44 Prozent des Umsatzes (3,2 Milliarden Dollar) online, meldet Internet Retailer.

Grafik des Tages: Mobiles Web und der Handel. Netzökonom Holger Schmidt hat in seiner Präsentation ein paar spannende Zahlen zusammengetragen.

Video des Tages: Nun hat der Harlem Shake-Virus auch die Elite-Uni WHU Vallendar befallen, an der unter anderem Rocket Internet-Macher Oliver Samwer das kleine und große Betriebswirtschaftslatein erwarb.

Lesetipp des Tages: Tony Hsieh, Zappos, and the Art of Great Company Culture

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: 5 simple Tipps, um Schaulustige leichter in Käufer zu verwandeln

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
oliver samwer
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Oliver Samwer, Gründer von Rocket Internet, bekommt für ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats