Kurz vor 9: Gruner & Jahr, Bertelsmann, Redcoon, DailyDeal, Alibaba, Zalando, Andre Alpar, Brille24, Marks & Spencer, 3D-Drucker

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 10. September 2012 | 1 Kommentar Kommentieren

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 

Gruner + Jahr: Am Freitag schrieb ich noch, dass der deutsche Online-Handel nicht nur Rocket Internet fürchten muss, sondern auch Medienhäuser wie Burda (Zooplus) und inzwischen auch Pro Sieben Sat.1, die sich mit Macht für den E-Commerce rüsten. Nun kommt ein weiterer Player hinzu.  Nachdem Julia Jäkel als Vorstand die Führung des Deutschland-Geschäfts von Gruner + Jahr übernommen hat, will sie auch das Digitalgeschäft pushen. Laut Spiegel hat sie dem Mutterkonzern Bertelsmann die Zusage abgerungen, in E-Commerce zu investieren.

Redcoon:  Die Elektronikkette Redcoon prüft den Einstieg ins Stationärgeschäft.  Grund: Einkaufspolitik. Die Industrie bevorzugt Bricks & Mortar.  Aber: Dahinter dürften auch handfeste Marketinginteressen stehen. Stichwort: Markensichtbarkeit erhöhen. Zumindest dafür muss Online auf Multichannel setzen. Fest steht auch: Redcoon muss sich bewegen. Der Umsatz schmolz zuletzt zusammen. Die Schwestern Media-Markt dürften den Einstieg ins Filialgeschäft indes nicht so prickelnd finden.

Zitat des Tages: “Ich denke als nächstes mache ich einen Curated Crowdsourced Mobile Social Local FotoSharing ShoppingClub Pre-Seed RealTimeBidding Inkubator mit Abo-Geschäftsmodell für alternde ehemals Basketballspielende Teenager mit Gutscheinen, Mitarbeitervorteilen und einer App. Hab ich irgendwas ausgelassen?" Andre Alpar, Partner der Online-Marketing-Agentur AKM3, Unternehmensgründer und etailment-Autor, frotzelt über den Klon-Wahn der Start-ups, die zwanghaft eine eierlegende Wollmilchsau schaffen wollen.  

DailyDeal:  Bei der Google-Tochter DailyDeal hat es nach Gründerszene-Informationen eine größere Zahl an Entlassungen gegeben. Offenbar sind Umstrukturierungen geplant. Google  könnte demnach den Couponing-Dienst stärker in die bestehende  Google-Produktwelt einbinden. 

Zalando:  Ein wirklich schrecklich langweiliger Imagefilm von Zalando. Er zeigt neben all den anderen PR-Maßnahmen nur, wie sehr Zalando nun um das Image des Unternehmens besorgt und um Politor bemüht ist. Genau so würde ich agieren, wenn ich mittelfristig Richtung Börse wollte. Ganz handfester Grund außerdem: Recruiting. Da kann es nicht schaden, sich von der netten Seite zu zeigen.  

Brille24: Online-Brillenhändler Brille24 erhält eine Millionen-Spritze vom französischen Investor TIME.  12 Millionen Euro sollen dem Anbieter für die weitere Expansion und gegen Mister Spex und Brillen.de den Rücken stärken.

Marks & Spencer: Digital-Offensive  bei der Kaufhauskette Marks & Spencer: 400 Millionen US-Dollar will das Management online investieren. Neuer Webshop,  kostenloses Wlan in den Läden, iPads für alle Mitarbeiter, QR-Codes an den Produkten, die auf das eigene Online-Angebot verweisen. Klingt ein bisschen so, als würden die Filialen zum begehbaren Online-Shop.  

Alibaba: Der chinesische Onlinehändler Alibaba will schon 2013 mehr Waren verkaufen als Amazon und Ebay zusammen.

Video des Tages:  Ein wenig wie im Märchen: Wie 3D-Druck in unseren Alltag einzieht

Grafik des Tages: Ihre Social Network-Gewohnheiten sagen, welcher Charakter Sie sind.

Lesetipp des Tages: Wenn 3D-Drucker schon in der "Zeit" ankommen, sind sie wirklich bald Mainstream: Im Internet ist jeder ein Produzent 

EOHK_468x60_etailment

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Wochenrückblick: Wurstfinger, Social Data und Same-Day-Delivery

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Personalisierung: Wenn die Daten den Kunden verstehen

Personalisierung: Wenn die Daten den Kunden verstehen

Käsetheke – das war das Stichwort im Mail-Betreff als ich mit Andreas Schönenberger ein Interview ve ...

Topartikel

Amazon-toppt-Otto-und-Zalando-im-Mobile-Commerce-8334.jpeg

Infografik: Top 10 der meistgekauften Produkte via Smartphone in Deutschland 2013

comScore veröffentlichte im März 2014 Umfragergebnisse zu den Produktkategorien, die in Deutschland ...
freundin kaufen facebook

Kaufen Sie sich eine "echte" Freundin auf Facebook

Das Wochenende naht. Zeit für ein buntes Thema aus dem Randbereich des E-Commerce. Eine brasilianisc ...
Personalisierung: Wenn die Daten den Kunden verstehen

Personalisierung: Wenn die Daten den Kunden verstehen

Käsetheke – das war das Stichwort im Mail-Betreff als ich mit Andreas Schönenberger ein Interview ve ...
Payment: So zahlen die Deutschen wirklich im Web

Payment: So zahlen die Deutschen wirklich im Web

Zu den Payment-Vorlieben der Deutschen in Onlineshops kursieren ungefähr so viele Studien wie Zahlve ...
Zalando Schrei Jumia

Völker, hört die Signale: Wie und wo Zalando weltweit angreift

Während die Online-Modebranche hierzulande noch darüber grübelt, wie und wann der Berliner Online-Mo ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 8. Oktober 2012 13:07 | Permanent-Link

    Ein sehr spannender Artikel zum Thema 3D-Drucker und warum doch nicht alles Gold ist, was glänzt...

    http://venturebeat.com/2012/10/07/will-you-be-able-to-print-your-own-real-gun-at-home-on-a-3d-printer/

stats