Kurz vor 9: Hoodies, Bilanzen, Media-Markt, Saturn, Redcoon, Kaufhof, Asos, Euronics, eBay, Amazon, Wal-Mart

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. März 2013 |

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

grafik metro
grafik metro
Grafik Metro

Media-Markt/Saturn: Als etailment im Januar die Online-Zahlen für Media-Saturn veröffentlichte, das war für Media-Saturn noch von 800 Millionen Euro Online-Umsatz die Rede. Das waren die vorläufigen Zahlen. 755 Mio. Euro sind es nun geworden, meldet die Metro in ihrer Bilanz. 323 Mio Euro kommen von Media-Saturn, 432 Mio von Redcoon. Aber es wurde zuletzt auch reichlich an klassischer Kommunikation gespart. Womöglich eine Fehlentscheidung. Derzeit liegt der Online-Anteil bei 4 Prozent. Eine Umsatzverdopplung. Bei niedrigem Startniveau statistisch keine große Kunst. Aber der Ehrgeiz ist da. 2015 sollen es 10 Prozent sein. Auf lange Sicht 20 Prozent. Dabei müssen dann auch die Elektronik-Eigenmarken helfen. Insgesamt stieg der Umsatz von Media-Saturn in Deutschland um vier Prozent auf 9,6 Milliarden.

Redcoon: Redcoon machte im Geschäftsjahr 2012 laut Mutter Metro 432 Mio. Euro Unsatz. Stillstand. Ob die billige Titten-Kampagne, die zumindest im letzten Quartal etwas Luft verschaffte, noch ein zweites Mal zündet? Unklar. Redcoon findet jedenfalls nach der Media-Saturn-Übernahme nicht mehr seine Wachstumsdynamik. Zum Vergleich: Konkurrent Getgoods legte gerade um 27 % auf 402,3 Mio Euro zu.

Jetzt lesen: Cocoa-Cola beerdigt Social Media, Asos macht sich in Berlin breit und Euronics schwächelt.

 

Zitat des Tages: “We didn't see any statistically significant relationship between our buzz and our short-term sales." Eric Schmidt, Senior Manager für Marketing Strategie und Insights be Coca-Cola, beerdigt in AdAge mal eben die Werbeerwartungen an Social Media.

 

Kaufhof: Bei der Metro-Tochter Kaufhof ist man schon auf Kleinigkeiten stolz: Online konnte Galeria Kaufhof in Deutschland mit mehr als 50.000 Artikeln den Online-Umsatz gegenüber dem Vorjahr auf 25 Mio. € mehr als verdoppeln, meldet die Metro. Auch hier werden online 10 Prozent Umsatzanteil angepeilt.

Asos: Die britische Online-Fashion-Kette Asos steigerte ihren globalen Umsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2012/13 um 34% auf 411 Mio Euro. Der deutsche Markt gilt als der zweitwichtigste auf dem europäischen Festland. Nun soll ein Büro in Berlin eröffnet werden, meldet die Textil Wirtschaft.

Euronics: Media-Saturn geht es ja geradezu Gold. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2012/13 muss die Verbundgruppe Euronics ein Minus von 12 % wegstecken. Umsatz: 677 Millionen Euro. Das meldet Channel Partner.  Ein überzeugendes Rezept gegen die Krise lässt der Beitrag nicht erkennen. Das liegt aber nicht an den Kollegen von Channel Partner. 

eBay: Angriff gegen den Amazon Marketplace: eBay will die Angebotsgebühren abschaffen. Stattdessen soll es eine Verkaufsgebühr von 4 bis 10 Prozent geben. Das meldet Golem mit Berufung auf einen eBay-Manager. Ob die Idee auch für Deutschland gilt? Unklar.

Amazon: Kleine Idee mit möglicherweise großer Wirkung, weil es ein weiterer Tropfen Kunden-Klebstoff für die Kindle-Welt ist. Amazon launcht einen “Send to Kindle”-Button für Web-Publisher und Blogs. Ist der Button auf der Seite installiert, natürlich kostenlos, können Leser den Artikel direkt auf ihr Kindle schicken und dort später weiterlesen. Details bei Paid Content.

Zitat des Tages: “Es gibt immer noch zu wenige Investoren, bei den Inkubatoren gibt es dagegen in der Tat ein wenig Wildwuchs. Ein Inkubator oder Company Builder hat keine Daseinsberechtigung, wenn er nicht Zugang zu überlegenem Know-how, Zugang zu Kapital oder zu Systemen bietet." Florian Heinemann, Gründer von Project A, warnt in der Wirtschaftswoche davor, jeder selbsternannten Start-up-Fabrik zu trauen.

Wal-Mart: Wal-Mart macht mit der Digital-Offensive unbeirrt weiter. Jetzt wurden 12 weitere Märkte an den Testlauf zum Scan-&-Checkout per iPhone angeschlossen, meldet My Retail Media. Bei “Scan & Go” scannt der Kunde den Barcode am Produkt, bekommt am Ende des Einkaufs einen QR-Code, zeigt den am Self-Checkout-Terminal vor und wählt dann seine Bezahlweise.

Amazon II: Amazon will nun auch in das Geschäft mit Musikabos ala Spotify einstiegen. Die Verhandlungen mit Mayor-Labels über entsprechende Lizenzen laufen, meldet Internet World.

Amazon III: Ezequiel Szafir ist ab April neuer Vizepräsident für Europa. Er kommt von der spanischen Modegruppe Cortefiel, meldet die Textilwirtschaft.

hoodie

Zahl des Tages: 621.316 Dollar sind inzwischen bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zusammengekommen für den 10-Year-Hoodie. 50.000 waren lediglich das Ziel. Das Unternehmen will Hoodies produzieren, (siehe Bild), die quasi ewig halten, mindestens aber zehn Jahre. Wer 98 Dollar investiert, bekommt sogar einen Hoodie nach Wahl.

Grafik des Tages: Second screen and why you should pay attention in 2013

Lesetipp des Tages: Interview: Jürgen Röhricht über die Bedeutung von Mobile für SAP

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Testen, teilen, messen: 12 kostenlose Tools für den Webshop-Betreiber

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats