Kurz vor 9: Klingel, Happy Size, Zalando, Mirapodo, Blush, Schlecker, Youtailor, Rocket Internet, Tiramizoo

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 24. September 2012 |

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 

Klingel/Happy Size: Jetzt ist es offiziell. Wie erwartet übernimmt das Versandhaus Klingel, genauer die K-Mail Order GmbH, den Spezialversender Happy Size von Neckermann. Kaufpreis: unbekannt. Für Neckermann scheint unterdessen immer noch kein Inevstor gefunden, schreibt Der Handel. Nun wird die Zeit knapp. Am 30. September endet die dreimonatige Auszahlung des Insolvenzgeldes an die rund 2.000 Beschäftigten über die Arbeitsagentur.

Zalando: Wichtiger Schritt auf dem Weg zu besserer Rendite: Nach der Eigenmarke für Damen startet Zalando jetzt auch mit einer Retail-Brand für Männer. Neben der Zalando Collection baut der Mode-Versender auch das Online-Sortiment aus. Nach dem Zalando Magazin, das inzwischen eine Auflage von 15 Mio Exemplare hat, plant Zalando auch ein spezielles "Zalando Magazin für Männer". Auflage laut Lead Digital : 250.000. Kataloge sind eben nicht tot, sie sehen nur anders aus.

Erotik im Abo, Mirapodo im TV und Rocket Internet in Indien. Dies und mehr nach dem Klick.

Mirapodo:  Ach, dieser Zwang zur schrägen Heiterkeit. Wohin das führt sieht man im aktuellen TV-Spot von Mirapodo. Die Otto-Tochter mirapodo präsentiert im zweiten TV-Spot das Tool Größen-Kenner. Klar, ein wichtiges Tool. Aber das ist der USP in der Kommunikation gegenüber Zalando? (Kreation: Agentur: Preuss und Preuss, Berlin)

Blush:  Sex-Spielzeug aus der Kiste. Premiumware natürlich und das alles im Abo. Ein teurer Spaß: 400 Dollar im Jahr. Die Blush Box startet laut Adage im Oktober. So etwas kennen wir doch schon? Die Vertriebsagentur Liebesengel hat in Deutschland mit Loversbox bereits ein Erotik-Abo-Modell auf den Weg gebracht.

Zitat des Tages: “Wir kamen als Notärzte, aber Schlecker war mit unseren Mitteln nicht zu retten". Arndt Geiwitz, Insolvenzverwalter von Schlecker, zieht im Handelsblatt  Bilanz.

Youtailor:  Christian Heitmeyer hat nach seinem Einstieg bei Youtailor nun die Geschäftsführung des Berliner Online-Maßschneiders übernommen, meldet die Textilwirtschaft. Der Gründer des Online-Shopping-Clubs brands4friends und Chef der Investmentgesellschaft Pearl Bay Beteiligung löst Michael Urban ab. Hauptgesellschafter von Youtailor ist nun Heitmeyers Pearl Bay Beteiligung. Ausgestiegen sind Holtzbrinck Ventures, Tengelmann E-Commerce sowie die Gründer Martin Zapart, Hartmut Krenslehner und Peter Vavra. Youtailor hatte im Juli dieses Jahres einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Dann übernahm Pearl Bay den Großteil der Anteile.

Kongress:  Mehr als 90 nationale und internationale Top-Speaker – von Marks & Spencer, Alice.com, Otto, allyouneed.com, Linas Matkasse, Gourmondo, Zalando – diskutieren am 19./20. November in Berlin über die aktuellen E-Commerce-Trends in Europa. Für Start-ups gibt es beim 4. Europäischer Online-Handelskongress - etailment Summit 2012 einen besonderen Eintrittspreis von 399 Euro, wenn das Unternehmen maximal 36 Monate am Markt und Gründer-geführt ist.

Rocket Internet: Nun kehrt Rocket Internet zurück ins Couponing-Geschäft und startet in Indien Cuponation. Internationalisierung nicht ausgeschlosssen. Statt täglich wechselnde Deals bietet Cuponation vor allem eine Übersicht von Gutscheincodes und Co. Neu ist das nicht. Muss auch nicht. “Rocket Internet wird Cuponation sicherlich nicht nur als reines Gutscheinportal monetarisieren, sondern dürfte dieses auch als Traffic- und Nutzerlieferant für seine anderen Startups einsetzen”, vermutet Gründerszene.

Tiramizoo: Daimler macht nach dem Einstieg bei MyTaxi (via Car2go) und Carpooling.com einen weiteren Schritt vom Automobilkonzern zum Mobil-Dienstleister und beteiligt sich an einem weiteren Start-up. Diesmal ist es Tiramizoo. Das Start-up ist vor einem Jahr mit einer voll automatisierten Online-Buchungsplattform für Stadtkurierdienste in München gestartet. Inzwischen bietet Tiramizoo Kurier- und Lieferdienste in zehn weiteren deutschen Großstädten. Gesellschafter von Tiramizoo sind neben Daimler die Gründer Michael Löhr, Volker Schneider und Philipp Walz, die Investoren Burkhard Blum und Dirk Reiche sowie der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Bayern Kapital. Im Januar stieg Daimler über die Tochter. Die Holding betreibt die deutsche Mitfahrzentrale Mitfahrgelegenheit.de.

EOHK_468x60_etailment

Zahl des Tages: Unternehmens- und Bereichschefs der deutschen Internet-Wirtschaft verdienen im Durchschnitt 216.775 Euro im Jahr. Die mit Abstand höchsten Einkommen erreichen Geschäftsführer und CEO im E-Commerce. Bis zu 700.000 Euro sind drin. Die Zahlen nennt eine Gehaltsstudie der Hamburger Dwight Cribb Personalberatung.

Grafik des Tages: Das Gehirn eines Kunden beim Einkauf.

Lesetipp des Tages: Merchandising matters: 10 Ideen für bessere Produktseiten.

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Wochenrückblick: Quelle und die Radikalkur, Umbau bei Otto und das Vertrauen in Webshops

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Zalando im Shitstorm: Kreischalarm bei Twitter nach RTL-Bericht

Wochenrückblick: Kreischalarm, Asos und der Kampf gegen Retouren

Zalando - mitten im Wandel im Shitstorm. Doch vom Kreischalarm bleibt nicht viel. Auch nicht vom Hyp ...

Topartikel

Amazon-toppt-Otto-und-Zalando-im-Mobile-Commerce-8334.jpeg

Infografik: Top 10 der meistgekauften Produkte via Smartphone in Deutschland 2013

comScore veröffentlichte im März 2014 Umfragergebnisse zu den Produktkategorien, die in Deutschland ...
freundin kaufen facebook

Kaufen Sie sich eine "echte" Freundin auf Facebook

Das Wochenende naht. Zeit für ein buntes Thema aus dem Randbereich des E-Commerce. Eine brasilianisc ...
Personalisierung: Wenn die Daten den Kunden verstehen

Personalisierung: Wenn die Daten den Kunden verstehen

Käsetheke – das war das Stichwort im Mail-Betreff als ich mit Andreas Schönenberger ein Interview ve ...
Payment: So zahlen die Deutschen wirklich im Web

Payment: So zahlen die Deutschen wirklich im Web

Zu den Payment-Vorlieben der Deutschen in Onlineshops kursieren ungefähr so viele Studien wie Zahlve ...
Zalando Schrei Jumia

Völker, hört die Signale: Wie und wo Zalando weltweit angreift

Während die Online-Modebranche hierzulande noch darüber grübelt, wie und wann der Berliner Online-Mo ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats