Kurz vor 9: Lieferando, Pizza.de, Payleven, Rakuten, PayPal, Auctionata, Strick-Mutti, Deutsche Post DHL

Von Klaus Janke | 6. Dezember 2012 |

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Lieferando.de Lieferservice Pizzaservice
Lieferando und Pizza.de: Jetzt reicht's: Die beiden Pizzadienste wollen sich laut Heise Online verstärkt gegen Hacker-Attacken zur Wehr setzen. Sie haben nun eine Belohnung von 100.000 Euro zur Ergreifung der Täter ausgesetzt, die es seit 2011 immer wieder schaffen, die Seiten der Bringdienste unerreichbar zu machen. Im April 2012 hatte Lieferando bereits den Konkurrenten Lieferheld verdächtigt, Ermittlungen erbrachten aber keine entsprechenden Beweise.  

Payleven: Das Start-up aus dem Hause Rocket Internet kooperiert jetzt mit O2. Die Partner bieten Unternehmen eine mobile Lösung zur Annahme von Zahlungen per Kreditkarte an. Sie bekommen einen Kartenleser, den sie auf ein Smartphone oder ein Tablet aufstecken. Damit machen sie es ihren Kunden möglich, auch an Orten per Karte zu zahlen, an denen kein entsprechendes Lesegerät zur Verfügung steht. „Mit dem Mobile Point of Sale helfen wir Selbstständigen wie Handwerkern, Pizzalieferanten oder Händlern, die Methode der Kartenzahlungen überall mit hin zu nehmen und ihren Kunden direkt vor Ort anzubieten", erklärt Michael Kurz, Vice President Digital Partnerships bei Telefónica in Deutschland, das Prinzip. Die ersten 1000 Euro sind für den Händler frei, danach fallen 2,75 Prozent auf die jeweils abgewickelte Zahlung an.

Wo man morgen online und live Kunst ersteigern kann und wie die Post den Lebensmittelvertrieb anschiebt - nach dem Klick.

Rakuten: Der japanische Plattform-Betreiber bemüht sich, die Bedenken der Händler gegenüber Rakuten Connect zu zerstreuen. Händler, die die Funktionsleiter bereits integriert hätten, kämen bislang in den Genuss einer 14 Prozent höheren Konversionsrate und eines um 9 Prozent höheren Warenkorbs. Rakuten Connect ist eine Funktionsleiste, die künftig alle angeschlossenen Shops und den Marktplatz optisch und funktional miteinander verbindet. Händler hatten die Furcht geäußert, Website-Besucher über die Leiste an Wettbewerber zu verlieren. 

Zitat des Tages: „Unsere Einkaufsgewohnheiten werden sich in der Zukunft stark verändern. Die heute von eBay und PayPal präsentierten Lösungen werden in den kommenden Jahren als Standard nicht mehr wegzudenken sein.“ Ein selbstbewusster Arnulf Keese, PayPal-Deutschlandgeschäftsführer, bei der Eröffnung des Pop-Up-Stores von eBay und PayPal in Berlin

Versteigerungen Auktionen im Online Auktionshaus Auctionata

Auctionata: Das wird spannend: Am morgigen Freitag um 18 Uhr will das Berliner Online-Auktionshaus laut Spiegel Online 100 Kunstgegenstände und Antiquitäten live im Internet versteigern. Gebote kann man dabei auch per Telefon oder vor Ort abgeben. Wenn alles gut läuft, will Auctionata die Versteigerungen ab 2013 einmal pro Woche live anbieten. 

Strick-Mutti: Nicht alle frischgebackenen Eltern haben Zeit, Baby- und Kinderkleidung selbst zu stricken. Sie können sich handgestrickte Schlupf- und Ohrenklappenmützen, praktische Strampler, warme Overalls und kuschelige Schlafsäcke aber im Onlineshop www.strick-mutti.de besorgen, der kürzlich gestartet ist. Weil alles aus hochwertigen Materialien individuell gestrickt wird, gibt es individuelle Maßanfertigungen, die dem Kunden zehn Tage nach Bestellung versandkostenfrei geliefert werden. Hinter dem Projekt stehen rund 20 ältere Damen, darunter viele Rentnerinnen, die das Betreiberteam per Anzeige gesucht hat. 

Deutsche Post DHL I: Bis 2016 will die Post ein flächendeckendes Angebot zum Versand von Lebensmitteln aufgebaut haben. Das kündigt Paket-Chef Andrej Busch gegenüber der "Osnabrücker Zeitung" an. Die bisherigen Pilotprojekte mit Onlineanbietern entwickelten sich erfreulich. Gemeinsam mit Händlern wie Gourmondo, Mytime.de und Biodirect.de sowie Allyouneed.com, an dem die Post mehrheitlich beteiligt ist, testet die Post unter anderem die Auslieferung von Lebensmitteln innerhalb eines Tages.    

Das Deutsche Post DHL II: Die Paketzustellung soll künftig stärker automatisiert und damit schneller laufen. Ein erstes Projekt ist in Braunschweig gestartet: Auf 16.500 Quadratmetern entstand am Hauptgüterbahnhof die erste von mindestens 25 mechanisierten Zustellbasen, die bis Ende des nächsten Jahres geplant sind. Die eingebaute Verteilanlage ordnet automatisch die Sendungen dem entsprechenden Zusteller in Kastenrutschen zu, die bis zu 200 Sendungen fassen. „Durch die Bearbeitung der Pakete direkt in der Zustellbasis sparen wir Zeit und erreichen eine noch schnellere Auslieferung an die Kunden. Auch ergonomisch bedeutet das neue Konzept eine deutliche Verbesserung für die Mitarbeiter und hat dort große Zustimmung gefunden“, erklärt Uwe Brinks, Produktionschef der Deutschen Post DHL.

Zahl des Tages: Um jährlich 25 Prozent wird der russische E-Commerce-Markt bis 2015 wachsen, ergibt eine Studie von East West Digital News.

Grafik des Tages: Wie die mobile Revolution den Handel verändert

Lesetipp des Tages: Umfrage von HORIZONT.NET: Welche Onlineshops Agenturmanager empfehlen

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Luxus im E-Commerce: Die Hemmungen fallen

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Benjamin Otto:

Populär im Juli: Was Frauen wollen und was alte Hasen leisten

Was wollen Frauen im E-Commerce? Die deutsche Handels-Elite sucht darauf händeringend eine Antwort. ...

Topartikel

Amazon Logo

Steuerbehörde will von Amazon fast 200 Millionen Euro

Auch wenn es darum geht, Steuern zu vermeiden, ist Amazon ganz groß, nutzt geschickt die unterschied ...
Im Backend steckt der Gewinn! - Warum Shopbetreiber nicht wie Konsumenten denken dürfen

Im Backend steckt der Gewinn! - Warum Shopbetreiber nicht wie Kunden denken dürfen

Wonach haben Sie eigentlich Ihren Shop ausgewählt? Das eingehende Studium allerlei Ratgeber und Chec ...
Mit welcher mobilen SEO-Strategie Onlineshops der Unsichtbarkeit entfliehen

Mit welcher mobilen SEO-Strategie Onlineshops der Unsichtbarkeit entfliehen

Suchmaschinenoptimierung für mobile Endgeräte ist für Onlinehändler oft noch ein blinder Fleck. Selb ...
outfittery

Anna Alex, Outfittery: "Balance aus Offline und Online aufbauen"

Rund 100.000 männliche Kunden betreut Outfittery mittlerweile beim Mode-Einkauf. Tendenz steigend. D ...
etailment summit teaser

etailment Summit erweitert Programm: Diese Top-Händler sagen, wo es lang geht

Wir freuen uns gerade sehr. Erstens über das große Interesse für das vorläufige Programm des etailme ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats