Kurz vor 9: Lieferheld, Lieferando, Media-Markt, Expert, Zooplus, Dealvertise, 7Trends, Google Pass, Twitter, Aldi, McDonalds

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. April 2012 |

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 

Lieferservice lieferheld.de

Lieferheld / Lieferando: Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die vier Geschäftsführer der Online-Bestellplattform Lieferheld, meldet der Spiegel. Der Verdacht: Computersabotage. Beamte des Landeskriminalamts durchsuchten die Geschäftsräume. Laut Durchsuchungsbeschluss soll das Unternehmen mittels Internetattacken “mehrfach” seinen ebenfalls in Berlin ansässigen Konkurrenten Lieferando für dessen Kunden unerreichbar gemacht haben. Vermutlich sind damit sogenannte Denial-of-Service-Attacken (DoS) gemeint. Bei Lieferheld bestreitet man die Vorwürfe. 

Media-Markt: Die Werbung ein Irrsinn, die Strategie eine Kalamität: So lässt sich das Minus vielleicht begründen, das Media-Markt/Saturn im Januar eingefahren hat. Wenigstens 10 Prozent soll nach Informationen der Lebensmittelzeitung das Umsatzminus bei Media-Saturn in Deutschland im Januar betragen. Die Probleme sind hausgemacht: Preisaggressive Aktionen liefen auf Sparflamme, die Media-Spendings wurden massiv gedeckelt. Ohne Werbung gehts nicht:  Die Markensympathie sinkt Richtung Bodensatz.  

Expert: Nun also doch: Die Elektronikkette Expert wagt sich ins Internet. "Wir haben bewusst gewartet, bis die Konkurrenz uns gezeigt hat, wie man es nicht macht", stichelt Unternehmenschef Volker Müller im Handelsblatt. In der Startphase wird es im Onlineshop ausschließlich Produkte der bundesweiten Kampagne zum 50-jährigen Jubiläum geben. 

Zooplus: Im 1. Quartal 2012 erreichte Zooplus laut Internetworld einen Gesamtumsatz von 70,2 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 56,3 Millionen Euro. Wachstum: 25 Prozent. 

Dealvertise: Mit einem siebenstelligen Betrag steigt Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI), der Venture-Capital-Fonds der Bertelsmann AG in das Group-Shopping-Unternehmen Dealvertise ein. Das Unternehmen bietet ein Netzwerk zur Vermarktung von Webcoupons als eine Art Groupon zum Einbinden.

  7Trends: 7Trends, das war mal eine große Idee der Samwer-Brüder. Jetzt liegt das Fashion-Unternehmen in den Händen des Wurstfabrikanten Reinhold Zimmermann und des ehemaligen Esprit-Chefs Heinz Krogner. Rocket Internet ist als Investor ausgestiegen. Holtzbrinck Ventures,  Christoph Zeiss sowie die Gründer Jochen Heemann und Sebastian Sieglerschmidt haben ihre Anteile ebenfalls verkauft. Mit neuem Team und so, man kennt das aus Pressemeldungen, soll es jetzt aufwärts gehen.

Aldi: Aldi testet QR-Codes im Prospekt. Dort werden Fliegengitter für Türen und Fenster beworben und dazu ein QR-Code abgedruckt. Scannt der Kunde den Code mit seinem Smarthphone ein, kann er die Bauanleitung als PDF, ein Montagevideo sowie häufig gestellte Fragen und Antworten aufrufen. Und das ausgerechnet für so ein komplexes Produkt. Kein Wunder, das QR-Codes sich nicht durchsetzen, wenn damit Schmarrn angeboten wird. 

McDonalds: Big Mac per Smartphone vorbestellen und bezahlen und dann nur noch an der Kasse abholen. McDonalds tüftelt am neuen mobilen Bezahlsystem, muss dafür aber auch den rückwärtigen Bereich umkrempeln. Sonst heißt es trotz Smartphone wie so oft: "Big Mac dauert noch ein paar Minuten." Da könnte man dann auch gleich bar zahlen. 

Google Pass: Mit Google One Pass wollte der Suchmaschinenriesen Verlagen ein System bieten, das ihre Inhalte hinter einer Bezahlschranke verbarg. Doch die Paywall blieb eine Sandburg, wurde jetzt beerdigt. Netzwertig schaut zurück.   

Zahl des Tages: 4,1 Millionen Besucher hat die Plattform Twitter.com laut ComScore in Deutschland. Besucher, die Applikationen nutzen, wurden dabei nicht gemessen, meldet Focus

Grafik des Tages: Flohmarkt war gestern: Infografik - Wie Ebay sich in eine Bank verwandelt

Video-Tipp des Tages: In einem Vortrag zeigt Top-Dirigent Itay Talgam am Beispiel von sechs großen Dirigenten des 20. Jahrhunderts deren jeweils einzigartigen Stil und zieht daraus wichtige Lehren für alle, die Führungsverantwortung tragen.

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Andre`s Ansichten: Wenn Slogans aus der Offline Werbung Online nicht zu finden sind

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Betrügerische Kunden - so wehren Shopbetreiber Gefahren ab
Im Internet weiß niemand, dass Du ein Hund bist - die Quintessenz des Comics aus den 90er Jahren bes ...
Topartikel
Breuninger: Multichannel auf schwäbisch
„Grenzen überschreiten. Neues wagen. Kunden begeistern, faszinieren, klug an sich binden“. So begann ...
Bestellprozess: 3 Best Practices zeigen, wie man den Kunden gekonnt führt
Mit der Optimierung von Bestellprozessen bei Online-Shops wird man kaum Preise gewinnen und nur selt ...
oliver samwer
Noch in diesem Jahr will Rocket Internet in Frankfurt an die Börse. Zum Börsengang bemüht sich Rocke ...
Betrügerische Kunden - so wehren Shopbetreiber Gefahren ab
Im Internet weiß niemand, dass Du ein Hund bist - die Quintessenz des Comics aus den 90er Jahren bes ...
Runners Point: Der lange Run zum Multichannel
Auf der „cum grano salis“ zu lesenden „Todesliste“ des Handels von Wirtschaftswoche und Wieselhuber ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats