Kurz vor 9: Metro, Media-Saturn, Zalando, Fancy, Apple, Kleiderkreisel, Hermes, Bertelsmann, E-Commerce-Tag, Nolte, Smeet, Paypal, Handels-Monitor

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 30. Oktober 2012 |

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 

Metro: Aua. Weniger Gewinn und Media-Saturn als Belastung. Das ist das Kurzfazit  des Quartalsergebnisses,  dass die Metro AG am Dienstag mittteilte. Trotz einem leicht auf 15,9 Milliarden Euro gestiegenen Umsatz schrumpfte der operative Gewinn (Ebit) im dritten Quartal deutlich auf 346 (Vorjahr: 563) Millionen Euro. Grund seien die anhaltende Ertragsschwäche der Elektroniktochter Media-Saturn und die Konsumschwäche in vielen Ländern.

Media-Saturn: Der Umsatz von Media-Saturn stieg von Januar bis September 2012 global um 2,0% auf 14,3 Mrd. Euro. In Deutschland wuchs der Umsatz von Januar bis September 2012 um 3,4% auf 6,5 Mrd. Der Onlineumsatz erreichte von Januar bis September 235 Mio. Euro. Damit wurden 3,6% des Umsatzes online generiert. Im 3. Quartal war die Umsatzentwicklung indes leicht rückläufig.  Die Metro mach dafür auch einen fehlenden Verkaufstag verantwortlich.

Zalando:  Zalando ist der Star bei Pinterest. Die deutschen Nutzer pinnen am häufigsten Bilder von Zalando an ihre virtuelle Pinnwand. Es ist natürlich in absoluten Zahlen ein Zwergenwettkampf. 3.265 Pins schafft Zalando, Nummer 2 ist Tchibo mit 1.624 Pins, gefolgt von Amazon Deutschland mit 941 Pins, meldet Lead Digital auf Basis einer Studie von Searchmetrics.

Wer Millionen aus unbekannter Quelle bekommt und wer Millionen zufriedenstellt. Dies und mehr nach dem Klick.

Bertelsmann: Die Medienkonzerne Bertelsmann und Pearson legen ihre Buchverlage zusammen: Das neue Buchimperium Penguin Random House wird von der Presse als Großangriff auf Amazon gewertet.

Zitat des Tages: “ Ich will ein Buch über mein Gesicht legen, wenn ich in der Sonne döse, keinen Prozessor." Eckart von Hirschhausen findet im Buchreport doch noch einen Verwendungsanlass für Bücher, schreibt aber seine Bücher doch nicht mehr mit dem Federkiel.

Fancy: Pinterest Rivale The Fancy, mit einem deutlich bewussteren Shoppingansatz unterwegs und klarer auf Affiliate ausgerichtet, erhählt in einer Finanzierungsrunde 26 Millionen US-Dollar. Vor knapp einem Jahr gab es zehn Millionen vom Luxuskonzern PPR. Dann war angeblich Apple an der Plattform interessiert. Woher das Geld diesmal kommt, ist selbst AllThingsD unklar. Womöglich von American Express.

Apple: Nach nur neun Monaten im Job hat Apple seinen Store-Chef John Browett, Senior Vice President Retail, wieder nach Hause geschickt. Er soll versucht haben, Store-Konzept und Mitarbeiterplanung zu tunen und dabei mit der Apple-Kultur in den Stores in Konflikt geraten sein, erzählt Mashable. Apple sah sich sogar zu einem Dementi gezwungen, nachdem das Gerücht aufkam, Mitarbeiter seien entlassen worden.

Kleiderkreisel:  Auf der Plattform Kleiderkreisel können über 300.000 Mitgliedern über 1,8 Millionen Produkte kaufen und tauschen. Collaborative Consumption eben. Das bietet die Plattform immer öfter auch offline mit lokalen Tausch-Parties. Nun folgt eine weitere Line Extension: Die Tochter-Plattform Mamikreisel.de für Kinderzeug. Damit setzt die Fashion-Community auf eine Spezialisierung ihres Angebots. „Wir sind in den letzten Monaten rasant gewachsen“, so Sophie Utikal, Mitgründerin von kleiderkreisel.de. „Allein von August bis Oktober hatten wir ein Besucher-Wachstum von 28,5 Prozent. Gleichzeitig haben wir eine verstärkte Differenzierung der User und eine gesteigerte Nachfrage nach mütter-spezifischen Produkten und Themen wahrgenommen."

Hermes:  Die Hermes Logistik Gruppe ist Branchensieger in punkto Servicequalität beim größten deutschen Serviceranking. Dieses basiert auf einer branchenübergreifenden Analyse, die jährlich von den Kooperationspartnern Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Tageszeitung "Welt" und dem Beratungsunternehmen ServiceValue durchgeführt wird. Bester Händler ist übrigens Tchibo vor Douglas und Amazon.

E-Commerce Tag: Zukünftige Entwicklungen im E-Commerce/Multichannel, Usability-Studien, Trends & Best Practices stehen unter anderem beim E-Commerce Tag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels(bvh) in Kooperation mit dem Fraunhofer Verbund IuK im Fokus. Am Vorabend geht es um die kommenden Entwicklungen bei Google Shopping. Statt findet der E-Commerce Tag am 14./15. November 2012 in Berlin. Meiner einer moderiert.

Nolte: Nionex, Full Service-Agentur für die digitale Kommunikation, hat für Nolte Küchen einen innovativen 3D-Küchenplaner entwickelt und umgesetzt, bei dem die Optik der Küchen im Vordergrund steht. Es gibt drei Planungsoptionen: eine passende Küche vorschlagen lassen, die gewünschte Küche in den Raum einpassen oder eine Küche im leeren Raum planen. Das sieht alles sehr ansprechend und nachahmenswert. Der Küchenplaner steht Anwendern über die Nolte Website und als iPad-App zur Verfügung. Falls Sie das ganze an Computerspiele erinnert: Zum Einsatz kommt die Spiel-Engine Unity 3D, die üblicherweise bei der Entwicklung von Computerspielen genutzt wird.

küche virtuell nolte

Paypal: eBay drückt rund 325 Mitarbeitern bei seiner Tochter Paypal die Papiere in die Hand. Strukturelles Zusammenrücken seibeim bisherigen Wachtsumsgiganten angesagt, meldet Business Insider.

Smeet: Smeet, Berliner Softwareschmiede für 3D-Spiele auf Online-Plattformen und bei Facbeook, muss offenbar die Hälfte seiner 110 Mitarbeiter entlassen, meldet Venture Beat. Zuletzt hatten die Spielhersteller Zynga und Bigpoint ihr Personal zusammengestrichen.

Zahl des Tages:  Mit rund 25 Millionen Besuchern hat es Pinterest im September auf die Liste der 50 meistbesuchten Seiten in den USA geschafft. Im Comscore-Ranking liegt Facebook auf 4, Twitter auf 27, Instagram auf 44.

Grafik des Tages: Aufbereitet für die USA: E-commerce Holiday Shopping Statistics and Trends

Buchtipp des Tages: Wie sieht der Handel 2020 aus? 30 Handelsexperten aus ganz Europa identifizieren im Handels-Monitor 15 Mega-Trends, die Märkte und Branchen nachhaltig in den nächsten Jahren verändern werden.

Lesetipp des Tages: Pia Ziefle über das Unbehagen, von Amazon verfolgt zu werden: Kunde in Zeiten des Onlineshoppings 

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Bundesliga und Co: Darum ist der Shop von Bild.de eine Bedrohung für Online-Retailer

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Shopkick: Harter Fußtritt oder kleiner Strampler - Was taugt die Hype-App?
Angesichts des US-Erfolgs einer App wie Shopkick war klar, dass die standortbasierte Beacon-App eine ...
Topartikel
Märktplätze: So abgeschlagen sind Rakuten und Co (Studie)
Wenn Händler sich über die Marktmacht von eBay und Amazon beklagen, dann sollten sie sich auch an di ...
Jetzt downloaden:
Wo bitte geht`s zur Zukunft und wie kommt man da hin? Ganz sicher per Mobile. Ich bin sicher: Mobile ...
Globetrotter: Mit Personalisierung näher am Kunden - samt Produkt-Tipps zum Wetter vor Ort
Personalisierte Produktempfehlungen lohnen den Aufwand. Das hat beispielsweise Globetrotter auf dem ...
Globetrotter
Click & Collect gilt gemeinhin als eines der seligmachenden Service-Werkzeuge für den stationären Ha ...
Das neue eBay: Schneller, Flexibler und Same Day Delivery
Bereits mit dem Start der ersten globalen Markenkampagne unter dem Motto „Shop the World“ kündigte s ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats