Kurz vor 9: Mymüsli, Media-Markt, Douglas, Mobile Commerce, Real, Manfred Mandel, Showrooming, Best Buy, MyHammer, Amazon, LivingSocial, Spreadshirt, Coop

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 

MyMüsli:  Pure Player war gestern. Mymüsli, Vorbild für alle Misch-Dir-Irgendwas im-Internet-Start-ups, eröffnet nun auch einen Laden in Stuttgart. Im März soll Eröffnung sein. Noch wird ein Store-Manager gesucht. Weitere Läden gibt es in Passau, Regensburg und München und obendrein eine Click&Collect-Lösung im Verbund mit über 100 Cafes.

mymuesli Läden
Online-Stars sehen heute so aus. MyMüsli-Läden

Media-Markt: Darf man Media-Markt-Manager künftig ungestraft Schummelkönige nennen? Mit ihren Helfershelfern von Ogilvy & Mather trommelt die Kette "Wir sind Billiger". Das Konzept: Ausgewählte Warengruppen aus dem Sortiment von Media-Markt können auf der Preisvergleichsseite Idealo.de getestet werden. Die Kunden zahlen den günstigsten Preis. Eine Wiederholung. Schon 2011 musste der Elektronikhändler sich bei der Aktion “Preisduell” fragen lassen: “Faules Versprechen, fragwürdige Tricks?”. Wiederholt sich das 2013? Media Markt bietet bei seinen Angeboten einen Direktlink zum Vergleichsportal. Steht dann bei Stichproben bestens da. Nach Recherchen von CRN laufe dieser "angebliche Vergleich" aber nicht ganz sauber ab: Wer die Vergleichsseite ohne den Umweg über Media-Markt aufruft, bekommt ganz andere Ergebnisse. Media-Markt ist da nur noch so lala. Fazit der Tester: "Ganz offensichtlich wird hier von Media Markt und Idealo also eher mit billigen Tricks als mit billigen Preisen gearbeitet." Update: etailment macht die Probe aufs Exempel. Was ist dran an den Vorwüfen?

Tablets lösen den PC ab und Kunden gucken im Laden, kaufen aber nicht. Dies und mehr nach dem Klick.

Zitat des Tages: “ Online-Shop und Filialen sind keine „Entweder-oder-Lösungen“, Michael Rotermund, Sprecher der Kosmetikkette Douglas macht da wie der Kunden keinen Unterschied. Internetworld zitiert ihn in einem lesenswerten Beitrag über den Kosmetikvertrieb im Web, die Probleme der Online-Händler von Beauty-Produkten und die Konzepte von Händlern wie Douglas. 

Mobile Commerce:  "Steve Jobs Was Right. Tablets Are Cars. PCs Are Trucks." Mit diesen plakativen Worten beginnt AllThingsD einen Beitrag, der beschreibt wie sich der Wandel vom Desktop-PC zu Tablets und Co vollzieht. Zahlen untermauern, dass das Tablet das eigentliche Endgerät für Konsumenten ist. Wer da als Händler noch lange wartet, weil ihm die Marktdurchdringung und die Nutzungsdauer noch nicht hoch genug sind, wird den Anschluss an junge und kaufkräftige Zielgruppen verlieren und seine Schläfrigkeit mit einem dicken Kater bezahlen. Bei Business Insider gibt es eine sehr überzeugende Präsentation zum Thema.

Real:  Manfred Mandel wirft bei Real hin, meldet Horizont. Mandel war seit 2007 CMO und Generalbevollmächtigter der SB-Warenhaus-Sparte des Handelsriesen Metro. Real hatte erst im Herbst alle Onlineaktivitäten unter einem einheitlichen Dach zusammengefasst. Mandel war laut Horizont Freund von TV-Werbung. Real-Chef Didier Fleury sei dagegen Anhänger eines kostengünstigen Vertriebsmarketings. Anders gesagt: Real streicht seine Werbeetats zusammen. Auch Mandels Position soll es nicht mehr geben.

Showrooming: Jeder vierte Smartphonenutzer (24 Prozent) in Großbritannien hat mit seinem Handy im Weihnachtsgeschäft im Laden Preise verglichen. 40 Prozent haben das Produkt dann woanders gekauft. Jeder fünfte kam zudem nur in den Laden, um ein Produkt zu checken, dass er dann online kauft. Die Zahlen nennt die Unternehmensberatung Foolproof.

Best Buy: Die US-Elektronikkette Best Buy hat ihre iPad-App kurz vor Weihnahchten upgedated und zu einem Schnäppchen-Marktplatz aufgebohrt, der sich individualisieren lässt. Mobile Commerce Daily hat es sich genauer angeschaut.

MyHammer: MyHammer aus dem Reich von Holtzbrinck Digital kooperiert künftig mit HANDWERKERfinden.com von der HandwerkMedia AG. B2B trifft da auf B2C. Die HandwerkMedia AG verfügt über ein umfassendes Netzwerk an Premiumpartnern mit Unternehmen wie der Adolf Würth, Villeroy & Boch und Caparol. Mittelfristig soll HANDWERKERfinden.com in MyHammer.de aufgehen.

Spreadshirt: Pünktlich zum Kinostart des 3D-Animationsfilms "Ritter Rost" hat sich Spreadshirt die Lizenz an Ritter Rost gesichert – einer beliebten Kinderbuchreihe aus dem Cornelsen Verlag. Nach Kooperationen mit Disney Entertainment und Editions Albert René (Asterix & Obelix) im vergangenen Jahr liegt ein Fokus von Spreadshirt auch 2013 weiterhin auf dem Ausbau der Lizenzpartnerschaften.

LivingSocial: Über ein Jahrzehnt war Barry Judge Marketing-Chef von Best Buy. Jetzt wechselte er zu LivingSocial, der Daily-Deal-Tochter von Amazon, meldet Internet Retailer.

Amazon: Das könnte zu einem Nagel am Sarg der CD werden. Amazon will Kunden, die eine Musik-CD kaufen, diese gleich auch in die Cloud hochladen. Kostenlos. So sollen Kunden angefüttert werden, ihre ganze Musik in die Cloud zu packen. CNet erzählt Details.

Coop: Bei Coop in der Schweiz soll eine iPhone-App Kunden zu Kassierern machen. Mit „Passabene“ scannen Kunden die gekauften Artikel und können dann an der Kasse quasi durchrauschen. Mobile Zeitgeist erklärt Einzelheiten des Tests.

Zahl des Tages:  E-Commerce erreichte im November und Dezember einen Marktanteil von 14,5 % am Einzelhandelsumsatz in den USA, meldet Internet Retailer mit Verweis auf Zahlen von comScore und ShopperTrak. Online stehe zudem für beinahe die Hälfte des Umsatzwachstums im Weihnachtsgeschäft.

Grafik des Tages: Sind Sie mit Google Analytics auch überfordert? Hier ist eine tolle klickbare Grafik mit gut erklärenden Links: Small Business Guide to Google Analytics

Powerpoint des Tages: Marktforschung mit Facebook & Co von Manfred Leisenberg, Professor & CEO at Mediatechnology Consulting & Fachhochschule des Mittelstands

Lesetipp des Tages: What can retailers do to improve online delivery? 

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Buzzword-Bingo für den E-Commerce 2013

Lesetipp des Tages II: Offline! Start-ups, die 2012 vom Markt verschwunden sind

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Charles von Abercron, Glossybox:

Charles von Abercron, Glossybox: "Entdecken wird wieder attraktiver"

Besser und günstiger wird persönliche Beratung durch Daten und die Auswertung dieser durch Algorithm ...

Topartikel

So clever macht Deichmann den Onlinehandel zum Erfolg

So clever macht Deichmann den Onlinehandel zum Erfolg

Geben Sie es zu: Wenn Sie an Deichmann denken, dann kommen Ihnen nicht als erstes Begriffe wie sexy, ...
Benjamin Otto:

Benjamin Otto: "Ein paar Stellschrauben reichen nicht für den Handel der Zukunft"

Von Medien herbeigeschriebene Nachfolger-Debatten? Gründerenkel Benjamin Otto bewegen an der Spitze ...
Gute Produktdaten für Google sind der Schlüssel zum E-Commerce-Erfolg

Google Shopping: Gute Produktdaten sind der Schlüssel zum E-Commerce-Erfolg

Das Erdöl des 21. Jahrhunderts, das Gold des digitalen Zeitalters – derzeit gibt es kaum ein Bild, d ...
Im Backend steckt der Gewinn! - Warum Shopbetreiber nicht wie Konsumenten denken dürfen

Im Backend steckt der Gewinn! - Warum Shopbetreiber nicht wie Kunden denken dürfen

Wonach haben Sie eigentlich Ihren Shop ausgewählt? Das eingehende Studium allerlei Ratgeber und Chec ...
Die fatalen Irrtümer der stationären Handels

Die fatalen Irrtümer des stationären Handels

Es ist einer der Grundirrtümer des klassischen Handels zu glauben, der Kunde mache sich noch Gedanke ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 10. Januar 2013 11:24 | Permanent-Link

    Hallo,
    mich wundert es, dass vermeintliche E-Commerce Experten mit dem Handling von Preissuchmaschinen überfordert sind oder einfach nur schlecht recherchieren. Wenn ich über Media Markt auf Idealo gehe, sind die Filter vorausgewählt (bspw. sofort lieferbar und Gesamtpreis). Sucht man jedoch Idealo direkt auf, sind keine Filter gesetzt. Also warum "billige Tricks"? Jetzt kann man natürlich streiten, ob eine Lieferzeit von "2-4 Tage" gleichzusetzen mit "sofort lieferbar" ist...
    Beste Grüße

  2. Erstellt 10. Januar 2013 11:58 | Permanent-Link

    Wir haben die Ergebnisse von CRN heute morgen in aller Frühe nur vermelden können und dann selbst getestet. http://etailment.de/2013/media-markt-und-idealo-faule-tricks-oder-doch-nur-bauernschlaue-versprechen/#more-10537
    Dabei kommen wir zu dem Fazit, dass das im Sinne des Kleingedruckten der Aktion so durchaus sauber ist. Die Mechanik aber schon ausgefuchst ist.

stats