Kurz vor 9: Otto Group, Amazon, Delhaize, TripAdvisor, Earlybird, eBook, Bitkom, Groupon, Brandnooz

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 

Otto Group: Die Otto Group hat den Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr noch einmal leicht gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen erreichte Otto im Geschäftsjahr 2011/12 (zum 29. Februar) einen Umsatz von 11,6 Milliarden Euro, das sind 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Online-Umsätze stiegen um 9,2 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro; das entspricht einem Anteil von 53 Prozent am gesamten Handelsumsatz.

In Deutschland legten die E-Commerce-Umsätze um 9 Prozent von 3,1 auf 3,3 Milliarden Euro zu und machen damit knapp 58 Prozent der Einzelhandelsumsätze der Gruppe aus.

Die Otto Group liegt damit hinter dem “interaktiven Handel”, der 2011 laut bvh um 12% zulegte. Die Gewinne haben sich nach Angaben des Hamburger Konzerns indes "unterdurchschnittlich" entwickelt. Schon Otto als Einzelgesellschaft war mit seinen Zahlen nicht zum Jubeln aufgelegt.

Das Service-Segment, das im Wesentlichen von der internationalen Dienstleistungsgruppe Hermes geprägt ist, konnte seine Außenumsätze um 9,1 Prozent auf 1,031 Milliarden Euro steigern und damit erstmals die 1-Milliarden-Umsatz-Marke überwinden. Bonprix-Gruppe: plus 2,5 Prozent auf 1,165 Milliarden Euro. Witt-Gruppe plus 2,2 Prozent auf 643 Millionen Euro. Baur plus 1,2 Prozent auf 616 Millionen Euro. Heine-Gruppe minus 3,6 Prozent auf 527 Millionen Euro. Schwab-Gruppe (Schwab, Sheego und MyToys) plus 8,5 Prozent auf 503 Millionen Euro. Sportscheck plus 5,9 Prozent auf 346 Millionen Euro.

Amazon: Auf der PlayStation 3 erlaubt eine native App künftig den Zugriff auf das Video-Angebot Amazon Instant Video. Vorerst können das Angebot wohl nur US-Kunden nutzen.

Zitat des Tages: "Entweder muss ich mal scharf über mein Leben nachdenken. Oder aber beim anstehenden Giga-Börsengang von Facebook im Mai gibt es richtig was zu verdienen. Und zwar, indem man auf fallende Kurse setzt."  FTD-Autor Christian Kirchner findet die personalisierte werbung bei Facebook "Das Letzte" .

Delhaize: Der belgische Handelskonzern Delhaize testet mit seinem Online-Abholdienst Delhaize Direct am Brüsseler Hauptbahnhof einen virtuellen Supermarkt.  Kunden mit Smartphone können an einer Wand rund 300 Produkte per Strich-Code bestellen. Die Ware kann dann in einer Filiale abgeholt werden. Das Modell erinnert an Versuche von Tesco. Der Händler bietet in Korea gleich einen kompletten Supermarkt auf. 

Tesco Virtuell

 

TripAdvisor: TripAdvisor will mit einer EU-Kartellbeschwerde Google an die Kandare legen. Tripadvisor beklagt, dass die Suchpraktiken einen fairen Wettbewerb verhinderten.Damit liegen der EU nun 13 Kartellbeschwerden gegen Google vor.

EarlyBird: Earlybird Venture Capital hat für einen Venture Fond 100 Millionen Dollar eingesammelt. Der Fond sollen vor allem in Berliner Start-ups investieren.  

eBook: Jeder vierte Bücherinteressierte in Deutschland kennt E-Books - das ergab eine Studie der Universität Hamburg. 14 Prozent jener, die ab und an ein Buch kaufen oder lesen, zahlten im vergangenen Jahr für mindestens ein belletristisches E-Book. Weitere 9 Prozent nutzten laut Studie Leseproben.

Zahl des Tages: Bereits 37 Prozent der Deutschen – 26 Millionen Menschen – nutzen das Web auf ihrem Handy oder einem Tablet-PC, meldet der Branchenverband Bitkom. Aktuell sind 75,8 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren online. Mehr als die Hälfte der Bundesbürger ist in sozialen Netzwerken aktiv.

Groupon: Nachdem der Couponing-Dienst Groupon Korrekturen an seinem Ergebnis vornehmen musste, ermittelt nun die US-Börsenaufsicht SEC. Das Unternehmen musste seinen Finanzbericht für das vierte Quartal 2011 wegen "erheblicher Schwächen in den internen Kontrollen" nachträglich korrigieren. Die Rückerstattungen an die Gutscheinkäufer fielen höher aus als erwartet. Erste Investoren klagen nun.

Brandnooz:   Brandnooz, Test-Portal für neue Lebensmittel,  bietet  ab Ende April eine Box mit neuen Lebensmitteln im Abonnement. In der ersten „brandnooz Box“ sind Produkte von Niederegger, reis‐fit, Capri‐Sonne, Pulmoll, Griesson und Kluth mit dabei. Zu bestellen ist diese unter www.brandnooz-box.de zum Preis von 9,99 Euro. 

Lesettipp des Tages: How Groupon accounts for its deals. Felix Salmon erklärt, wie Groupon seine Deals einrechnet und wie es das besser machen müsste.

Grafik des Tages: Die Geschichte des Social Commerce als Facebook-Chronik

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: UPcload startet Virtual Dressing – Die Kunden im Aufbruch, die Textilbranche nicht?

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Zalando: So kommt der neue Look für Startseite und Produkte daher
Wenn man ein paar Wochen nicht auf der Website von Zalando war, kommt einem zuweilen einiges immer e ...
Topartikel
Locafox: Nähe als Ass gegen Amazon
„Locafox will das Amazon für den stationären Einzelhandel werden“. So und ähnlich lauteten vor einem ...
A.T.U denkt und bietet Click & Collect ganzheitlich
In der Steinzeit des Onlinehandels wollte ich einmal Schneeketten bei A.T.U kaufen. Ich blieb im Web ...
Marion von Kuczkowski
"eBay Umsatzmillionäre 2014". Der Titel des neuen Buchs von Marion von Kuczkowski  klingt verheißung ...
50plus Lifestyle-Shop sagt dem Rentner-Beige den Kampf an
Letztens dachte ich noch - vernünftig designte Produkte für Senioren - das wäre doch ein Marktlücke. ...
Zalando: So kommt der neue Look für Startseite und Produkte daher
Wenn man ein paar Wochen nicht auf der Website von Zalando war, kommt einem zuweilen einiges immer e ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 4. April 2012 08:24 | Permanent-Link

    Interessanter Link zu brandnooz-box.de :-) Bin bei einem Outlook Web Access gelandet statt auf deren Webseite.

  2. Olaf Kolbrück
    Erstellt 4. April 2012 10:22 | Permanent-Link

    Danke für den Hinweis. Ist korrigiert. Notiz an mich selbst: Nie wieder Link aus Exchange herauskopieren. Jedenfalls nicht morgens um 7. :-)

stats ?>