Kurz vor 9: Unister, Amazon, Groupon, Hessnatur, Rocket Internet, Frauen, Facebook

Von Klaus Janke | 3. Juli 2012 |

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Unister: Abzocke? Der Leipziger Reiseanbieter wehrt sich laut Touristik Aktuell gegen Behauptungen, die „Computerbild“ veröffentlicht hat. Die Zeitung hatte berichtet, dass Unister, zu dem Plattformen wie Ab-in-den-Urlaub.de, fluege.de und Partnersuche.de gehören, mit frei erfundenen Preisreduzierungen, heimlich aufgeschlagenen Service-Geldern und Klick-Fallen bei Urlaubsbuchungen arbeite. Der Beitrag strotze „vor Fehlern und Verleumdungen“, so Unister in der schriftlichen Abmahnung für den Springer-Verlag. 

Amazon: Der E-Commerce-Riese hat offenbar Interesse am 3D-Mapping-Markt. Für einen unbekannten Kaufbetrag hat er das Startup UpNext übernommen, das lediglich aus vier Mitarbeitern besteht. 

Groupon: Mitgründer Eric Lefkovsky, bekannt als das „Mastermind“ des Unternehmens, zieht sich aus der Geschäftsführung zurück, bleibt dem Unternehmen aber als Chairman erhalten. Über seine Beweggründe hat er einen langen Blog-Beitrag geschrieben. 

Zitat des Tages: „Irgendjemand zahlt immer für ein Gut - auch wenn es der Kunde nicht mitbekommt und er es deswegen als kostenlos wahrnimmt.“ IBM-Berater Saul Berman über den Trugschluss der „Free“-Bewegung in der aktuellen „brandeins"

Hessnatur: Der Ökomodeversender startet die erste ökologische Produkttester-Plattform in Deutschland. Auf der Website www.hessnatur-insider.com werden 1500 Frauen gesucht, die im Herbst einen Premium-Cardigan aus reiner Bio-Schurwolle und ein Naturkosmetik-Produkt von Weleda testen wollen. 

Rocket Internet: Zum Beteiligungs-Imperium der Samwer-Brüder gehört nicht mehr der Designer-Möbel-Shop  Fashion For Home. Die Samwers haben ihre 26-prozentige Beteiligung an das Münchner Finanzierungsunternehmen Acton Capital Partners verkauft. Laut Gründerszene setzen die Samwers, die kürzlich die Marke Home24 gelauncht haben, nun offenbar mehr auf das Breitengeschäft. 

Studie: Europäische Frauen verbringen deutlich mehr Zeit auf E-Commerce-Sites als Männer. Dies ergibt eine Erhebung von ComScore in 18 europäischen Ländern.

Zahl des Tages: Facebook hat in Deutschland zurzeit 23,75 Millionen aktive Nutzer. Damit ist die Zahl laut Allfacebook.de erstmals seit einem Jahr wieder rückläufig.

Grafik des Tages: Checkliste: Was bei mobilen Geschäftsstrategien zu beachten ist.

Lesetipp des Tages: Pinterest-Klones und die Kunst des richtigen Timings in VentureBeat.

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Andre's Ansichten: Drei Tipps für Social Media Kampagnen

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

dhl paketstation

Kurz vor 9: DHL demonstriert vorausschauende Lieferung, Amazon, eBay, Meh, Fashion For Home, Spreadshirt, KaufDA, Wal-Mart, Twitter, Facebook

Logistik: Yesterday Shipping, die Lieferung vor der Bestellung, das war noch eine Satire. Nah an der ...

Topartikel

So clever macht Deichmann den Onlinehandel zum Erfolg

So clever macht Deichmann den Onlinehandel zum Erfolg

Geben Sie es zu: Wenn Sie an Deichmann denken, dann kommen Ihnen nicht als erstes Begriffe wie sexy, ...
Benjamin Otto:

Benjamin Otto: "Ein paar Stellschrauben reichen nicht für den Handel der Zukunft"

Von Medien herbeigeschriebene Nachfolger-Debatten? Gründerenkel Benjamin Otto bewegen an der Spitze ...
Im Backend steckt der Gewinn! - Warum Shopbetreiber nicht wie Konsumenten denken dürfen

Im Backend steckt der Gewinn! - Warum Shopbetreiber nicht wie Kunden denken dürfen

Wonach haben Sie eigentlich Ihren Shop ausgewählt? Das eingehende Studium allerlei Ratgeber und Chec ...
Gute Produktdaten für Google sind der Schlüssel zum E-Commerce-Erfolg

Google Shopping: Gute Produktdaten sind der Schlüssel zum E-Commerce-Erfolg

Das Erdöl des 21. Jahrhunderts, das Gold des digitalen Zeitalters – derzeit gibt es kaum ein Bild, d ...
Ben Horowitz, Start-ups

Ben Horowitz: Wie Start-ups den Untergang selbst verschulden (und was sofort anders laufen muss)

Ben Horowitz ist so etwas wie ein Pop-Star unter den Kapitalgebern. Bereit für die große Bühne, bere ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats