Neuer Shop: Otto bietet Alpha-Zugang für Lhotse

otto neuer shop
Für Auserwählte: Der Zugang zum neuen Otto-Shop
Für Auserwählte: Der Zugang zum neuen Otto-Shop

Lhotse, das ist der vierthöchste Berg der Erde. Für den Umbau der IT hat sich Otto einen großen Namen gewählt. Anspruch und Anstrengungen sind gewaltig, Die eigene Shop-Software soll Otto.de auf Vordermann bringen.

Ein rund 100-köpfiges Team frickelt an der Lösung - von der andere Töchter der Otto-Gruppe kaum profitieren werden. Spätestens im Herbst soll der Relaunch über die Bühne gehen.

Erste Eindrücke vom neuen Shop gibt es schon jetzt.

Shop-Software von der Stange, das scheint aber einer gewissen Größenordnung keine Option mehr. Auch Globetrotter hat gerade mit einer selbst entwickelten Software relauncht. Otto vergleicht sich da natürlich lieber mit Amazon und eBay.

"Unsere gewaltigen Datenmengen kann man nicht mit Standardsoftware erledigen", sagt Otto-Sprecher Alexander Birken. Die Neuentwicklung verschlingt einen hohen zweistelligen Millionen-Etat. Dafür wird die Software dann speziell auf die Bedürfnisse von Otto zugeschnitten und soll spezielle Feature bieten. Baur und Co dürften davon wenig haben.

Otto zeigt Alpha-Version des neuen Shops

Spätestens  im Herbst könnte Otto den Schalter umlegen. Wie der neue Shop aussehen könnte, das zeigt Otto gegenwärtig einem exklusiven Kreis von Nutzern und Kunden unter http://alpha.otto.de. Die Startseite selbst sie so anders nicht aus, bietet aber mehr Übersicht, bessere Teaser und eine Reihe von Optimierungen.  Atilla Wohllebe hat sich die Alpha-Version  von Lhotse angesehen, liefert Beispielbilder und kommt zu einem überwiegend positiven Fazit für den neuen Otto-Shop. Bitte schauen Sie sich die Bilder und die Anlayse dort an. Die Mühe von Drivenbydata hat einen Besuch verdient.

Es geht aber nicht nur um Code. Von der interdisziplinären Zusammenarbeit erhofft sich Otto auch einen kulturellen Jungbrunnen. "Das Projekt gibt den Takt für die zukünftige Arbeitsweise beiOtto vor", sagt Petra Scharner-Wolff, Bereichsvorstand Personal, Steuerung und IT.  Und da hofft Otto schlicht auf mehr innere Dynamik  um mit der Dynamik des Marktes besser Schritt halten zu können.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Otto, relaunch, Sopp-Software

Digitale Quasselstrippen - interessante Chatbot-Gründungen
Chatbots gelten gerade als das nächste große Ding bei der Digitalisierung des Handels und im E-Comme ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 6. März 2013 23:02 | Permanent-Link

    Ich habe den Artikel gerade noch mit einem kleinen Update versehen - nach einem Gespräch heute mit einem ehemaligen OTTO-Mitarbeiter fällt mein Fazit nochmals etwas positiver aus, da mir bestätigt wurde, dass das Thema customization offenbar hinreichend aufgegriffen wurde. So werden Männer wohl bald keine BHs oder Make-Up-Produkte mehr angezeigt bekommen.

stats