Otto macht myToys zur neuen Heimat für Mirapodo

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 5. Februar 2013 |

Jetzt ist es offiziell: Nach dem Abgang von Mirapodo-Gründerin Stephanie Caspar zu Springer schlüpft die Otto-Tochter Mirapodo unter das Dach von myToys. Ab März dieses Jahres wird Mirapodo 100-prozentige Tochter. Mirapodo war bisher ein 100%-iges Tochterunternehmen der Baur-Gruppe. Das Ziel: Synergien schaffen.

Die Synergien peilen vor allem auf die  gemeinsame Nutzung von IT-Systemen und die Vereinheitlichung von Prozessen in Buchhaltung und Einkauf. Dazu gehört dann auch Rückgriff auf die Lagerlogistik sowie Systemlandschaft von myToys.de. myToys.de verbuchte im Geschäftsjahr 2011/12  einen Gesamtumsatz von 240 Mio. Euro, im aktuellen Geschäftsjahr wird von einem Wachstum im zweistelligen Bereich ausgegangen.

Für Mirapado könnte der Zusammenschluß einen weiteren Vorteil haben. Der Schuhhändler dockt damit auch an ein Filialkonzept an. 13 Filialen hat myToys bundesweit. Multichannel soll bei der Marke auch weiter eine wichtige Rolle spielen.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Mirapodo, Mode, fashion, spielzeug

hellofresh
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Vernetzte Geräte, die für uns die Einkäufe erledigen? Di ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats