Studienreise: bvh auf dem Weg nach China und Japan

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. Januar 2013 |

Ich kann ja hier leider nicht weg, obwohl es wahrscheinlich in China ausreichend WLAN geben würde. Dorthin und nach Japan zieht es den bvh vom 13. April bis 24. April auf einer Studienreise mit dem Schwerpunktthema E-Commerce. Ich sage nur Wachstumsmärkte, Innovationen.

Aber vor allem möchte der bvh seinen Mitgliedern die Chance bieten, vor Ort zu lernen, wie ein solcher Markteintritt gelingen kann. Stationen: Beijing, Shanghai, Tokyo. Unternehmen auf dem Reiseplan unter anderem: 360buy.com, yoka.com, Baidu.com, Emar.com.cn, Tencent.com, Royal Design, SF-Express. Klingt nach Arbeit. Von Sightseeing steht im Progamm nämlich nix.

Und jetzt räuspern Sie sich kurz: Der bvh bietet diese Reise seinen Mitgliedern inkl. Hotels, Transfers und Rahmenprogramm für 5590,- Euro zzgl. MwSt. an. Detaillierte Reiseinformationen gibt es hier. Anmeldung bei Ingmar Böckmann vom bvh. 

Falls Sie mitfahren: Schicken Sie uns doch mal ne Postkarte.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: BVH

8 Tipps zur optimalen Cross-Selling-Taktik für Onlinehändler
Oliver Majuntke, Sales Director von Twenga Solutions in Deutschland, erklärt in einem Gastbeitrag fü ...
Topartikel
Top-Platz im Ranking: Diese Elemente liebt der Suchalgorithmus von eBay
Ebenso wie bei Google und bei Amazon geht auch bei eBay das schickste Produkt unter, wenn die eBay-M ...
Heypaula: Stabiler Brückenbauer zwischen Marken und Plattformen
Digitale Medien unterliegen Netzwerkeffekten: Der Nutzen eines Netzwerks steigt, wenn mehrere Partei ...
PIM: Zentrale Tipps für das digitale Pflichtprogramm
PIM-Systeme, so wie sie gerade die Schuhmarke Tamaris zusammen mit Tradebyte eingeführt hat, sind se ...
Zalando Zipcart wird größer: Testfall mit Tempo für das mobile Betriebssystem für den Modehandel
Zalando experimentiert sich gerade schwindelig in Sachen Mobile und auch bei Same Day Delivery. Die ...
SEA: Wie Shops trotz Mobile Shift erfolgreich sind
Der Anteil des mobilen Traffics ist in manchen Branchen bereits auf mehr als 40 Prozent gestiegen. V ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats