Wie die E-Mail im Marketing für Online-Shops mehr Gewicht bekommt

Von Gastautor | 10. Oktober 2012 |

eCircle_Volker Wiewer
Digitale Aktivitäten nehmen im Marketing-Mix einen immer größeren Stellenwert ein und Online Marketer stehen vor der wachsenden Herausforderung, den ROI über sämtliche Kanäle zu optimieren.  Dabei werden  Wechselwirkungen mit E-Mail-Kampagnen im Zusammenspiel der Online-Kanäle oft unterschätzt. 

E-Mail-Kampagnen, Social Media, Website, E-Shops  können sich aber gegenseitig sinnvoll  ergänzen und stärken.

Wie Sie Ihr E-Mail-Marketing sinnvoll mit anderen Kanälen  integrieren und wie Sie die gewonnenen Daten anschließend sinnvoll zusammenführen und auswerten, erklärt Volker Wiewer, CEO von eCircle,  in einem Gastbeitrag für etailment.

 E-Mail & Social Media

Zahlreiche Studien unterstreichen die Vorteile einer Integration von Social Media und E-Mail-Marketing. Die Einbindung von Social Sharing Optionen in der E-Mail erlauben es Ihren Empfängern, die Nachricht oder das Angebot schnell und einfach mit ihren Freunden, Fans oder Followern zu teilen. Für Sie bedeutet das:

-         Eine signifikante Erhöhung der Reichweite Ihrer Marketing Botschaft.

-         Die Möglichkeit, Key Influencer zu identifizieren. Über Ihr E-Mail-Versandtool oder Ihr Social Media Management Tool können Sie verfolgen, wer Ihre Nachricht weiter verbreitet hat und welche Reaktionen daraufhin erfolgten. Somit können Sie Ihre Multiplikatoren in Zukunft noch gezielter ansprechen.

-         Den Ausbau Ihres Adressbestands. Durch das Weiterverbreiten Ihrer Nachricht werden sich neue Abonnenten eintragen, um ebenfalls von Ihren Angeboten zu profitieren.

E-Mail & SEO

Die Wirkung von E-Mail-Marketing auf das Suchmaschinenranking wird oftmals unterschätzt. Eine professionelle Versandsoftware erstellt von jeder E-Mail auch eine Webversion. Empfänger, die Probleme mit der Darstellung in ihrer Inbox haben, kommen dann über einen Link zur Webversion der Nachricht. Diese Funktionalität kann Sie jedoch auch im Suchmaschinenranking nach oben bringen, da Ihr verlinktes Online-Archiv von Google & Co. gefunden und in die Wertung einbezogen wird. Daher sollten Sie bei der Erstellung Ihrer E-Mail wichtige Keywords und Anchor Texte integrieren und Bilder sollten stets mit Alt-Tags versehen werden.

E-Mail & Mobile

Laut aktueller Statistiken von Return Path, werden momentan bereits 16% aller E-Mails auf mobilen Endgeräten geöffnet. Abhängig von dem Unternehmen und der Branche kann diese Zahl bei bis zu 50% liegen. Daher wird es für Versender immer wichtiger, ihre E-Mails für den mobile Empfang zu optimieren, um die Performance und den ROI zu steigern. Folgende Punkte sollten Sie dabei stets beachten:

-         Testen Sie Ihr E-Mail-Template um sicher zu gehen, dass dieses auf allen mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones korrekt dargestellt wird.

-         Positionieren Sie Ihren Call-to-action in prominenter Position und prüfen Sie, ob dieser gut sichtbar und auf Touchscreens einfach anklickbar ist.

-         Optimieren Sie auch Ihre Landingpage und Registrierungsformulare für die Nutzung auf mobilen Endgeräten.

-         Versenden Sie Ihr Template zusätzlich zur HTML-Version auch stets als Text-Version und versehen Sie sämtliche Bilder mit Alt-Tags, falls diese unterdrückt werden.

Multi-Channel Datenintegration

Laut einer aktuellen Studie der New York American Marketing Association (NYAMA), werden in 39% aller Unternehmen Daten zu unregelmäßig oder mit zu großer Verzögerung gesammelt. 51% aller Unternehmen sehen die mangelnde Pflege von Kundendaten im Unternehmen als Hindernis für eine effektive Messung des Marketing ROI.

Entsprechend müssen sich Marketer über die Grenzen individueller Analysen hinwegsetzen. Daten zu (potentiellen) Kunden von der Website, aus dem E-Shop, CRM, Social Media oder E-Mail-Marketing können und sollten für hoch relevante und personalisierte Kampagnen integriert werden.

Ein kanalübergreifender Blick erlaubt es Marketern zu sehen, wie sich Kunden und Interessenten durch die verschiedenen Phasen ihres Kundenlebenszyklus bewegen, an welchen Punkten Sie über welche Kanäle Kontakt zur Marke haben und wie man diese Erfahrungen beeinflussen kann. So kann beispielsweise analysiert werden, wie viele Empfänger in einer E-Mail zwar geklickt haben, anschließend aber nicht konvertiert sind, wie viele der Käufer im Online-Shop von Social Media Plattformen oder wie viele der neuen Newsletter-Abonnenten über eine Google-Suche kamen.

Integrierte Analysen zeigen nicht nur die Effektivität der Marketing Strategie und die Performance der einzelnen Kanäle, sondern dienen auch als Basis für relevantere E-Mail-Kampagnen. Durch die Reports können Sie Ihre Verteiler gezielt segmentieren und Kampagnen versenden, die sich an der Historie der Empfänger orientieren und unter anderem besuchte Websites, Social Media Interaktionen oder vergangene Käufe einbeziehen.

2012 ist das Jahr des integrierten digitalen Marketings, mit dem Multi-Channel Kunden im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Der große Vorteil dieser Strategie besteht darin, dass Ihre Marke und Produkte immer dort präsent sind, wo Ihre bestehenden und potentiellen Kunden sind. So kann Ihre Zielgruppe über den von ihr bevorzugten Kanal interagieren, während Sie die Wirkung Ihrer Kampagnen durch die Verbreitung in verschiedenen Kanälen deutlich erhöhen.

Über den Autor:

eCircle_Volker Wiewer
Volker Wiewer ist Vorsitzender der Geschäftsführung der eCircle GmbH und verantwortet europaweit die Bereiche Vertrieb und Marketing. Bevor er 1999 eCircle gemeinsam mit Thomas Wilke gründete, war er seit 1997 für Roland Berger & Partner International Management Consultants als Berater für Unternehmen, die E-Commerce Strategien entwickeln und realisieren, tätig. Wiewer ist Autor zahlreicher Artikel zum Thema E-Mail- und Multi-Channel-Marketing. eCircle ist ein Werbevermarkter und Technologieanbieter für digitales Direktmarketing und einer der größten E-Mail-Marketing Anbieter in Europa.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: E-Mail-Marketing

Online City Wuppertal und Atalanda
Können Städte mit eigenen Online-Marktplätzen den lokalen Handel stärken? Den Beweis will jetzt die ...
Topartikel
Herr, schmeiß Ideen vom Himmel: Inspirationen für die Weihnachtskampagnen per E-Mail
Weihnachtsmailings sind in den meisten Fällen so langweilig und nervig wie "Last Christmas". Da komm ...
Schöne Bescherung: xx Start-ups
Glaubt man den Neugründungen der jüngsten Zeit, dann ist im E-Commerce noch so einiges machbar, wenn ...
Die Macht der Marktplätze: Locken, hätscheln, auslutschen
Freund, Feind oder notwendiges Übel? Die Debatte über das Für und Wider der Marktplätze ist voller G ...
ebay
Mit dem „Autorisierte Händler“ Programm und den Markenwelten stellt sich eBay als Freund der Marken ...
Online City Wuppertal und Atalanda
Können Städte mit eigenen Online-Marktplätzen den lokalen Handel stärken? Den Beweis will jetzt die ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats ?>