Zalando: Commerzbank, Sparkasse und KfW pumpen Millionen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. Oktober 2012 |

Zalando, bislang eher Liebling von Finanzinvestoren wie JP Morgan, die sich kürzlich mit  1,3 Prozent an Zalando beteiligten, gerät nun auch auf das Radar der Bank um die Ecke. Commerzbank, die Sparkasse Mittelthüringen und die KfW Bankengruppe einigen sich mit Zalando auf eine langfristige Fremdkapitalfinanzierung in Höhe von 40,7 Millionen Euro.

Mit den Mitteln wird der Online Shop für Mode den Innenausbau seines ersten eigenen Logistikzentrums teilfinanzieren. Außerdem enthält das Finanzierungspaket eine Betriebsmittellinie, um die Finanzierung des operativen Geschäfts zu unterstützen.

Bei Zalando sieht man die Finanzspitze gleich auch als Ausweis der eigenen Seriosität: „Der erfolgreiche Abschluss der Kreditverträge ist ein sehr positives Signal. Das von den Banken entgegengebrachte Vertrauen zeigt, dass wir uns hinsichtlich des nachhaltigen Unternehmensaufbaus auf dem richtigen Weg befinden“, so Jan Kemper, Chief Financial Officer
bei Zalando. „Durch die Kombination aus Investitionsgeldern unserer Gesellschafter und dem aufgenommenen Fremdkapital sind wir solide und ausgewogen finanziert.“

Die Beteiligung der Sparkasse Mittelthüringen hat dabei auch einen regionalen Hintergrund. Das Logistikzentrum entsteht in Erfurt.  In Mönchengladbach ist zudem ein weiteres eigenkonzipiertes Logistikzentrum geplant, um die europäischen Vertriebsaktivitäten weiter zu stärken.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Zalando, Commerzbank, Sparkasse, KfW

Zalando: Charts, Reaktionen und Bilder zum Börsendebut der Flip-Flop-Aktie
Erst Zick, dann Zack. Der heutige Börsenstart von Zalando in Frankfurt gleicht einer Berg- und Talfa ...
Topartikel
Handel der Zukunft: Wer ist noch zu retten?
„Wer jetzt Schwierigkeiten hat, den werden wir in zehn Jahren nicht mehr sehen“. Eine mutige Prognos ...
E-Food und der Content: Mal karge Euro-Palette, mal reizvolle Rezept-Welten
Was erwarten Kunden in Lebensmittel-Onlineshops? Gute Preise und viele Produkte. Natürlich. Aber auc ...
Florian Heinemann, Project A: Panik ist bei Start-ups nicht hilfreich
Natürlich hätten wir Florian Heinemann, immerhin Gründungs-Geschäftsführer von Rocket Internet und Z ...
Scheidung: eBay und PayPal trennen sich
Lange hat sich eBay gewehrt, hat die Forderung des Top-Investors Carl Icahn nach einer Trennung von ...
Digitale Szenarien für den stationären Handel
Früher nannte man es vielleicht Rundum-Sorglos-Paket. In Zeiten der digitalen Transformation heißt d ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats