Rücksendekosten: Kult-Marken halten die Hand auf

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 16. Juli 2015 |

Seit einem Jahr gelten neue Regeln für Online­shops und Versand­handel in Sachen Widerrufsrecht. Eine der Änderung: Händler können Kunden die Kosten für die Rück­sendung aufbrummen. Doch die deutschen Händler bleiben kundenfreundlich. 76 Prozent der 101 größten Online-Shops in Deutschland übernehmen das Rücksendeporto ohne zu Zucken. Doch gerade so manche Love-Brand, neudeutsch für Kult-Marke, zeigt sich von der ganz besonders arroganten Seite.
Rücksendekosten: Kult-Marken halten die Hand auf

Beispiel Amazon: Zwar kann der Kunde dort Waren in den Kategorien Bekleidung, Schuhe und Handtaschen schon ab dem ersten Euro zurückschicken. Doch danach wird es kompliziert.  Kostenfrei ist die Rücksendung ab einem Warenwert von 40 Euro. Andernfalls berechnet Amazon einen Rücksendekostenanteil zwischen 1,17 Euro und 3,50 Euro. Die genaue Berechnung ist eine Wissenschaft für sich. Jedenfalls ein bisschen.

Es geht aber noch teurer. Bei Apple werden die Rücksendekosten erst ab 75 Euro übernommen. Das geht noch rabiater: Bei Ikea heißt es: der Kunde zahlt alles. Doch auch andere Händler lassen lieber den Kunden komplet blechen: Unter anderem Limango, Thalia, TomTom Dort zahlt der Wankelmütige komplett.

Die komplette Liste der Top 101 biete das Vergleichsportal Vergleich.org auf.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats