Gewählte Kategorie:

Marketing

Instagram und Snapchat: Einfache Strategien, um sich ins Herz der Kunden zu knipsen

Instagram und Snapchat: Einfache Strategien, um sich ins Herz der Kunden zu knipsen
Wer Treppenlifte verkaufen will, der ist angesichts der schleichenden Alterung bei Facebook noch gut aufgehoben. Wer junge Zielgruppen anpeilt und hippe Produkte feil bietet, der zeigt sich mehr und mehr bei Instagram und Snapchat, um visuelle Geschichten von seiner Marke zu erzählen und Kunden in den Verkaufskanal zu führen.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Social Media, Instagram, snapchat

Zalando lockt mit Click & Collect in den Outlet Store

Zalando lockt mit Click & Collect in den Store
Immer wenn ich am Zalando Store an der Leipziger Straße in Frankfurt vorbeikomme, wundere ich mich, wie voll es dort ist. Es könnte demnächst noch voller werden. Denn der Berliner Modehändler unternimmt einen weiteren Baby-Schritt in Sachen Kundenbindung, der schnell den Verdacht nach größeren Plänen in Sachen Omnichannel aufkommen lassen dürfte.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Zalando

5 Wege, um aus Transaktionsmails Umsatzgeneratoren zu machen

5 Wege, um aus Transaktionsmails Umsatzgeneratoren zu machen
Laut einer internationaler Studie des E-Mail-Service-Providers Mailjet nutzen 87 Prozent der Unternehmen weltweit Transaktionsmails als Marketing-Instrument. Einer der Gründe: Im Gegensatz zu anderen kommerziellen E-Mails erreichen Versandbenachrichtigungen & Co mit über 70 Prozent die höchste Öffnungsrate. Man könnte sie also auch als Umsatzgenerator nutzen. In einem Gastbeitrag sagt Alexis Renard, CEO bei Mailjet, wie Transaktionsmails gewinnbringend optimiert werden können.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Tipps, E-Mail-Marketing

Werbepost: 5 Regeln für den Aufmerksamkeitsboost

Mailings: 5 Regeln für den Aufmerksamkeitsboost
Gestern hatte ich Werbepost von Zalando im Briefkasten. Ein schicker Gutschein für die neue Express-Zustellung. Da trommelte Zalando: "Exklusiv für Dich - jetzt kostenlose Express-Lieferung auf Zalando.de einlösen". Kurz zuckte mein Klickfinger nach der Maus, blieb dann aber doch still. Zumindest aber sorgte die Post für einen Aufmerksamkeitsboost.

Die postalische Ansprache umgeht nämlich geschickt den gelernten Filter für Bannerwerbung und Mailings, die Googlemail ohnehin gerne Richtung Spam verfrachtet. Doch Onliner nutzten den klassischen Weg viel zu selten. Dabei kann die Werbepost eine erfolgreiche Alternative sein. Wenn man ein paar einfache Grundregeln beachtet.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Tipps, E-Mail-Marketing, Mailing

Facebook: Was Händler über die neuen Dynamic Product Ads wissen müssen

Von Gastautor | 3. März 2015 | Kommentieren Kommentieren

Facebook: Was Händler über die neuen Dynamic Product Ads wissen müssen
Mit den kürzlich vorgestellten Dynamic Product Ads schafft Facebook ein weiteres Argument für Händler, um das Netzwerk für  Performance-Marketing- und als Abverkaufskanal zu nutzen. Online-Shops können damit nun ihr gesamtes Sortiment bewerben, ohne für jedes einzelne Produkte eine Anzeige zu erstellen. Das klingt auf den ersten Blick wie ein Pendant zu Google Shopping. Ist es aber nicht.

Die Dynamic Product Ads sollen vielmehr Retargeting intelligenter machen. Jan-Philipp Wachsmuth, Director Social Media Advertising von eprofessional, erklärt in einem Gastbeitrag für etailment in FAQ-Form, warum das Online-Händler neue Abverkaufschancen bedeutet.

Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Facebook, Gastbeitrag, Retargeting

Kundenservice – Potenzial proaktiv nutzen

Von Gastautor | 27. Februar 2015 | Kommentieren Kommentieren

Kundenservice –  Potenzial proaktiv nutzen

Put the Customer First!“ So lautet das Credo, das laut Jeff Bezos den Erfolg von Amazon begründet. Wie kann es dann sein, dass Amazon oder auch Asos keine Hotline anbieten, die die Kunden bei Fragen zur Lieferung oder Bezahlung direkt anrufen können? Amazon bietet zwar einen Rückruf-Service an. Es bedarf allerdings einiger Angaben, um diesen zu veranlassen. Sollten Online Shops nicht alles für einen perfekten Kundenservice tun, also rund um die Uhr, einfach und über möglichst viele Kanäle erreichbar sein? Die arvato-Manager Armand Farsi und Katharina Kossendey suchen in einem Gastbeitrag nach einer Antwort.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Service, Arvato, Gastbeitrag

Mit Kundenbewertungen den Umsatz pushen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 24. Februar 2015 | 6 Kommentare Kommentieren

Mit Kundenbewertungen den Umsatz pushen

Kundenbewertungen im Web betrachtet manch einer gern als alten Hut. Doch dann befragte mich Ende 2014 das Sparkassen-Magazin "Berliner Akzente" zu Online-Bewertungen. So nebenbei stellte ich fest: Bei manch einem Händler sitzt dieser Hut krumm und schief - oder er trägt Glatze. Dabei beeinflussen die Bewertungen maßgeblich Kaufentscheidungen, können Umsätze steigern. Hier sind 5 Praxistipps für den perfekten Sitz.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Kundenmeinung

Ernsting’s family und TVSMILES: Bonus für Reklamefans

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Februar 2015 |

Ernsting’s family und TVSMILES: Bonus für Reklamefans

Second Screen, die parallele Nutzung von Fernsehen und Internet, gehört für immer mehr Internetnutzer zum Alltag. Onlineshops, die im TV-Werbeblock antreten, spüren das häufig an rasant steigendem mobilen Traffic in der Werbepause.  Lässt sich das steigern? Ja, sagt das Startup TVSmiles und verspricht Reklamefans Prämien fürs Zugucken.  Vom Bonusprogramm profitieren aber auch Händler. Mode-Anbieter Ernsting's family ist Dauerkunde bei TVSMILES. Für den Händler rechnet sich das Geschäft mit dem Second Screen.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Gamification

Facebook, Twitter, Pinterest - E-Commerce auf Knopdruck

Von Julian Heck Julian Heck | 20. Februar 2015 |

Facebook, Twitter, Pinterest - Commerce statt Social
Als soziale Netzwerke gestartet, entwickeln sich die großen Plattformen jetzt vielleicht doch noch zu schwergewichtigen E-Commerce-Plattformen. Und zwar auf Knopdruck, sind sie doch mit eigenen Kauf-Buttons auf dem Vormarsch. Noch in diesem Jahr könnten Facebook, Twitter und Pinterest sie ausrollen.
Mehr lesen»
stats