Gewählte Kategorie: Marketing

Jetzt abkupfern: Konzepte für den Handel von Heute und Trends von Morgen

Jetzt abkupfern: Konzepte füp den Handel von Heute und Trends von Morgen

Kooperationen? Vielleicht keine schlechte Idee? Mehr Service? Doch womit? Wie machen es die Mitbewerber? Wo setzen sie neue Schwerpunkte?

etailment nennt vielversprechende Beispiele und zeigt auf, wo es sonst noch Lösungen gibt, von denen man sich inspirieren lassen sollte.
Mehr lesen»

7 Methoden um die Konversionsrate zu steigern

Von Gastautor | 17. Juli 2014 | Kommentieren Kommentieren

Konversionsrate

Im B2B-Marketing wird der Wandel der Trends oft als das Kommen und Gehen verschiedener Zeitalter bezeichnet – das Digitale Zeitalter, das Social Media Zeitalter, das Mobile Zeitalter. Heutzutage müssen Marketer viel mehr Aspekte beachten als noch vor 20 Jahren. Was Unternehmen beachten müssen, um dennoch bei den Konversionsraten zu punkten, fasst Bernd Wagner, RVP Central beim Software-Anbieter und Marketing-Dienstleister ExactTarget, in einem Gastbeitrag für etailment zusammen.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Konversionsrate, Gastbeitrag

Social Media: Nutzung im interaktiven Handel - Gründe und Wirkungen

Online-Handel: Gründe für Social Media
Wie wichtig ist Social Media für Online-Händler? Welche Kanäle nutzen Händler aus welchen Gründen und in welcher Intensität? Und in welcher Weise wirken sich Maßnahmen positiv auf die Umsätze aus?

Im Rahmen der Studie "Die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2013/2014" vom bevh und Boniversum wurden 2014 wieder 109 deutsche Online-Händler dazu befragt und die Ergebnisse mit den jeweiligen Daten aus den den Vorjahren verglichen ("Sonderthema: Social Media", S.20 ff): Eine kompakte Übersicht über die Entwicklung der Social Media Nutzung im interaktiven Handel in Deutschland der Jahre 2012 bis 2014: Kanäle, Nutzungsgründe, Umsatzveränderungen und der Eignung zur Umsatzsteigerung.
Mehr lesen»

Vom Retail zum Me-Tail: "Personalisierung wird zur Pflichtübung"

Vom Retail zum Me-Tail:
Personalisierung, Big Data, Konzepte für den Multichannel, neue Services und neue Einsichten über den Kunden. Das sind nur einige der Themen, die wir unter dem Motto "Vom Retail zum Me-Tail: Interaktiver Handel zwischen Nische, Nähe und globalen Kunden" auf dem etailment Summit vom 7. bis 9. Oktober in Berlin-Tempelhof  gemeinsam mit Branchenexperten und Händlern bewerten, präzisieren und mit Best Cases unterfüttern wollen.  Mit welchen Einstellungen und mit welchen Erwartungen an Trends die Referenten zum Kongress kommen, werden wir in den kommenden Wochen mit einer Interview-Serie beleuchten und horchen außerdem nach, an wessen Schreibtisch Manager und Berater gerne einmal sitzen wollen. Alexander Graf von etribes hat sich da zum  Auftakt einen ganz besonders ungemütlichen Platz ausgesucht.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: etailment Summit

5 PR-Tipps für mehr Umsatz im Online-Shop

Von Gastautor | 15. Juli 2014 | Kommentieren Kommentieren

5 PR-Tipps für mehr Umsatz im Online-Shop
Pressearbeit trägt zur Verstärkung der medialen Präsenz bei, die den Bekanntheitsgrad eines Online-Shops steigert und im Idealfall die Neukundengewinnung beflügelt sowie Umsatzsteigerungen mit sich bringt. Tilo Bonow, PR-Experte für E-Commerce-Unternehmen bei piâbo, hat fünf Tipps zusammengestellt, mit denen Online-Shops mehr Aufmerksamkeit generieren können.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Gastbeitrag, PR

20 Tipps für einen guten Checkout-Prozess

Tipps gegen den Kauffabbruch
"Manchmal kommen sie wieder!" Immer wieder die gleichen Fehler. Der Klassiker unter den Nervtötern beim Online-Shopping: Registrierungszwänge. Da hat keiner was von. Außer First Mover wie Jeff Bezos. Denn bei Amazon "ist man ja eh angemeldet" und bevor man sich gerade woanders nochmal registriert...Kaufabbruch. 10 Tipps für die perfekte Checkout-Page und 10 Best Practices on top gibt es in dieser Infografik.
Mehr lesen»

E-Commerce brennt ein gewaltiges Werbe-Feuerwerk ab - und welche TV-Spots da auffallen

E-Commerce brennt ein gewaltiges Werbe-Feuerwerk ab
Wenn der E-Commerce boomt, dann kann es auch daran liegen, dass kaum eine Branche derart viel Geld in die Werbung steckt. Tendenz weiter steigend. Da kommen selbst Dauerberieseler wie die Süßwarenbranche nicht mehr mit. Und bei den TV-Spendings übertrifft E-Commerce sogar die Autobauer. Etliche Start-ups zeigen da inzwischen durchaus sehenswerte Spots. etailment hat sich beides angesehen: Zahlen und Werbeclips.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Werbung

Bild-Formate für Facebook, Twitter und Co: So fallen Sie nicht aus dem Rahmen

Bild-Formate für Facebook, Twitter und Co: So fallen Sie nicht aus dem Rahmen
Mehr Klicks und mehr Aufmerksamkeit bei Facebook, Twitter und Co. Sie grübeln lange über den Aperçu, fummeln Stunden mit Photoshop am Bild herum und trotzdem: "Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein", weil der Ausschnitt der Bildes in der Timeline so misslungen ist? Das muss nicht sein, wenn man sich möglichst exakt an die Vorgaben hält. Um dabei auch bei den verschiedenen Geräteformaten und Optionen den Überblick zu behalten, helfen zwei Infografiken quasi als Cheat-Sheet. Sie lassen kaum eine Frage offen
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Tipps, Social Media

Warum sich Markenartikler mit einem Marktplatz-Boykott selbst schaden

Von Klaus Janke | 18. Juni 2014 |

Asics

Nach wie vor beschäftigt sich das Bundeskartellamt in Bonn mit den Sportartikelherstellern Asics und Adidas. Beide versuchen, Händlern den Vertrieb ihrer Artikel auf Online-Marktplätzen wie Ebay und Amazon Marketplace zu untersagen, was die Kartellwächter kritisch sehen. Nach einer ersten Bewertung, die die Behörde im April veröffentlicht hat, wurde Asics aufgefordert, bis zum 10. Juni dazu Stellung zu nehmen. Ob dies tatsächlich geschehen ist, will das Bundeskartellamt auf Anfrage von etailment nicht explizit bestätigen. Man kann aber davon ausgehen, dass die wettbewerbsrechtliche Prüfung nun voranschreitet. Die endgültige Entscheidung, wann auch immer sie kommen wird, dürfte große Bedeutung für den Onlinehandel haben. Fest steht jedoch schon jetzt: Die Markenartikler können mit ihrer Boykotthaltung - auch unabhängig von der Rechtslage - ein Eigentor schießen.
Mehr lesen»

Besseres Marketing: Vom "Last Click" zur "Advanced Attribution"

Von Gastautor | 16. Juni 2014 | 2 Kommentare Kommentieren

Michael Kliger

Die meisten Marketing-Entscheider verfahren bei der Bewertung Ihrer Kampagnen nach wie vor nach dem „Last Cookie wins“‘-Prinzip. Hierbei wird ausschließlich dem letzten Touch-Point in der Marketing-Kette die entscheidende Bedeutung beigemessen. Bei der Vielfalt an Marketing-Kanälen und Touchpoints ist dieses Modell jedoch überholt. Zwar sind bisher erst wenige Unternehmen auf „Advanced Attribution“ umgestiegen, jedoch profitieren all jene, die den Schritt gegangen sind, von den enormen Vorteilen. Mit dem Wissen, dass die Rendite von Marketingausgaben (Return on Investment) auf über 600 Prozent gesteigert werden kann, sollte jeder Marketer die Umstellung von „Last Click“ ganz oben auf seiner Agenda für 2014 haben. Michael Kliger, Geschäftsführer von Ebay Enterprise, erklärt in einem Beitrag für etailment, wie man die richtige Lösung für sein Unternehmen findet.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

stats