Kurz vor 9: Amazon plant Hotelbuchungsportal, Zoff bei Stylebop, Euronics, Home24, Alibaba, Atalanda, Parador, SportScheck, HDE

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. November 2014 |

Amazon als Reiseportal:

Kurz vor 9: Amazon plant Hotelbuchungsportal,
Zumindest der Markenname "Amazon Travel" wäre nicht unique. Reiseveranstalter unter diesem Namen gibt es reichlich.
Den nächsten Urlaub im Kempinski in Ägypten, den nächsten Aufenthalt im "The George" in Hamburg über Amazon buchen? Warum eigentlich nicht.
Gerüchten zufolge plant Amazon den Start eines eigenen Hotelbuchungsportals. Der Dienst “Amazon Travel” soll sich aber zunächst auf New York, Los Angeles und Seattle beschränken. Starttermin? 1. Januar 2015. Amazon will 15 % Provision kassieren. Zunächst aber will Amazon wohl nur handverlesene Hotels zulassen und dafür unter anderem Bewertungen bei TripAdvisor nutzen. Skift

Jetzt lesen: Zoff bei Stylebop und Alibaba rückt näher.



Boss:

Bye Bye Händler. Bis 2020 will Boss den Umsatzanteil mit eigenen Läden und Flächen auf  75% steigern. Dabei sollen auch die Online-Aktivitäten das Wachstum anschieben. Fabeau

 

Stylepbop:

Zoff gibt es gerade bei Stylebop, beobachtet Heise. Eine Flugblatt-Aktion von Verdi soll zur Entlassung zweier Mitarbeiter beim "Luxus"-Modehändler geführt haben. Verdi spricht denn auch von frühkapitalistischen Verhältnissen. Ein Gütetermin endete mit unterschiedlichen Ergebnissen. Ein Mitarbeiter akzeptierte einen Vergleich. Im Hintergrund dürfte der Versuch eine Rolle spielen, bei dem Münchner Händler einen Betriebsrat durchzusetzen.


Euronics:

Im neuen Euronics-Spot darf Ex-Nationaltorwart Oli Kahn zeigen, dass er seine Geschenke selbstverständlich bei Euronics bestellt. Die Kampagne zeigt Kahn selbstironisch als deutsche Antwort auf Chuck Norris. Horizont


Home24:

Mit recht erfrischenden Halbjahreszahlen im Rücken (Nettoumsatz 59 Mio. Euro) zieht es Home24 nun auch nach Italien. Der Möbelversender ist damit in sieben europäischen Ländern aktiv.

 

Atalanda:

25 Einzelhändler präsentieren nun auf dem Marktplatz "Online City Wuppertal" ihre Produkte. Für Same Day Delivery sorgt MyCocktail Taxi. Hinter dem Projekt stecken die Marktplatz-Betreiber von Atalanda, die zuletzt Hamburg und Salzburg mit lokalen Shopping-Portalen versorgten. etailment


Parador:

Er war sehr gelungen, der vor wenigen Wochen gestartete Online-Shop von Parador. Nach dem Willen der Handelspartner soll er schon im Dezember wieder verschwinden. Sie spüren - zu Recht - sie werden vielleicht bald gar nicht mehr so sehr gebraucht. Fordaq



Anzeige

HANDEL & INTERNET – Eine moderne Hassliebe!? So könnte man meinen.            
Details dazu als kostenloser Download unter www.ulricheggert.de/kostenlosestudien                   
Inhalt 400 seitiger Kaufstudie mit Perspektiven 2025/30 unter www.ulricheggert.de



SportScheck:

Verzweifelung? Experimentierfreunde? SportScheck will den Image-Harakiri wagen und auf breiter Front Dynamic Pricing erproben, also unterschiedliche Preise in den einzelnen Verkaufskanälen testen. TextilWirtschaft (Print)

HDE:

Josef Sanktjohanser ist als Präsident des Handelsverbandes Deutschland (HDE) wiedergewählt worden.

HDE II:

Lodenfrey und die Otto Group wurden vom HDE mit dem Deutschen Handelspreis augezeichnet. Lodenfrey bekam den Preis in der Kategorie Managementleistung Mittelstand, Otto war als Großunternehmen preiswürdig.

Roller:

Der Möbel-Discounter hat seinen Webshop relauncht. Quasi eine Geburtstagsgeschenk zum 10. Geburtstag. Alles ist jetzt etwas aufgeräumter. Möbelkultur


Digitale Welt:

Staples:

9 % Plus im dritten Quartal meldet Staples in den USA und will 170 Filialen schließen. Interner Retailer

Amazon:

Top in Sachen Kundenzufriedenheit, aber nicht mehr unangefochten an der Spitze. Eine Studie von Answers.com sieht Amazon in Gefahr. Chain Store Age

Alibaba:

Das geht schneller als manch einer gerne hätte. Alibaba kommt mit einer internationalisierten Version seines Marktplatzes Taobao ins Netz. Tech in Asia

Wal-Mart:

Doof gelaufen, die brutalstmöglichste Preisgarantie von Wal-Mart, die auch nicht nur Preise wie bei den Online-Retailern, sondern auch jene bei Marketplace-Händlern egalisieren sollte. "Schlaufüchse" hauten infolge dessen Fake-Produkte bei Amazon und eBay zum Superniedrigpreis raus, um dann bei der US-Kette auf die Garantie zu pochen.  Wal-Mart justierte seine Kampagne nach. Business Insider / WSJ

Uber:

Der Taxi-Dienst reitet sich gerade selbst in die Grütze. Erst faselt ein Top-Managers über mögliche Schmutzkampagnen gegen kritische Journalisten, dann wird klar, dass es Uber womöglich auch mit dem Datenschutz nicht so genau nimmt. Die FAZ fasst zusammen.


Digitale Trends & Fakten:

Apple Pay:

Das Handelsblatt gibt Apple Pay in Deutschland kaum Chancen. Einleuchtendster Grund: Die Banken verdienen zu wenig mit.


Amazon II:

Amazon bündelt die "Washington Post" als App für einen Dollar im Monat auf dem Kindle Fire. NYT


Zahl des Tages:
52 % der Deutschen zwischen 25 und 34 Jahren lässt  zum Weihnachtseinkauf  in Onlineshops inspirieren. Das sagt eine Studie des Marktforschungsinstitut TNS im Auftrag von eBay.


Video des Tages:
Christian Riethmüller von der Buchhandelskette Osiander habe ich auf dem etailment Summit als einen sehr angenehmen Menschen kennengelernt und als einen Manager, der einen Blick hat für das Nötige und Machbare im Heute - und der Gespür hat für das Sinnvolle der Zukunft. Alexander Graf, Kassenzone, hat ihn beim etailment Summit in einer Pause  zur Zukunft des stationären Buchhandels befragt. Youtube


Grafik des Tages: In den ersten drei Quartalen lag der Umsatzanteil von E-Books auf dem deutschen Buchmarkt bei 4,8 %, das entspricht einer Steigerung von 8,7 % gegenüber dem Vorjahr. Im Gesamtjahr 2013 legte der E-Book-Markt noch um rund 63 % zu.

Infografik: Wachstums-Dynamik bei E-Books nimmt ab | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista


Lesetipp des Tages: Jede Menge (auch umstrittenen) Studie und Analysen legt der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) auf 400 Seiten mit dem "Kompendium des Interaktiven Handels 2013/2014" vor. Man kann es für 199 Euro hier bestellen.


Beliebtester Beitrag am Vortag: Herr, schmeiß Ideen vom Himmel: Inspirationen für die Weihnachtskampagnen per E-Mail

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Limango:
Der Onlinehandel in Frankreich ist im ersten Halbjahr um 13 Prozent auf 35 Milliarden Euro Umsatz an ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats