Kurz vor 9: Amazon verklagt Verkäufer von Rezensionen, Otto, Shopwings, LinkedIn, PayPal, Budni, Youtube

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 10. April 2015 |

Amazon verklagt Verkäufer von Rezensionen:

Kurz vor 9: Amazon verklagt Verkäufer von Rezensionen
Manch einer holt sich positive Bewertungen bei Amazon über das Unternehmen "FFF" (Friends, fools & familiy). Andere greifen für die Manipulation zu professioneller Hilfe und spannen dafür Dienstleister ein. Möglich ist das, weil Amazon auch Produktbewertungen zulässt, wenn das Produkt nicht bei Amazon gekauft wurde. Der Unsitte trat Amazon bislang vor allem mit dem Hinweis "verifizierter Kauf" entgegen. Doch nun hat Amazon die Faxen dicke. Vor einem Gericht im US-Bundesstaat Washington verklagt Amazon erstmals Anbieter, die positive Rezensionen verkauft haben sollen. Stückpreis: 25 Dollar. Die Websites der Beklagten tragen so klingende Namen wie BuyAmazonReviews oder BuyAzonReviews. Seattle Times / Internet Retailer

Jetzt lesen: LinkedIn kauft Lernportal für Rekordsumme, Bezahlschranke für Youtube.

Responsive Design bei Otto:

Im Januar meldete etailment, dass Otto den Wechsel auf Responsive Design einleitet. Jetzt ist der Umstieg in trockenen Tüchern. Die Grundlage für den Wechsel schaffte die im Projekt Lhotse selbst entwickelte Shopsoftware. Im vergangenen Weihnachtsgeschäft kamen bis zu 40 Prozent der Besucher auf otto.de über Smartphones oder Tablets. Der Umsatzanteil über diese Geräte lag bei rund 25 Prozent.

Gericht bremst Shopwings:

Ärger für Shopwings. Das Landgericht Berlin hat eine einstweilige Verfügung erlassen, die Shopwings untersagt Lebensmittel ohne die notwendigen Angaben nach der Lebensmittelinformationsverordnung anzubieten und in den Verkehr bringen. Hineingegrätscht ist da der Feinkostversender Bavarian House GmbH, meldet Lebensmittel Praxis. Der Lieferservice von Rocket-Internet schickt Helfer in die Supermärkte, um dort die Bestellungen der Kunden einzukaufen. Wenn Conrad Bloser, Mitgründer von ShopWings, auf dem Branchen-Event "etailment 2.015" im November in Frankfurt antritt, dann dürfte der Ärger aber ausgestanden sein.

 
   Anzeige
  Der Digital Commerce Day findet am 30. April in Hamburg statt. Die Konferenz dient Händlern und Herstellern zum fachlichen Austausch und bietet E-Commerce-Verantwortlichen Einblicke in die Handelsstrategien von About You, Design3000, Gaastra, Vaillant, uvm. Mehr

 

PayPal startet Passport:

PayPal startet die neue Online-Plattform „PayPal PassPort“. Sie soll Händlern den Einstieg in den internationalen Onlinehandel erleichtern und bietet dafür eine Reihe von Tools und Infos.

Budni relauncht Webshop:

Das Hamburger Drogeriemarktunternehmen Budni hat seine ALIQUA-Onlineshop für Naturkosmetik relauncht und präsentiert sich nun im Responsive Design und mit neuen Features. Satzmedia in Hamburg besorgte die Umsetzung. Außerdem wurde barzahlen.de implementiert. Damit können Kunden nach dem Onlinekauf in einem von über 3.400 Ladengeschäften in Deutschland bar bezahlen.

Anzeige     
Freitag: 10.04.2015  

Das exklusive United E-Commerce Event für Shopbetreiber und Onlinehändler ONE² International E-Commerce am 07. Mai 2015! Besuchen Sie uns in den Highlight Towers über den Dächern von München und erfahren Sie, worauf es bei der Internationalisierung eines Onlineshops ankommt. Das komplette Programm und kostenfreie Anmeldung zur ONE finden Sie hier!


Mehr Geld für Spottster:

Das Hamburger Startup Spottster schließt eine Finanzierung mit Forum Media Ventures ab. Spottster, 2013 von den Freya Oehle und Tobias Kempkensteffen entwickelt, bietet einen digitalen Shoppingmerkzettel mit Preisverfolgung.


E-COMMERCE INTERNATIONAL

Snapdeal kauft Freecharge:

Der indischen Onlinehändler Snapdeal hat sich für 400 Millionen Dollar die Mobile-Payment-Plattform Freecharge ergattert und sieht sich nun in der Rolle als größter Mobile Commerce-Anbieter des Subkontinents. FreeCharge bietet unterem eine App, die dem Nutzer Coupons für Handelsketten und Restaurants bietet, wenn sie ihre Rechnung mobil bezahlen. TOI

Modcloth - Run auf Showroom:

Der Vintage-orientierte Online-Modehändler ModCloth wurde nach seiner Ankündigung, für wenige Tage einen Pop-up-Store in Los Angeles zu eröffnen, mit Anmeldungen förmlich überrannt. Nach 5000 Reservierungen musste Modcloth melden "Sorry, we`re closed". WWD

Schmuck aus dem Drucker:

Das niederländische Startup Zazzy bietet ab Mai auf seinem Marktplatz auch Schmuck aus dem 3D-Drucker. Heise


E-COMMERCE PRAXIS

 

Bachelorstudiengang Online-Marketing & E-Commerce:

Die International School of Management (ISM) bietet einen neuen Bachelorstudiengang Online-Marketing & E-Commerce. Innerhalb von sechs Semestern werden die Studierenden an der ISM auf den Berufseinstieg als Social Media Manager, Online-Marketing Manager oder E-Commerce Manager vorbereitet. Der Studiengang ist international und praxisorientiert ausgerichtet und umfasst sowohl eine 20-wöchige Praxisphase als auch integrierte Auslandssemester. Der Bachelorstudiengang Online-Marketing & E-Commerce startet erstmals ab dem Wintersemester 2015/2016.

Bessere Conversion Rate:

Manchmal sorgt schon eine Kleinigkeit für dramatisch bessere Konversionsraten. Kissmetrics stellt acht Korrekturen auf Websites vor, die beim A/B-Test für deutlich bessere Klicks sorgten.


DIGITALE TRENDS & FAKTEN

10 Dollar für Youtube:

Bei 10 Dollar soll die Bezahlschranke von Youtube liegen, für die es dann Videos ohne Werbung gibt. Die werbefreie Variante soll in den kommenden Monaten umgesetzt werden. The Verge

Lernen mit LinkedIn:

Das Business-Netzwerk LinkedIn steigt ins E-Learning ein und kauft das Lernportal Lynda.com für 1,5 Milliarden Dollar. Lynda hat 350 Millionen Nutzer. ZD Net

Mobile Commerce:

Laut einem Report von InReality nutzen 75 Prozent der Kunden ihr Smartphone im Laden. Jeder vierte Kunde kauft dann auch damit vor dem Regal im Web ein. IR

 

Zahl des Tages: Laut einer Studie von Millward Brown Digital schauen nur noch ein Prozent der Amazon-Prime-Kunden andernorts nach den Preisen. Auch die Konversionsrate liegt deutlich höher als im Branchendurchschnitt. Internet Retailer

Lesetipp des Tages: Wie kann Software dem Händler auf die Sprünge helfen? Wie lassen sich damit Probleme im Multichannel meistern? Etailment schaut im Whitepaper „Software“ auf praktikable Lösungen von Heute und auf Ideen für Morgen.
Grafik des Tages: Mit seinem kommenden großen Update will Google unter anderem mobil optimierte Websites belohnen, schlechte Seiten abstrafen. Eine Infografik bei Mobile Zeitgeist sagt, worauf es jetzt ankommt. Wie "mobil-friendly" die eigene Website ist, kann man übrigens mit diesem Google-Tool testen. etailment hat den kleinen Test bestanden.


Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: News

Schlagworte: Paypal, Otto, Budnikowsky, Linkedin, Shopwings

Limango:
Der Onlinehandel in Frankreich ist im ersten Halbjahr um 13 Prozent auf 35 Milliarden Euro Umsatz an ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
oliver samwer
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Oliver Samwer, Gründer von Rocket Internet, bekommt für ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Limango:
Der Onlinehandel in Frankreich ist im ersten Halbjahr um 13 Prozent auf 35 Milliarden Euro Umsatz an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats