Kurz vor 9: Amazon will mit noch mehr Flugzeugen durchstarten, Zalando, About you, Zalon, Alibaba, Farfetch, Xing, Sainsbury, Etsy, Media-Saturn, Uber, ProSiebenSat.1, Alipay,

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Mai 2016 |

Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

amazon atlas flugzeug
30 Prozent für Amazon: Atlas Air (Foto: Atlas Air)
Schlafen ist das neue Gold, tönt es neuerdings aus den USA. Schluss also mit dem Selbstoptimierungswahn, der uns versprach, wir kämen auch mit ein paar kurzen Nickerchen im Laufe des Tages aus? Nun lautet die Kurzformel der "Sleep Economy": Müdigkeit macht dumm, Schlaf kreativ. Die Idee für Google soll Gründer Larry Page ja auch im Schlaf gekommen sein.
Vielleicht ist das aber auch ein neuer Trick aus Kalifornien, um uns Europäer einzulullen? Während wir uns trendbeflissen im Bett nochmal auf die andere Seite drehen, erobern die USA gähnend, aber putzmunter den Markt. Denn gerade aus Kalifornien kommen heute ein paar neue Nachrichten, die die Wettbewerber aufwecken sollten.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Zalando und About you im Usability-Vergleich:

Die Shoplupe hat Zalando und About you in einem Test mit 50 Frauen gegeneinander antreten lassen. Im Fokus stand dabei die Usability. Ergebnis: Zalando punktet stark in der pragmatischen Steuerbarkeit, About you gewinnt unter anderem bei Originalität und Attraktivität.

Zalon gewinnt im Test der Modeboxen für Männer:

Der WDR hat stichprobenartig die Curated Shopping-Anbieter Modomoto, Outfittery und Zalon getestet. Dabei lag die Zalando-Tochter Zalon mit guter Beratung und passendes Outfits vor Outfittery und Modomoto.


Mehr Blumenverkauf online zum Muttertag:

Mehr als jeder zweite Deutsche (56 Prozent) plant in diesem Jahr, Blumen zum Muttertag zu verschenken. Dabei werden Online-Floristen immer beliebter: Waren es 2013 nur 1,5 Prozent, sind es in diesem Jahr schon 7 Prozent der Bundesbürger, die Blumen zum Muttertag im Internet bestellen. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben.

ProSiebenSat.1 richtet Startup-Wettbewerb erstmals mit Burda aus:

ProSiebenSat.1 richtet den Start-up Wettbewerb "SevenVentures Pitch Day" erstmals mit Hubert Burda Media aus und zeigt sich dann auf der DLDsummer Conference vom 16. bis 17. Juni 2016 in München und bietet damit eine besonders prominente Bühne. Als Preisgeld hat SevenVentures ein "Full Service Media Package" ausgelobt, das sich aus drei Millionen Euro in Form von TV-Media, einem Onlinewerbe-Volumen von 200.000 Euro sowie erstmals einer Digital-out-of-Home Kampagne im Wert von 70.000 Euro zusammensetzt. Zusätzlich ermöglicht SevenVentures die Produktion eines maßgeschneiderten TV-Spots sowie Kampagnenaussteuerung, um dem siegreichen Unternehmen die zielgerichtete Kundenansprache auf den Sendern der TV-Gruppe zu ermöglichen.


Algorithmus bringt Konto-Sperrung bei Amazon auf den Weg:

Ein Mitarbeiter des Customer Service von Amazon hat teltarif.de Details zum Vorgehen bei Konto-Sperrungen verraten. Der Tenor: Es könnte nahezu jeden treffen. Eine Sperre wird in vielen Fällen von einem Algorithmus angestoßen. Das letzte Wort hat dann ein Mitarbeiter.


Media-Saturn-Gruppe sucht Startups im Mobile Commerce:

Die Media-Saturn-Gruppe startet die zweite Runde ihres Start-up-Förderprogramms Spacelab. Für die zweite Runde des Programms wendet sich Media-Saturn nun auch an Unternehmer aus den Bereichen FinTech, Internet-of-Things, Connected Home, AdTech und Mobile Commerce. Die Bewerbungsphase läuft noch bis Ende Mai.     

INTERNATIONAL


Amazon will noch mehr Frachtflugzeuge:

Was macht Amazon eigentlich mit dem ganzen Profit, der sich in den vergangenen Quartalen angehäuft hat? Weiter massiv in Logistik investieren. So will sich Amazon alsbald 30 Prozent Anteil an der Cargo-Airline Atlas sichern. Als Teil des Deals soll dann Atlas mindestens 20 767-Frachtflugzeuge für Amazon durch die Luft bewegen. Die Flotte ergänzt dann die 20 Maschinen vom Typ Boeing 767, die sich Amazon über einen Leasingvertrag mit ATSG (Air Transport Services Group) gesichert hat, um sein konzerneigenes Verteilernetz aufzubauen.


Amazon vor Eroberung der B2B-Marktes:

Amazon macht gut eine Milliarde Dollar Umsatz mit seinem B2B-Geschäft Amazon Business. In dem Segment verkauft Amazon alles von Industrieteilen bis hin zu Bürobedarf. Amazon will auf diesen Geschäftszweig nun wohl auch stärker aufmerksam machen, berichtet Cnet. Noch ist Amazon bei B2B eher einer der kleineren Anbieter.


Uber Offers verbindet Handel und Fahrgäste:

Welch ein cleveres Konzept von Uber. Der Taxi-Schreck bringt mit Uber Offers jetzt Händler und seine Fahrgäste zusammen. Die erwartet ein Rabatt von 5 bis 20 Dollar, wenn sie bei ihrer nächsten Uber-Fahrt bei einem der Handelspartner wie  Shake Shack, Dunkin’ Donuts oder Whole Foods einkaufen und dabei ihre mit dem Uber-Account verbundene Visda-Karte einsetzen. Derlei Angebote wurden bereits in Boston, New York, Dallas, Miami und San Francisco gesehen.

Repricing-Tool von Amazon:

Amazon testet offenbar gerade ein neues Repricing-Tool für seine Händler, weiß ECommerce Bytes. Die Grundzüge des kommenden Tools "Automate Pricing" erklärt auch ein etwas versteckt platziertes Video bei Youtube.

110 Millionen Dollar für Farfetch:

Farfetch hat gerade einen Lauf und sammelt in einer  neuen Finanzierungsrunde 110 Millionen Dollar ein. Als neue Investoren sind die Holding Temasek aus Singapur sowie IDG Capital Partners und Eurazeo an Bord. Farfetch ist fast so etwas wie die Mutter aller unabhängigen lokal ausgerichteten Mode-Marktplätze. Die Webseite bringt inzwischen über 400 unabhängige Luxusboutiquen zusammen und hat erst kürzlich 50 Millionen Dollar eingesammelt.

Sainsbury's steigert den Online-Umsatz:

Die britische Supermarkt-Kette Sainsbury's steigerte den Online-Umsatz im ersten Quartal um 9 Prozent und meldet 15 Prozent mehr Bestellungen. Weiteres Wachstum verspricht sich die Kette von einem Ausbau bei Click & Collect, weiß Internet Retailing.

Etsy strickt am Erfolg:

Der Handarbeitsmarktplatz Etsy schafft im ersten Quartal mit einem Plus von gut 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Umsatz von knapp 82 Millionen Dollar.


Alibaba im Höhenflug:

Alibaba hat auf seinem Marktplatz-Geschäft im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 39 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar zugelegt, sieht vor allem beim Mobile Commerce deutliches Wachstum, berichtet The Drum.

TRENDS & FAKTEN

Business Accounts für Instagram:

Demnächst gibt es auf Instagram Business Accounts, die an die Fanpages bei Facebook angelehnt sind und den Unternehmen unter anderem eine direkte Kommunikation mit den Nutzern des Bilder-Netzwerkes ermöglichen sollen. Techchrunch weiß, wie das aussehen soll.


Xing hat jetzt über 10 Millionen Mitglieder:

Das Business-Netzwerk Xing überspringt im ersten Quartal die Marke von zehn Millionen Mitgliedern. Auch in der Kasse sieht es gut aus. Ein Umsatzwachstum um 21 Prozent auf 34,3 Millionen Euro und plus 30 Prozent beim Gewinn. 


Alipay steigt bei Uber ein:

Der globale Fahrdienst Uber und Alipay, Payment-Tochter von Alibaba, kündigten eine globale Partnerschaft an. Chinesische Reisende können dadurch in den über 400 Städten, in denen Uber tätig ist, Uber-Fahrten entweder über die Uber- oder die Alipay-App anfordern und bezahlen. 

 
Zahl des Tages: Amazon-Boss Jeff Bezos hat gerade ein fettes Amazon-Aktienpaket verkauft. Wert: 671 Millionen Dollar.

Lesetipp des Tages: "Investors continue to pour millions into Online Resale Startups" - Fashionista nennt Beispiele

Grafik des Tages:
The Art of Turning Instagram Likes Into Sales - Infografik

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+ und Xing & LinkedIn sowie YouTube & Soundcloud.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.
Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

hellofresh
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Vernetzte Geräte, die für uns die Einkäufe erledigen? Di ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats