Kurz vor 9: Amazon schließt Frieden mit Bastei-Lübbe, Esprit, Ebay, Zalando, Groupon, Ramelow, Readfy, Facebook, Twitter, emap

Von Klaus Janke | 7. Oktober 2014 |

Bastei-Lübbe
Amazon/Bastei-Lübbe:

Im Sommer flogen noch die Fetzen, jetzt ist von "Partnerschaft" die Rede: Im Konditionenstreit zwischen Amazon und Bastei-Lübbe gibt es laut Buchreport offenbar eine Einigung. Man habe einen Vertrag für den E-Book-Vertrieb abgeschlossen, meldet der Kölner Verlag. Damit sind Lübbe-E-Books nun in rund 200 Ländern erhältlich. Die Vereinbarung sei "partnerschaftlich und zügig" getroffen worden, so CEO Thomas Schierack. Eine Einigung mit dem Verlag Bonnier steht derweil noch aus.

Jetzt lesen: Mehr Lebensmittel bei Amazon, neues Logistikzentrum für Esprit, schwache Samwer-Aktien.

Amazon II:

Supermärkte, aufgepasst: Der E-Commerce-Riese arbeitet nicht lautstark, aber beharrlich an der Ausweitung seines Lebensmittelangebots. "Wir registrieren eine enorm hohe Nachfrage", erklärt Christian Bubenheim, der das Konsumgütergeschäft in Deutschland leitet, im Gespräch mit der Lebensmittel Zeitung. Allerdings gibt es hierzlande den Lieferdienst Amazon Fresh noch nicht. "In Deutschland liegt der Fokus klar auf dem Modell, das wir hier etabliert haben", sagt Bubenheim. Amazon arbeite derzeit daran, das Trockensortiment auf der Plattform weiter auszubauen sowie Dienste wie das Spar-Abo voranzutreiben. Dabei liefert Amazon FMCG-Produkte regelmäßig bis zur Haustür.

 

Amazon III:

Gehört es zur Arbeitszeit, wenn Beschäftigte nach ihrer Schicht auf Diebstähle geprüft werden? Diese Frage beschäftigt laut Internet Retailer am morgigen Mittwoch den US Supreme Court. Ein über eine Zeitarbeitsfirma bei Amazon in Nevada Beschäftigter wehrt sich dagegen, nach der regulären Schicht Kontrollen zu durchlaufen, ohne dies bezahlt zu bekommen. Allein der Durchgang durch einen Metalldetektor dauere rund 25 Minuten. 

 

Zitat des Tages"Das Ziel von Amazon ist es, einen freien Markt herzustellen. Das ist verständlich, und es kann gar nicht anders sein: Amazon ist kein Buchliebhaber, sondern ein Konzern, und der Sinn eines Konzerns liegt in der Gewinnmaximierung." Josef Haslinger, Präsident des PEN-Zentrums Deutschland, sorgt sich im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" um die Buchpreisbindung

 

Esprit:

Lässt sich von der Bertelsmann-Tochter Arvato in der Nähe des Hannoveraner Messegeländes ein neues Lager-und Distributionszentrum bauen. Das 50.000 Quadratmeter große Gebäude soll laut Logistik heute im ersten Halbjahr 2015 in Betrieb genommen werden.  

Rocket Internet und Zalando:

Kein guter Wochenstart für die Samwer-Aktien: Die Zalando-Aktie fiel laut Welt am gestrigen Montag um fast 6 Prozent auf 17,90 Euro, Rocket Internet gab um über 4 Prozent auf nun 35,50 Euro nach. Viele Anleger zweifelten bei Zalando am Geschäftsmodell, wird ein Händler zitiert. Bei Rocket Internet sei dagegen für viele der Ausgabekurs zu hoch.

Ebay:

Das in Halle geplante Logistikzentrum wird keine Auswirkungen auf das deutsche Marktplatzgeschäft von Ebay haben. Dies betonte das Unternehmen auf Nachfrage von Neuhandeln.de. Es handle sich um ein Projekt der Tochter Ebay Enterprise, die als Fullservice-Dienstleister das Online-Geschäft für Hersteller und Händler betreut.

Zalando:

Setzt offenbar positive Signale: Jeder fünfte Bundesbürger (22 Prozent) glaubt, dass in absehbarer Zeit einige deutsche Startups international ebenso erfolgreich sein werden wie Internet-Riesen wie Google oder Facebook. Das ergibt eine Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom. Jeder Zweite (47 Prozent) unterstützt die Forderung nach mehr staatlicher Förderung für Startups. Vom Zalando-Börsengang hatten im Vorfeld 51 Prozent erfahren (zum Vergleich: Rocket Internet 16 Prozent, Alibaba 42 Prozent). 15 Prozent der Befragten können sich vorstellen, selbst Aktien eines deutschen Internet-Startups zu kaufen.

Anzeige

Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Diese Anzeigenplatzierung interessiert Sie? Dann klicken Sie einfach hier: www.etailment.de/textanzeigen!


E-Commerce global:

Nur noch vier Jahre, dann wird die asiatisch-pazifische Region Nordamerika im B2C-Onlinehandel überholen. Dies ergibt die Studie “Global B2C E-Commerce and Online Payment Market 2014″ von yStats. Danach fallen die globalen Wachstumsraten des E-Commerce von 20 Prozent 2014 auf eine 10-prozentige Steigerung im Jahre 2018. Durch die aufstrebenden Märkte in China, Indonesien, Mexiko, Indien und Russland und deren Verbesserungen im Zahlungs- und Lieferbereich steigen die Onlineverkäufe in diesen Ländern. Märkte wie USA, Japan, Südkorea, Großbritannien, Deutschland oder Frankreich zeigen ein schwächeres sinkendes Wachstum. Hier bieten aber Mobile Shopping und neue Produktkategorien zusätzliche Umsatzpotenziale.

Kurz vor 9: Budni


Groupon:

Die Rabattplattform führt in den USA die neue Einkaufs-App Snap ein. Damit erhalten Nutzer einen Teil des Kaufpreises in Supermärkten zurück, wenn sie ganz bestimmte Produkte kaufen. Groupon arbeitet dabei laut Location Insider mit den Marken Barilla, Glad und Huggies zusammen. Als Beleg für den Kauf muss ein Foto der Quittung hochgeladen werden.

Ramelow:

Die Modehauskette führt einen digitalen Kassenbon ein. Mit der Technologie der Otto-Tochter NuBon wird es möglich, sich Kassenzettel direkt aufs Handy schicken zu lassen und sie dort zu verwalten. Den Service gibt es ab sofort an allen sechs Standorten in Buchholz, Elmshorn, Schenefeld, Stendal, Heide und Uelzen.

 

Readfy:

Das Düsseldorfer E-Book-Flatrate-Startup bekommt laut Buchreport eine neue Geschäftsführerin: Miriam Behmer löst Felix Bauchspieß ab, der das Unternehmen Ende September verlassen hat. Behmer war zuletzt Leiterin Produktmanagement bei Libri.de. Sie soll bei Readfy die Bereiche Strategie, Inhalte, Produkt, Finanzen und Organisation verantworten. Mitgründer Frank Großklaus ist für Marketing, Vertrieb und PR zuständig.

Digitale Welt:


Facebook:

Erweitert laut Techcrunch offenbar seinen Messenger um eine Bezahlfunktion. Damit soll es künftig möglich sein, dass sich Freunde untereinander Geld überweisen. Das System soll zunächst nur mit Maestro-Karten, nicht mit Kreditkarten oder Direktüberweisungen funktionieren. Auch noch nicht klar ist, ob Facebook sich die Nutzung bezahlen lässt oder gratis anbietet.

Twitter:

Um bei Deutschlands Werbungtreibenden bekannter zu werden, kooperiert der Mitteilungsdienst mit der Frankfurter Buchmesse. Ab Mittwoch werden unter dem Hashtag #twitteratur täglich wechselnd verschiedene Autoren der Verlagsgruppe Random House Kurz-Romane schreiben. Dabei sind laut W&V Zoë Beck, Berliner Schriftstellerin und  Ebook-Verlegerin, Marc Elsberg, Autor von Hightech-Thrillern wie "Zero", und die für Historien-Romane bekannte Constanze Wilken. Gebündelt wird das Ganze auf einer speziellen Microsite.

 

Digitale Trends & Fakten:

emap
e-map:

Goldene Zeiten in Sicht: Eine neue gedruckte "e-map" von etailment mit über 60 Seiten rund um das Thema "E-Commerce" erscheint zum und auf dem etailment Summit in Berlin (7. bis 9. Oktober). Und kurz danach auch als Download.

Zahl des Tages:
 Das Betriebssystem Android von Google steht mittlerweile für 47,1 Prozent des weltweiten Mobile-Traffics, wie eine Infografik auf Statista zeigt. Apples iOS liegt bei einem Anteil von 43,9 Prozent. Android hatte iOS erstmals im Juli überholt.


Grafik des Tages: Alles, was man über Responsive Design wissen sollte, bei Deutsche Startups


Lesetipp des Tages: Wie Telekom-Manager Philipp Friedel die Zusammenarbeit mit Amazon erlebt hat, verrät er bei HORIZONT.


Beliebtester Beitrag am Vortag: Zalando-Aktie: Jetzt dranbleiben, liebe Fashion Victims!

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Beacons
Vernetzt denkende Kunden, Personalisierung und Mobile - das waren nur einige der Schwerpunkte in die ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
oliver samwer
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Oliver Samwer, Gründer von Rocket Internet, bekommt für ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Limango:
Der Onlinehandel in Frankreich ist im ersten Halbjahr um 13 Prozent auf 35 Milliarden Euro Umsatz an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats