Kurz vor 9: eVendi launcht shopwelt.de, Otto, Salonmeister, PosterXXL, Whisbi, Myobis, ProSiebenSat.1, J.Crew, Starbucks, Amazon

Von Julian Heck Julian Heck | 19. März 2015 |

eVendi launcht shopwelt.de:

Der Preisvergleich-Anbieter eVendi, der schon seit 1997 am Markt ist, hat eine neue Suchmaschine gelauncht. Unter shopwelt.de werden ab sofort wie gewohnt Preise verglichen und Deals und Gutscheine gesucht, aber auch B-Waren verkauft. Den B-Waren-Shop mit derzeit rund 150.000 Angeboten hat eVendi schon im Sommer 2014 bei der personellen und inhaltlichen Neuaufstellung integriert. Zu diesem Zeitpunkt hat Daniel Hübsch, der schon guenstiger.de mit aufgebaut hat, die Geschäftsführung übernommen. Auf shopwelt.de finden sich neben der Preissuchmaschine mit über 80 Millionen Händlerangeboten aber auch Tests, Ratgeber und News. Mit einem Widget bzw. einer API-Schnittstelle können Website-Betreiber den Preisvergleich in ihre Seite einbinden. Etwas verwirrend: Unter eVendi.de findet sich das gleiche System wie bei shopwelt.de, bloß unter dem Namen eVendi. Ob das so bleibt, ist noch unklar.

Kurz vor 9: eVendi launcht shopwelt.de
 
Jetzt lesen: Otto legt positive Zahlen vor, Salonmeister expandiert, ProSiebenSat.1 gründet E-Commerce-Tochter.

Otto geht's gut:

Der Versandhändler vermeldet positive Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr: Um rund drei Prozent ist das Traditionsunternehmen gewachsen. Damit ist Otto das fünfte Jahr in Folge profitabel. Besonders im Onlinesegment entwickelt sich der Konzern gut. 85 Prozent macht der Online-Umsatz inzwischen am Gesamtumsatz aus. 

Salonmeister.de expandiert:

Das Berliner Terminbuchungs-Startup für Friseure, Beauty- und Wellnesssalons integriert ab April auch Geschäfte in Österreich und Schweiz. In Deutschland sind bisher rund 4.000 Salons gelistet. Seit März gehört Salonmeister.de zum britischen Marktführer Wahanda.
 

Zitat des Tages"Das war möglich, weil wir frühzeitig den Wandel unseres Geschäftsmodells hin zum Onlinehändler forciert haben." Alexander Birken, Konzernvorstand Multichannel Distanzhandel und Sprecher Otto, erklärt die konstant positiven Umsatzzahlen. 

PosterXXL wächst zweistellig:

Im letzten Geschäftsjahr konnte der Fotoentwickler seinen Umsatz um 25 Prozent auf 39 Millionen Euro ankurbeln. Im Kernmarkt Deutschland beträgt das Umsatzwachstum sogar 35 Prozent. 7 Millionen Euro beträgt der Gewinn vor Steuern "voraussichtlich". Exciting Commerce

   Anzeige
  Immer mehr Retailer begreifen: E-Commerce ist gekommen, um zu bleiben. Doch was wollen die Online-Shopper? Die Antwort liefert das neue ChannelAdvisor E-Book. Erfahren Sie, wie der Kunde von heute „tickt“ – und was das für Ihr Online-Geschäft bedeutet. Mehr

Digitaler Musikmarkt wächst dank Streaming:

Die Digitalerlöse im deutschen Musikmarkt legen um 13,1 Prozent zu. Der Bundesverband Musikindustrie schätzt, dass vor allem der Erfolg des Streamings - die Steigerung beträgt 79 Prozent - für das Wachstum verantwortlich ist. Der digitale Musikmarkt trägt damit ein Viertel zum Gesamtumsatz bei. Buchreport

Whisbi teleportiert Onlinekunden ins Geschäft:

Das spanische Startup Whisbi macht seine Software nun auch für den deutschen Handel verfügbar. Besucher eines Shops - mit Vodafone und Fiat sind bereits Tests durchgeführt worden - werden mithilfe einer Smartphone-Kamera oder smarten Brille des Verkäufers in das Geschäft oder den Showroom in Echtzeit gestreamt. Ein Chat oder Telefonat verbindet Kunden und Verkäufer.

Myobis ist insolvent:

Im Jahr 2009 ist das SaaS-Startup als das "Amazon der Dienstleistungen" ans Netz gegangen. Jetzt musste Myobis, Anbieter von Buchungssoftware, Insolvenz anmelden. Mindestens drei Millionen Euro an Risikokapital stecken im Unternehmen. Gründerszene

   Anzeige
 

Chancen erkennen, Möglichkeiten nutzen:
Mit dem Adobe Summit 2015 in London zum Digital Marketing-Erfolg
Profitieren auch Sie vom geballten Wissen der internationalen Digital Marketing-Szene – am 29./30 April im Londoner ICC ExCeL. Hier informieren!


ProSiebenSat.1 gründet E-Commerce-Tochter:

Mit der jüngsten vollständigen Übernahme von Flaconi gibt ProSiebenSat.1 die Gründung einer E-Commerce-Tochter bekannt. Mit Seven Commerce lagert die Sender-Gruppe damit alle E-Commerce-Aktivitäten aus. lead digital


E-COMMERCE INTERNATIONAL

J. Crew wächst online, verliert stationär:

Der New Yorker Modefilialist muss leichte Verluste um 1 Prozent im stationären Geschäft hinnehmen, wächst aber um 9 Prozent im E-Commerce. Unterm Strich sind die Erlöse um 6 Prozent gestiegen. Textilwirtschaft

Starbucks testet Lieferservice:

Die Kaffeehaus-Kette aus den USA kündigt einen Test für einen Lieferservice an. Der soll in der zweiten Jahreshälfte in der Heimat Seattle und in Manhatten stattfinden. Geordet werden Bestellungen online über die App. re/code

Amazon stampft den Webstore ein:

Aus gut informierten Kreisen will man wissen, dass Amazon seinen Webstore komplett einstellen wird. Die Mietshop-Lösung hat offenbar nicht den erwünschten Erfolg gebracht. In Deutschland ist man zu dieser Erkenntnis schon früher gekommen. re/code


E-COMMERCE PRAXIS

Bilder im Amazon Marketplace teilen:

Wie das Oberlandesgericht Köln in zweiter Instanz entschieden hat, darf Amazon Produktbilder von Händlern auch bei anderen Händlern im Marketplace anzeigen. In den AGB ist formuliert, dass sie die Nutzungsrechte dafür abtreten. Das ist kein Verstoß gegen das AGB-Recht, entschieden die Richter jetzt. iRights


DIGITALE TRENDS & FAKTEN


Luxusmode hat es in Deutschland schwerer:

Der globale Online-Markt für Luxusmode wird bis 2018 um durchschnittlich 20 Prozent pro Jahr wachsen - in Deutschland allerdings nur um 12 Prozent, wie McKinsey in einer Studie herausgefunden hat. Demnach sind deutsche Kunden besonders anspruchsvoll. Zwei von drei Kunden sind mit ihrem meistgenutzten Online-Shop unzufrieden.

Der Einzelhandel rüstet online auf:

Rund 60 Prozent der deutschen Einzelhändler sind mit einem Online-Shop im Netz präsent. Der gleiche Anteil besitzt eine mobiloptimierte Website und die Hälfte stellt sogar Informationen mit einer App zur Verfügung, so die Ergebnisse einer Locafox-Studie. Lebensmittelzeitung
 

Zahl des Tages: Wie eine Untersuchung von deals.com ergeben hat, werden Deutsche im Netz 2015 19 Mal online shoppen gehen - und damit zweimal mehr als 2014. Nur die Briten kaufen häufer ein. Allerdings geben die Shopper hierzulande weniger aus als beispielsweise in den USA, Schweden oder Großbritannien. 

Lesetipp des Tages: Das 2012 gegründete Fashion-Startup Zalora aus dem Hause Rocket Internet, in das schon 238 Millionen Dollar gesteckt wurden, beschreibt auf "Tech in Asia" fünf Learnings aus den letzten drei Jahren. 
 
Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Digitale Quasselstrippen - interessante Chatbot-Gründungen
Chatbots gelten gerade als das nächste große Ding bei der Digitalisierung des Handels und im E-Comme ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
oliver samwer
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Oliver Samwer, Gründer von Rocket Internet, bekommt für ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats