Kurz vor 9: Amazon startet Launchpad, Payback startet Payment-App, eBay-Bilanz, Zalando, Ludwig Beck, Payback, Procter & Gamble, 1-800-Flowers, Alipay, Boohoo, Alexa, Heypaula, Merkur

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. April 2016 |

Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Eigentlich wollte ich heute an einem Artikel schreiben über Pure Player, die sich Richtung Ladengeschäft bewegen oder auf Shop-in-Shop-Lösungen und Pop-up-Stores setzen. Die Stores als Resterampe nutzen, als Image-Vehikel zum Markenaufbau einsetzen, als Service-Tool oder Logistik-Hub sehen oder damit zuweilen ganz massiv auch Geld verdienen wollen. Getreu dem alten Journalisten-Ruf: Zwei Beispiele sind ein Trend, drei sind ein Markt. In diesem Fall: Omnichannel.

Doch dann standen plötzlich Amazon, Zalando, Home24, Notebooksbilliger, Cyberport, MyMuesli, Modomoto, AboutYou mit Edited, Amorelie, Sheego, Kiveda, Shoepassion, Scarosoo, Mister Spex, Mycs und Urbanara auf der Liste. Dann habe ich aufgehört zu zählen. Die Onliner füllen längst in Serie die leeren Flächen, die der stationäre Handel hinterlässt. Der Markt ist auf breiter Ladenfront Realität.
home24
Jüngster Player in der Offline-Welt: Home24. Zur Eröffnung des Berliner Outlets kamen rund 5000 Besucher


Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Zalando setzt mit ZipCart auf Tempo:

Zalando erweitert seine Tempo-App ZipCart. Über die App konnten bislang nur Berliner und Android-Nutzer Lieferungen des Mode-Einkaufs am selben Tag oder zum Wunschtermin bestellen. Nun ist die App auch für iOS-Nutzer und Kölner verfügbar. Die taggleiche Lieferung erfolgt dabei für die Kölner aus dem Lager in Mönchengladbach.


Amazon startet Launchpad für Startups:

Nach dem Start in den USA gibt es nun auch für deutsche Kunden unter www.amazonlaunchpad.de topaktuelle Innovationen aus der deutschen Gründerszene. Auf den maßgeschneiderten Produktseiten will Amazon Erfindern einen leichten Zugang zum Markt bietet -u nd dabei wohl auch lernen, welche jungen Produkte von Startups eine Zukunft haben.

Payback legt mit Mobile Payment los:

Ab Juni können die rund 28 Millionen Payback-Kunden mit der neuen Smartphone-App des Bonusprogramms bezahlen. Startpartner ist die Drogeriekette dm. Real, Galeria Kaufhof, Rewe, Alnatura und Aral sollen noch in diesem Jahr folgen. Genutzt wird beim "Payback Pay" wahlweise QR-Code oder NFC. Bislang noch nicht für den Markt realisiert wurde das Vorhaben, Location-based Services wie Beacon in die Punktesammel-App einzubinden. Hier laufen noch Tests.


Investoren bei Heypaula in Spendierlaune:

Das Hamburger Fashion-Startup Heypaula hat mit seiner Seedmatch-Kampagne nun kurz vor Toreschluss über 700.000 Euro eingesammelt und die Geldsammelei nun nochmals verlängert. Offensichtlich stösst das Zwischenhändler-Modell als Brückenbauer zwischen Marken und Plattformen auf breites Interesse bei kleinen und großen Investoren.

Heilemann Ventures paktiert mit Earlybird VC:

Heilemann Ventures und Earlybird VC schliessen sich zusammen.Gemeinsam werden sie einen neuen Earlybird-Digital-West-Fonds auflegen, der eine Größenordnung von 150 Millionen Euro anstrebt. Fokus des neuen Digital-West-Fonds werden, wie auch bisher beim Wagniskapitalgeber Earlybird, disruptive, schnell wachsende digitale Geschäftsmodelle sein. Die Gebrüder Heilemann machten sich mit dem deutschen Schnäppchenanbieter Dailydeal einen Namen. Das Unternehmen verkauften sie an Google und kauften es später wieder zurück.


Ludwig Beck windschief:

Ludwig Beck konnte die Umsätze in den ersten drei Monaten des Jahres um 72 Prozent auf 37,3 Millionen Euro steigern. Allerdings geht das Wachstum allein auf den Filialisten Wormland zurück, den das Münchner Traditionshaus im Mai 2015 übernommen hatte. Ludwig Beck machte im stationären Handel am Marienplatz und im Onlineshop erstmals seit langem ein Minus: Die Erlöse der Münchner Handelsaktivitäten sanken um 3,3 Prozent auf 21 Millionen Euro, weiß die TextilWirtschaft.

INTERNATIONAL


Amazon eröffnet Shop zur Fußball-EM:

Es geht schon los mit der Fußball-EM. Amazon eröffnet in Frankreich einen Spezial-Shop rund um das Fußball-Ereignis, bietet dort alles von Trikots bis TV was nur irgendwie mit dem Event zu tun hat.

eBay-Umsatz straft Unkenrufe:

Die aktuelle Zahlen von eBay (pdf) überzeugen auch Pessimisten: Da ist ein überraschend deutliches Umsatzplus im ersten Quartal von fast vier Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar. eBay lag damit über den Erwartungen der Analysten.

Amazon tischt mit Prime Now weiter aus der Restaurant-Küche auf:

Amazon weitet seinen Food-Lieferdienst für Restaurant-Bestellungen für Prime Now-Nutzer weiter aus und tischt nun auch in San Francisco auf. Den Service gibt es schon in San Diego, Austin, Chicago, Los Angeles, Portland, Baltimore und Seattle.

Merkur startet Onlineshop:

Die österreichische Supermarktkette Merkur will ab Mai einen eigenen Online-Shop starten. Beliefert werden aber vorerst nur Kunden in Wien. Bei einer Bestellung am Vormittag wird noch am Abend zugestellt, heißt es bei Standard.at.

Dicke Geldspritze für Alipay:

Alipay, Payment-Tochter von Alibaba, hat in einer Finanzierungsrunde 4,5 Milliarden Dollar für die weitere Expansion einkassiert, meldet Internet Retailer.

1-800-Flowers nutzt Alexa:

1-800-Flowers macht in den USA seinen Kunden jetzt auch die Bestellung über Amazons Spachsteuerungsbox Alexa möglich, berichtet Retail Dive. Der Blumenversender ist damit der erste externe Handelspartner.

Beauty-App mit virtuellem Spiegel von P&G:

Von Cover Girl, Marke aus dem Hause Procter & Gamble, kommt eine Beauty-App (Demo-Video), die per Gesichts-Scan unter anderem den Hautton erkennt und dann bei der Auswahl von Kosmetika hilft und dazu natürlich dann auch einen virtuellen Spiegel einsetzt. Die BeautyU-App (iTunes) soll so auch dabei helfen, das passende Produkt am Regal auszuwählen. Neben P&G versprechen etliche weitere Anbieter Schönheit per Augmented Reality mit eigenen Beauty-Apps.


Schickes Wachstum für Boohoo:

Der britische Online-Modehändler Boohoo.com hat die Erlöse im Geschäftsjahr 2015/16 um rund 40 Prozent auf 195,4 Millionen britische Pfund gesteigert und das Ergebnis deutlich verbessert. Einer der Gründe: eine massive Sortimentserweiterung. Auch Mobile hat sich Boohoo herausgeputzt.

TRENDS & FAKTEN

NFC im Handel auf dem Vormarsch:

60 Prozent der großen deutschen Händler wollen bis Ende 2016 kontaktlose Zahlungen mittels NFC möglich machen. Das sagt die EHI-Studie „Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel 2016“ hervor. Location Insider stellt sie vor.

Omnichannel in der Touristik:

Der digitale Commerce in der Touristik wird ein wichtiger Schwerpunkt auf dem etailment Summit im September. Als Referenten haben bereits zugesagt Dirk Tietz, Chief Transformation Officer bei DER, Georg Ziegler von Holiday Check und Jörg Trouvain, CEO von ProSiebenTravel. "Omnichannel - The next generation" lautet das Motto am 29. September in Frankfurt. Für Startups und Händler bieten wir besondere Konditionen.

Gastbeiträge bei etailment:

Gastbeiträge genießen einen hohen Stellenwert bei etailment. Weil solche Beiträge einen echten Nutzwert liefern sollen, schauen wir genau auf einige inhaltliche Standards und Kriterien. Wir sagen Ihnen, worauf es ankommt und wie ein nützlicher Beitrag aussehen kann. Mit diesen Tipps kommt ein Fachbeitrag dann nicht nur bei etailment-Lesern gut an.

Zahl des Tages: Der März brachte laut offizieller Zählung der IVW das zweitbeste Traffic-Ergebnis für etailment seit der Gründung des Online-Magazins.  Die anerkannte Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) zählte im März 161.250 Visits.

Lesetipp des Tages: Lieferando-Gründer Christoph Gerber notiert bei Medium seine Zweifel an den Erfolgstorys der "Proven Winners" von Rocket Internet und rechnet dazu unter anderem bei Home24, Westwing und HelloFresh 2 und 2 zusammen.


Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+ und Xing & LinkedIn sowie YouTube & Soundcloud.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.
Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Schritt für Schritt mit Google Adwords punkten
Suchmaschinenwerbung ist zwar komplex, doch trotzdem ist der Einstieg in Google AdWords keine Rakete ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats