Kurz vor 9: Dreht Amazon fresh an der Preisschraube?, Zalando, Alibaba, Ikea, Mastercard, Migros, Foot Locker, Intershop, Uber, Returbo

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 24. August 2015 |

Dreht Amazon fresh an der Preisschraube?:

Amazon fresh startet in Deutschland -
Amazon fresh - noch in der Preisfindungsphase?
299 Dollar im Jahr sollte nach einer 30tägigen Testphase die Belieferung von Lebensmitteln frei Haus per Amazon fresh in den USA kosten. Re/Code meldet nun Zweifel an, dass Amazon jemals diesen Betrag für den Lieferdienst kassieren wird.
Laut dem Bericht schiebt Amazon das Ende der kostenlosen Probephase für Neukunden immer weiter hinaus.
Indizien für einen Umschwung bei der Preispolitik sieht Re/Code genug. In New York sollte der im Oktober gestartete Feldversuch nur bis zum Jahresende kostenlos sein. Bislang aber müssten Kunden dort noch keine 299-Dollar Mitgliedschaft abschließen. Das soll zumindest bis Ende September noch so bleiben. Auch in Seattle, Philadelphia und New Jersey geht der kostenlose Test vorerst weiter. In Kalifornien bietet Amazon inzwischen zudem alternativ eine Bezahlung pro Bestellung an. Preis: 7,99 Dollar. Hinzu kommt, dass Amazon im Rahmen seines Prime Now Konzepts in mehreren US-Städten die Lieferung aus lokalen Geschäften binnen zweier Stunden für Prime-Mitglieder kostenlos bietet.

Jetzt lesen: Neue Marken von Zalando, Ikea-Katalog und die Literaturkritik.


Ikea-Katalog und die Literaturkritik:

Muntere Idee: In einem Werbespot (Agentur: Wirz, Zürich) rezensiert Literaturkritiker Hellmuth Karasek den neuen Ikea-Katalog. Gelungenes Beispiel von Selbstironie - von Marke und Kritiker.

Neue Marken von Zalando:

Neue Eigenmarken für Zalando? Der Onlinehändler hat sich die Rechte sowie die Domains für die Marke "Fleek" gesichert. Für den Namen "Z-Stars" läuft die Markenanmeldung, weiß Exciting Commerce. Was daraus wird - unklar. Zuletzt hatte Zalando immer wieder betont, man wolle das Sortiment mit mehr Sportmode für Frauen, Unterwäsche, Große Größen, mehr Umstandsmode und mehr Kindermode stärken. Ob dabei auch Eigenmarken eine Rolle spielen, dürfte man also demnächst sehen.
 

Zitat des Tages: "I think, also in Berlin, you can find a totally new breed of company that is way more technology-based rather than execution-based." Starinvestor Klaus Hommels (Lakestar) startet einen neuen Fond und schildert Business Insider seine Sicht auf das Silicon Valley in Europa und die Debatte um eine Tech-Blase.

Returbo sammelt Geld bei der Crowd:

Returbo sammelt derzeit noch Geld über die Crowdfunding-Plattform Companisto ein. Das Funding-Ziel von 800.000 Euro ist beinhahe erreicht. Returbo kümmert sich vor allem um den Vertrieb von Retouren und anderen Zweitmarkt-Produkten von Händlern über weitere Online-Kanäle. Returbo peilt 2015 mehr als sechs Millionen Euro Umsatz an.

   Anzeige
 

"Cross-Border Trade für deutsche Einzelhändler" ist das neue E-Book, welches sich exklusiv an deutsche Einzelhändler richtet. Es bündelt die Erfahrungen von Verkäufern auf der ganzen Welt, die diesen Schritt bereits erfolgreich vollzogen haben. Mehr


Moll verlässt Intershop-Vorstand:

Jochen Moll geht bei Intershop. Die Aufgaben als Vorsitzender des Vorstandes übernimmt Jochen Wiechen, bisheriger Chief Technology Officer ab dem 1.September 2015. Axel Köhler, bisher Senior Vice President Sales & Marketing bei Intershop, übernimmt als weiteres Mitglied des Vorstandes die Aufgaben Vertrieb, Marketing und Kommunikation sowie Professional Services. Moll  verantwortete seit April 2012 bei Intershop die Bereiche Vertrieb, Marketing und Kommunikation sowie Professional Services als Sprecher des Vorstands. Seit Juli 2015 war er zusätzlich verantwortlich für die Bereiche Human Resources und den Finanzbereich.


E-COMMERCE INTERNATIONAL

Foot Locker macht online einen großen Sprung:

Ein Umsatzwachstum von Plus 3,3 Prozent auf 1,695 Milliarden Dollar schaffte Foot Locker im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Online legte der Händler im Heimatmarkt um rund 40 Prozent zu.  IR

Mastercard probt "Selfie Pay":

Mastercard experimentiert in den USA mit "Selfie Pay". Weniger spektakulär formuliert arbeitet der Autorisierungsprozess beim Mobile Payment mit Gesichtserkennung. Business Insider

Alibaba-Aktie auf Tiefststand:

Die Börsenkrise in China lässt auch die Aktie von Alibaba nicht unberührt. Am Freitag notierte die Aktie nur knapp über dem Ausgabepreis beim IPO (68 Dollar). Reuters

Migros kann jetzt Mobile Payment:

Die Schweizer Handelsgruppe rüstet ihre App für mobiles Bezahlen aus. Migros setzt beim Bezahlen auf QR-Codes. Die Einführung hatte sich mehrfach verzögert. Location Insider


E-COMMERCE PRAXIS

16 Startup-Metriken:

Was zählt? Andreessen Horowitz schaut in einem Blog-Beitrag auf 16 Startup-Metriken und wie sie richtig kalkuliert werden.
 

Zitat des Tages: "Man muss dem Kunden genau „zuhören“, um eine Echtzeit-Interpretation seiner jeweiligen Situation erstellen zu können. Ein Kunde kann heute Geschäftsreisender sein, ist nächste Woche aber mit der Familie unterwegs und hat damit vollkommen andere Bedürfnisse – er lässt sich also nicht in eine vorgefertigte Schublade stecken". Michael Hubrich, Senior Vice President MEE bei SAP hybris für den Geschäftsbereich Customer Engagement & Commerce, im Interview mit etailment.

Internationalisierung bei Zalando:

Sprache allein reicht nicht. Zalando schaut bei der internationalen Expansion auch genau auf die kulturellen und psychologischen Eigenheiten des jeweiligen Landes, richtet danach beispielsweise Zahlverfahren und Kommunikation aus. Dabei bestätigen die Daten so manches Stereotyp. Quartz


DIGITALE TRENDS & FAKTEN


Börsenpläne von Uber:

Der Kurierdienst Uber will wohl in den nächsten 18 bis 24 Monaten an die Börse. Das geht offenbar aus einer Präsentation hervor, mit der Uber derzeit auf der Suche nach frischem Geld ist. Techchrunch

Preis schlägt Schnelligkeit bei Lieferung:

Wenn es günstiger ist, darf der Versand aus Sicht der Kunde auch etwas länger dauern. Diese Erkenntnis hat eine Studie mit nordamerikanischen Kunden bestätigt. ECommerce Bytes


Zahl des Tages: Wochen nach dem Ende des Streiks bei der Deutschen Post und DHL sind immer noch nicht alle Pakete beim Kunden angekommen. Eine Stichprobe von Trusted Shops unter 120 Online-Händlern hat ergeben: Bei 70 Prozent der befragten Shopbetreiber sind bis heute noch nicht alle Pakete ausgeliefert worden.

Lesetipp des Tages: Spannender Einblick in den Preis- Algorithmus bei Airbnb. IEEE Spectrum


Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Beacons
Vernetzt denkende Kunden, Personalisierung und Mobile - das waren nur einige der Schwerpunkte in die ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats