Kurz vor 9: Mode-Showrooms für Amazon?, Otto deutlich im Plus, Alibaba, Migros, E-Food, Spotify

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. März 2016 |

Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Otto.de hat beim Umsatz deutlich Boden gut gemacht. Das ist eine Nachricht, die die gesamte Handelsbranche freuen sollte. Der Riese zeigt, dass Wandel und Wachstum auch bei einem Dickschiff möglich ist. Denn manche Kommentare in den Jahren der Pleiten von Quelle, Neckermann und Co beschrieben bereits, wie all die jungen Pure Player die etablierten Distanzhändler ins Grab schubsen werden. Otto, aber beispielsweise auch Media-Saturn, wehren sich dagegen mit einem Kraftakt und dem eisernen Willen zur Transformation. Und einer wiedererwachten, fast schon obsessiven Kundenzentrierung. Auch bei der Umgestaltung des eigenen Unternehmens. "Der Kunde verändert sich schneller als es die einzelnen Branchen tun. Er gibt das Tempo vor, wonach wir uns als Anbieter richten müssen, sagte Neela Montgomery, Konzern-Vorständin Multichannel Retail der Otto Group, auf der CeBIT. Die vielzitierte digitale Transformation ist denn auch eher eine Transformation des eigenen Denkens.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Otto.de schafft zweistelliges Wachstum:

Otto.de schafft ein Wachstumsplus von rund 10 Prozent im Geschäftsjahr 2015/16 auf rund 2,56 Milliarden Euro. Damit zeigte Otto deutlich mehr Muskeln als im Vorjahr mit kläglichen drei Prozent Plus. Der Gewinn liegt gleichwohl erneut im selbstgesteckten Zielkorridor von drei bis fünf Prozent Rendite. Vor allem im Bereich Möbel sowie Haus- und Heimtextilien zeigt Otto mit einem Umsatzplus von 20 Prozent und rund 700 Millionen Euro Umsatz bei Living-Produkten, dass andere Online-Player hier eher ihre Mäusepfötchen ballen. Den Umsatz der acht Satellitenshops in dem Segment (u.a. Yourhome, Teppstore, Schlafwelt und Naturloft) beziffert Birken mit 120 Millionen Euro.
Auch im Technikbereich fühlt sich Otto stark. „Jeder dritte online verkaufte Fernseher in Deutschland kommt von Otto, bei den Waschmaschinen ist es inzwischen sogar schon jede zweite“, sagt Otto-Chef Alexander Birken. Für das laufende Geschäftsjahr plant Otto ein durchschnittliches Umsatzwachstum von rund 5 Prozent bei einer durchschnittlichen Rendite von 3 bis 5 Prozent.
otto
Otto-Chef Alexander Birken

Sieben Online-Riesen in Deutschland:

Exciting Commerce zählt in Deutschland 7 Online-Riesen mit Jahresumsätzen von mehr als 500 Millionen Euro. Explodiert sei zudem die Zahl der Online-Händler mit einem Umsatz ab 100 Millionen Euro. Die Liste der 7 Riesen dürfte aber nicht ganz vollständig sein. Otto.de fehlt beispielsweise bei der Aufzählung. Vermutlich ein freudscher Fehler.

Handelsexperte erwartet Mode-Showrooms von Amazon:

Die Süddeutsche Zeitung spekuliert über weitreichende Expansionspläne von Amazon in Deutschland. Ein Fokus dabei Mode bis hin zur "weltgrößten Mode-Einkaufs-Erlebniswelt” und Showrooms in Deutschland. "Ich gehe davon aus, dass Amazon in deutschen Großstädten demnächst Showrooms eröffnen wird", zitiert die SZ den Handelsexperten Christian Kille von der Hochschule Würzburg. Dann stünde wohl der Kampf King Kong gegen Godzilla bevor. 

INTERNATIONAL


Amazon steigt bei Flugzeugfirma ein:

Amazon mietet nicht nur 20 Boeing als Frachtflugzeug bei der ATSG (Air Transport Services Group). Der Online-Riese beteiligt sich auch mit knapp 10 Prozent an dem Unternehmen. Amazon unternimmt damit einen weiteren Schritt auf dem Weg zum “Transportation Service Provider”.

Alibaba erreicht Meilenstein:

Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 3 Billionen Yuan, rund 464 Milliarden Dollar, bewegt. Der Meilenstein hat sogar Joe Tsai, Vice Chairman bei Alibaba, zu einem Blog-Beitrag bewegt.

Berninghaus verlässt die Migros:

Dieter Berninghaus, Leiter des Departements Handel und Mitglied der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes, verlässt das Unternehmen aus Zürich im zweiten Halbjahr 2016. Ein Nachfolger für den Ex-Rewe-Chef beim Schweizer E-Commerce-Vorreiter steht noch nicht fest. Berninghaus will sich neuen Aufgaben als Verwaltungsrat, Investor und Unternehmer zuwenden. 

TRENDS & FAKTEN


Mehr E-Food-Kunden in den USA:

Bereits 41 Prozent der Konsumenten in den USA haben Lebensmittel online geordert.  Das sagt die Studie „How consumers are using online grocery“ von Brick Meets Click. 23 Prozent der Konsumenten in den USA haben in den vergangenen drei Monaten der Studie regelmäßig Lebensmittel im Netz bestellt. Damit ist der Anteil der E-Food-Kunden gegenüber den Vorjahren deutlich gestiegen.


Spotify beschallt 30 Millionen Nutzer:

Die Musik-Streaming-Plattform Spotify erreicht laut einem Tweet von CEO Daniel Ek nun 30 Millionen Nutzer und hängt damit alle anderen Plattformen deutlich ab.

Zahl des Tages: Twitter feiert den 10. Geburtstag und nennt erstmals eine Zahl für den deutschen Markt: Über 12 Millionen monatliche Nutzer. Aber Vorsicht: Twitter packt in die Geburtagszahl sowohl eingeloggte als auch nicht eingeloggte Nutzer.

Grafik des Tages:
 
9 Prozent der 100 erfolgreichsten Onlineshops auf idealo.de liefern versandkostenfrei. 44 Prozent koppeln den Gratisversand an einen Mindestbestellwert. Dieser liegt am häufigsten bei 50 Euro. In 41 Prozent der Shops können Kunden zudem die Ware per Click & Collect selbst abholen. Die Lieferung an eine Packstation bieten 62 Prozent an. Die Zahlen nennt die Preisvergleichsplattform und stellt diese und weitere Ergebnisse in einer Infografik vor.


Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+ und Xing & LinkedIn sowie YouTube & Soundcloud.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.
Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Otto, Alibaba, e-Food, Migros

Kurz vor 9: Guido Maria Kretschmer als
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!bei der ersten Durchsicht der Nachrichten am heutigen Mo ...
Topartikel
Was bieten die Baumärkte im Web?
"Respekt wer es selber macht" - die Botschaft aus dem Werbespot haben wohl die meisten im Ohr, wenn ...
Der Trend zu Mobile ist ungebrochen - gerade auch in der Online-Werbung
Welche Verschiebungen durch die Nutzung von mobilen Endgeräten ergeben sich in Hinblick auf die Scha ...
Die vier besten Strategien im Suchmaschinenmarketing zur Fußball-Europameisterschaft
Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Die Fußballeuropameisterschaft startet. Und damit a ...
Wie sie die ersten 100 Tage als Händler auf Amazon meistern
Welche Tipps gibt es eigentlich für Händler, die sich dazu entschlossen haben, auf Amazon Produkte a ...
Der Onlinehandel ist kein leichtes Geschäft. Nicht auszudenken, wo manches Unternehmen heute schon s ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats