BVDW: Mobile Commerce im Aufwind

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Januar 2012 |

Das Potenzial von E-Payment und elektronischen Zahlungssystemen am deutschen Markt ist weiter ausbaufähig. Zwar besitzen E-Commerce und E-Payment für deutsche Unternehmen kontinuierlich eine hohe Bedeutung, jedoch gelten Sicherheitsbedenken der Nutzer und die noch fehlende Technologie auf Anbieterseite als bislang größte Hemmnisse für den Erfolg von E-Payment. Dies geht aus der Umfrage „Aktuelle E-Payment Trends“ durch die Fachgruppe ECommerce im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hervor.

bvdw_e-payment_umfrage_bedeutung_ecommerce

Mobile Commerce legt zu

In Sachen Mobile Commerce gehen drei Viertel der Befragten (74,1 Prozent) von einer deutlichen Steigerung der Bedeutung in den nächsten zwei Jahren aus. Für Social Commerce geht die Mehrzahl von einer weitaus höheren Bedeutung im Jahr 2013 aus (61,1 Prozent).

Die Teilnehmer der BVDW-Umfrage sprechen In-App Payment sowohl in Bezug auf die Nutzer- als auch auf die Anbieterseite die höchste Akzeptanz zu. 

bvdw_e-payment_umfrage_hemmnisse

Bei der Einschätzung zur Akzeptanz von Mobile Wallets lässt sich weder für Anbieter noch Nutzer eine klare Meinung ablesen. Tendenziell liegt die Akzeptanz in beiden Fällen eher im Mittelfeld.

Virtuelle Währungen werden dagegen in beiden Fällen sehr kritisch beurteilt.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: News

Schlagworte: M-Commerce, E-Commerce, Payment, BVDW

Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats