Kurz vor 9: IBM Watson App kennt die Shopping-Zukunft, Zalando, Otto, Wal-Mart, Yoox, ProSiebenSat.1, Alipay, Dior

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. November 2015 |

IBM Watson App kennt die Shopping-Zukunft:

Kurz vor 9: IBM Watson App
Die "IBM Watson Retail Trend App" kennt die Zukunft und weiß, was Sie Weihnachten kaufen werden. Beinahe. Die kostenlose App für iOS auf Basis des Computersystems Watson sagt natürlich in erster Linie Kunden, was gerade so angesagt ist, zeigt was Trend wird, prognostiziert die weitere Entwicklung, kann so aber auch eine wichtige Hilfe für Händler sein. Na gut: Für die von AdAge herausgepickte Vorhersage, dass bei Lego die Sets von Star Wars, Lego City und Friends total angesagt sein werden, braucht man nicht gerade künstliche Intelligenz.
Auch nicht dafür, dass solcherlei Dinge ruckzuck ausverkauft sein werden. Auch das will die App vorher wissen und nutzt dazu auch die Informationen aus sozialen Medien und was die Menschen dort über Produkte mitteilen und analysiert dafür Muster und auch die Gefühle der Aussagen (Promo-Video). Die Trends zu Elektronik, Spielwaren und Gesundheitsprodukten lassen sich auch auf einer Microsite im Web nachlesen. Nachteil: Die App "spricht" und forscht derzeit auf englisch. Gleichwohl kann die App eine gute Hilfe für die Sortimentsplanung sein - und eine Mahnung für Väter, das Lego-Star-Wars-Set nicht auf den letzten Drücker zu kaufen. Manche Bestseller sind schließlich global.

Jetzt lesen: Otto glaubt an das Weihnachtswunder, Dior tastet sich an den E-Commerce heran.

Otto glaubt an das Weihnachtswunder:

Mit einem emotionalen Animationsfilm drückt Otto in der Weihnachtskampagne auf die Tränendrüse. „Weihnachten ist in Dir“ lautet die Botschaft des TV-Spots der Agentur Heimat, in dem ein Postbote den verloren gegangenen Brief eines kleinen Jungen an seinen verstorbenen Großvater „im Himmel“ entdeckt und ihm viele Jahre später seinen Weihnachtswunsch erfüllt. Auf der Microsite dazu gibts reichlich Extras für die Zuschauer, samt dem Versuch von Otto, Weihnachtswunder der Kunden einzusammeln. Der 84-sekündige Animationsfilm selbst ist nur im Web zu sehen. Im TV gibt es dazu einen 20-sekündigen Trailer. etailment
 

Zitat des Tages: "It feels like it will be an okay holiday". eBay-CEO Devin Wenig hat durchwachsene Erwartungen an das Weihnachtsgeschäft. ECommerce Bytes

Diemer verlässt Kreditech:

Abgang: Alexander Graubner-Müller ersetzt Sebastian Diemer als CEO beim Fin-Tech Kreditech. Die Personalie hatte Diemer im Vorfeld vehement dementiert. Das Manager-Magazin begrüßt den Abgang.

   Anzeige
 

3D-Druck – Additive Manufacturing/Rapid Prototyping  ist in aller Munde: Details dazu als kostenloser 20-seitiger  Download  unter www.ulricheggert.de/kostenlosestudien   

Inhalte zu 350 seitiger Kaufstudie incl. Perspektiven 2025/30 unter www.ulricheggert.de          


Zalando baut gewaltige neue Zentrale:

Zalando will bis 2018 alle Mitarbeiter an einem Standort im sogenannte „Zalando-Campus“ in Berlin konzentrieren. Über 5000 Mitarbeiter sollen in dem Areal auf dem Anschutz-Gelände im Berliner Bezirk Friedrichshain/Kreuzberg mit einem Gesamtvolumen von fast 100.000 qm arbeiten. Der Spatenstich für die neue Unternehmenszentrale ist zweiten Quartal 2016.

ProSiebenSat.1 Accelerator hebelt Startups:

Der ProSiebenSat.1 Accelerator ist in die sechste Runde gestartet und verbucht dabei fünf Neuzugänge. Erstmals unterstützt der ProSiebenSat.1 Accelerator die Teilnehmer zusätzlich auch mit einer TV-Kampagne im Wert von 500.000 Euro. Aus über 300 Bewerbern konnten sich im Auswahlprozess durchsetzen: Clark, ein digitaler Versicherungsmakler. Fairr.de, ein Portal für die private Altersvorsorge. Foodist liefert Delikatessen frei Haus und als Abo-Angebot. Kukimi liefert kochfertig zubereitete Speisen. TripRebel, ein Preisvergleichsportal für Hotelbuchungen.

Alipay und PrestaShop kooperieren:

Alipay, Chinas führender E-Payment-Service, kooperiert mit Prestashop, um mittelständischen europäischen Händlern Zugang zum chinesischen Markt zu bieten. Prestashop bietet dazu ein entsprechendes Modul für Ailpay.


E-COMMERCE INTERNATIONAL

Dior tastet sich an den E-Commerce heran:

Lange hat sich Dior in Sachen E-Commerce geziert. Jetzt geht die Luxusmarke ins Web. Auf kleiner Flamme. Vor Weihnachten gibt es eine temporäre Shop-Lösung auf der Website von Bergdorf Goodman. WWD


Yoox schließt Shoescribe und The Corner:

Onlinehändler Yoox / Net-a-Porter will seine Multilabel-Onlinehändler Shoescribe und The Corner abschießen. Nach der Frühjahr/Sommer-Saison 2016 werden Besucher von Shoescribe.com und TheCorner.com an andere Websites der Gruppe weitergeleitet. fashionista

Wal-Mart wächst im Web:

Wal-Mart erreicht im 3. Quartal einen Gesamtumsatz von 117,4 Mrd. Dollar (minus 1,3 Prozent). Der Gewinn schrumpft um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 3,3 Mrd. Dollar. Beim E-Commerce reichte es für ein Umsatzplus von 10 Prozent. IR

Indien schafft mehr Flexibilität für ausländische Stores:

Die indische Regierung hat die Handelsbedingungen für ausländische Unternehmen weiter gelockert. Künftig können Monolabel-Filialisten auch einen eigenen Online-Shop in Indien unterhalten. TextilWirtschaft

 
DIGITALE TRENDS & FAKTEN

Zweistelliges Online-Wachstum in Alpenländern:

Eine aktuelle EHI-Studie sieht ein zweistelliges Wachstum im Onlinehandel der Alpenländer. 2,1 Mrd. Euro wurden in 2014 in Österreich von den Top-250-Onlineshops mit physischen Waren im Internet umgesetzt. In der Schweiz wurden 4,9 Mrd. Euro erwirtschaftet. Damit ist das Wachstum der Top-250-Onlineshops nach den EHI-Zahlen bei unseren Nachbarn mit jeweils über 11 Prozent – Österreich 11,6 Prozent und Schweiz 11,4 Prozent – etwas höher ausgefallen als hierzulande (9 Prozent). In Österreich machen die Top 10 mit 46,3 Prozent schon fast die Hälfte des Umsatzes der Top 250 aus. In der Schweiz – noch ohne eigene Amazon-Präsenz – machen die ersten 10 Prozent des Rankings nur 38,5 Prozent des Gesamtmarktes aus.

BVDW vergibt Digital Award:

Der Branchenverband BVDW vergibt den Deutschen Digital Award 2016. Bewerben können sich Werbe-, Design-, Internet- und Kommunikationsagenturen wie auch Werbungtreibende und Freiberufler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit digitalen Arbeiten, die dort in diesem Jahr erstmals veröffentlicht wurden, unter www.deutscherdigitalaward.de. Rund um den Handel dürfte vor allem die Kategorie Digital Commerce mit ihren Unterkategorien (Innovation, Visual Design, User Experience/Usability, Multichannel) interessant sein. Die Einreichungsfrist für den Preis läuft bis 15. Januar 2016.


Grafik des Tages:
Peer Schader erklärt die Nöte von DHL mit Paketstationen und Paketkästen. Gut, dass nächstes Jahr auch wieder Weihnachten ist.

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: News

Schlagworte: Zalando, Otto, Wal-Mart, Yoox, ProSiebenSat.1, Alipay, Dior

Beacons
Vernetzt denkende Kunden, Personalisierung und Mobile - das waren nur einige der Schwerpunkte in die ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
oliver samwer
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Oliver Samwer, Gründer von Rocket Internet, bekommt für ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats